ab wann in römer king? kind ist so groß...

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von anniemaus1 21.10.10 - 14:12 Uhr

hallo ihr lieben,

mein kleiner ist sehr groß mit seinen 8 monaten (trägt 80/86) und wiegt 11kg. sitzen kann er noch nicht alleine, krabbelt aber...

jetzt ist es sehr unbequem für ihn im maxicosi und ich überlege ihn in den römer king zu setzen und den ihn die "liegeposition" zu stellen. spricht da was gegen? was meint ihr?
sein kopf ist noch nicht oben raus aus dem maxicosi, die schultergurte sind an der grenze...

danke euch für eine einschätzung!!

viele grüße!

Beitrag von haruka80 21.10.10 - 14:27 Uhr

Huhu,

mein Sohn wuchs auch recht früh aus dem Maxi Cosi heraus. Allerdings hatte der Kopf immer noch etwas Platz und ich habe damals die KRankengym meines Sohnes gefragt, was ich denn machen solle.
Mit 9,5 Monaten war der Kopf dann 2cm drüber und da mein Sohn noch keine 9kg hatte und auch noch nicht sitzen konnte, hatten wir n echtes Problem.
Nun ja, wir haben ihn dennoch mit seinen 8,6kg und nicht sitzend in den Römer gelegt, in Liegeposition nur, weil sitzen konnte er erst mit 10,5 Monaten. Mir wars aber so lieber als das der Kopf rüberschaut und da evtl was passiert. Unsere KG hat uns dafür das OK gegeben (hatte sie gefragt, ob das seinem Rücken evtl schaden würde), obwohl sie auch sagte, Maxi Cosi wäre natürlich am sichersten-solange das Kind eben reinpasst, was bei uns ja nicht der Fall war.

Ich würde wirklich schauen, deinen Sohn so lange wie möglich im Maxi Cosy zu lassen, wir konntens noch 1,5 Monate hinauszögern, bis es halt vom Kopf ehr nicht mehr ging.

L.G.

Beitrag von littleblackangel 21.10.10 - 14:28 Uhr

Hallo!

Ja, da spricht einiges dagegen!

Ein Folgesitz in Liegeposition ist gefährlicher als ein Folgesitz allein, deshalb sollte man diese Schlafposition so selten wie möglich nutzen. Bei einem Unfall wird der Kopf nach vorne geworfen, in der Liegeposition kommen dann noch Wirbelsäulenverletzungen hinzu.

Da dein kleiner noch nichtmal sitzen kann, ist seine Muskulatur dafür noch garnicht besreit und bei einem Unfall hätte er eine sehr hohe Gefahr, das er einen Genickbruch erleidet.

Gerade wenn ein so junges Kind so schwer und groß ist, wirken bei einem Unfall unheimlich große Kräfte, die das Kind mit seinem Unreifen Körper nicht verkraften kann!


Warte bitte noch ab oder hol dir einen Reboarder, alles andere ist Lebensgefährlich für dein Baby!

LG

Beitrag von aggie69 21.10.10 - 14:29 Uhr

Ab 9 Monate nimmt man ja sowieso die nächste Größe oder war das bis 9kg?

Mein Sohn ist sehr schlank (1,5Jahre - ca.10kg) Zur Not würde ihm sein alter Sitz noch passen aber die Füße stoßen gegen die Rückenlehne. In dem neuen Sitz (9-18kg) sitz er sehr bequem.

Beitrag von littleblackangel 21.10.10 - 14:33 Uhr

Ab 9kg kann man den nächsten Sitz nehmen, nicht ab 9Monaten! Muss man aber nicht, die Babyschalen gehen bis 13kg bzw. bis der Kopf oben mit dem Rand abschließt. Die Babyschale ist der sicherere Sitz, da wäre mir jede Bequemlichkeit egal, die Sicherheit geht vor!

Das mit den Füßen ist kein Grund! Lieber ein Bein-, statt ein Genickbruch!

LG Angel mit Anna, die mit knapp 15Monaten noch lange keine 9kg erreicht hat und damit noch lange im Maxi-Cosi fahren wird!

Beitrag von aggie69 23.10.10 - 13:46 Uhr

Wenn Dein Kind sich aber mit den Beinen gegen die Lehne der Rückbank stemmt, hast Du schlechte Karten, wenn Du versuchst Dein Kind anzuschnallen.

Mein Sohn wiegt auch gerade mal 10kg aber wir haben den größeren Sitz - eben weil mein Sohn so groß ist, daß es schon schwierig war, ihn entgegen der Fahrtrichtung in den Sitz zu bekommen. Jetzt, wo er vorwärts fährt und auch aus dem Fenster schauen kann, sind die Fahrten für uns alle viel entspannender. Vorher war er nur am heulen.

Mir selbst wird beim rückwärts fahren schlecht. Ihm vielleicht auch?

Wir haben einen Römer Sitz mit Isofix-befestigung. Glaube schon, daß dieser Sitz sehr sicher ist aber etwas Bequemlichkeit ist auch wichtig, wenn man den Kindern das Autofahren nicht vermiesen will.

Beitrag von italyelfchen 21.10.10 - 14:34 Uhr

Huhu,

also ganz streng genommen sollte er sitzen können, das Gewicht hat er aber!

Trotzdem:
Wenn es irgendwie geht würde ich trotzdem dringend davon abraten, ihn schon "umziehen" zu lassen, denn es ist definitiv viel sicherer in der Babyschale. Die Muskeln sind noch nicht ausreichend ausgebildet um den Kopf bei einem Aufprall zu halten. Wenn es ein Folgesitz sein muss, dann lieber ein Reboarder.
MUSS es aber noch nicht, denn solange der Kopf oben nicht rausschaut, paßt die Schlale noch! Sophia ist mit 10 Monaten und 83 cm umgezogen, da habt ihr sicher noch Luft.
Zur "Breite" kann man nur sagen: Kinder gehöre NICHT mit Winterjacke in die Babyschale, da sitzen die Gurte nicht richtig. Lieber einen guten Fleece und Decke drüber. Dann paßt es meist auch wieder in der Breite!

Liebe Grüße
Elfchen

Beitrag von lotosblume 21.10.10 - 14:35 Uhr

Solange der Kopf noch nicht über die Babyschale ragt können sie da durchaus noch drin fahren.

Solange er nicht alleine sitzen kann würde ich ihn auf keinen Fall in den nächsten Sitz setzen - die Liegepsoition ist ja nicht mit der der Babyschale zu vergleichen.

Beitrag von doris72 21.10.10 - 14:41 Uhr

Der Kleine ist aber wirklich sehr groß.
Unser Paul trägt 86/92 und wiegt 11,5 kg mit 26 Monaten!!

Da kann ich mir das Platzproblem vorstellen.
Aber trotzdem sollte er noch in den Rückwärtsgerichteten Babysafe bis mind. 12 Monate aus Sicherheitsgründen. Lieber unbequem, als zu gefährlich.

LG von Doris

Beitrag von fbl772 21.10.10 - 15:15 Uhr

Liebe Annie

das gleiche Problem hatten wir auch. Unser kleiner Plautzenbär hatte schon mit wenigen Monaten Platzprobleme im Kinderwagen (Schulterbreite) und in der Babyschale auch. Für ihn war irgendwann Autofahren eine Qual geworden. Leider sind alle diese Dinge eben für "Normgrößen" entwickelt.

Ich bin in dieser Zeit ganz viel mit Bus und Bahn gefahren und habe das Auto so lange gemieden, wie es nur ging. Das war sehr anstrengend, aber wenn ich mir vorstelle, da wäre was passiert - ich konnte diesen Gedanken nicht ertragen. Wenn das bei dir geht, dann zögere es so lange wie möglich heraus.
Geht es nicht, würde ich die verschiedenen Hersteller anschreiben und um Ihr Feedback bitten, ob ihre Sitzmodelle schon nutzbar sind.

LG
B

Beitrag von anela- 21.10.10 - 20:59 Uhr

Auch wenn es eng ist, würde ich ihn noch in der Babyschale lassen

Auf jeden Fall euren Zwerg nicht zu früh in den nächsten (nach vorn gerichteten) Autositz stecken. Babys sollten mindestens bis zum 1. Geburtsag (besser 18 Monate) rückwärtsgerichtet im Auto fahren!!!!!

Es geht nur nachranging um die Körpergröße und das Gewicht oder ob es schon sitzen kann. Schon bei einer Vollbremsung in einem nach vorn gerichteten Sitz wäre der Kopf noch viel zu schwer und würde "nach vorn geschleudert". - Genickbruch -

Daher sollten Kinder am besten bis 1,5 rückwärts gerichtet transportiert werden. Der Kopf von Babys ist ja im Verhältnis noch viel größer und schwerer.

Also es geht nicht darum, daß das Kind sitzen können muß oder die Kilos und Größe hat.

Und in Liegeposition im größeren Sitz ist erst recht gefährlich für zu junge Kinder.



anela-

Beitrag von lisa890 22.10.10 - 12:28 Uhr

Hallo,

ich würde ihn noch nicht in den Römer King mit Liegeposition umbetten. Da er noch nicht alleine sitzen kann ist seine Nackenmuskulatur noch lange nicht so gestärkt bei einem Unfall das Gewicht des Kopfes zu halten. Das wäre mir VIEL zu gefährlich.

Ich würde ihn solange wie möglich im Maxicosi lassen, Du schreibst ja der Kopf schaut noch nicht oben raus. Das wäre für mich das Entscheidende. Kannst Du ihm die dicke Winterjacke ausziehen und nur oben drüberlegen??? Vielleicht kommst Du damit noch ein bisschen weiter, dass die Gurte noch ausreichen!?!?!

Auch für den Rücken wird der Maxicosi besser sein, er muss alleine sitzen können um in den nächsten Sitz wechseln zu können!

Ich hoffe Du nimmst mir meine Worte nicht übel, aber ich will doch nur das Beste für Deinen Kleinen (und Du auch, ich weiss :-) )

LG lisa890