37.SSW -> 2300 g

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von paulsliebling 21.10.10 - 14:53 Uhr

Hallo,

ich mache mir so langsam echt Gedanken, ob es meinem Kleinen noch gut geht. Seit der 30.SSW wird das immer weniger mit seiner Zunahme. Heute waren es bei 36+1 nur 2300 g. Die Plazenta ist schon sichtlich verkalkt und sie arbeitet lt. Ausssage meiner FÄ auch nicht mehr 100%ig. Wir dürfen jetzt nicht den Zeitpunkt verpassen, wo sie mit ihrer Arbeit ganz aufhört. (So hat meine FÄ das formuliert:-() Ja aber das heißt, wenn wir das verpassen ist mein Baby tot.#schock Oder? Nun habe ich für nächste Woche wieder einen Termin zum CTG und US. Nur umso länger ich zuhause bin, umso nervöser werde ich gerade. Was wiegen eure Mäuse denn in der Zeit? Bin ich gerade zu empfindlich oder wie seht ihr das?

LG paulsliebling

Beitrag von .4kids. 21.10.10 - 14:57 Uhr

Hört sich nicht gut an!

Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde ins KH gehen.
Bei meiner Freundin arbeitete die Plazenta auch nicht mehr gut, kind war auch sehr klein.
Eine Woche später sollte sie zur Kontrolle, da sah es nicht mehr gut aus#heul

Fahr lieber einmal zu viel ins KH.
Alles gute#liebdrueck

Beitrag von jayjay24 21.10.10 - 14:57 Uhr

also ich bin in der 37+3 und meiner wird auf 3100gramm geschätzt mhh mach dir nicht all zu viele gedanken vielelicht nimmt er jetzt von tag zu tag mehr zu. und wenn du so angst fahr halt jeden tag ins kh lieber einmal zu viel sorgen machen als einmal zu wenig


viel glück

Beitrag von extravagance 21.10.10 - 14:58 Uhr

Also ich würde in das KH fahren wo ich entbinden will und die Fragen wie du dich verhalten sollst und ob dein Kleines eher geholt werden kann denn ich würde auch nicht warten bis die Versorgung aufhört und das Kind vllt. Stirbt!

lg und Alles Gute

Susi mit Bauchmaus 33.SSW

Beitrag von stern33chen 21.10.10 - 14:58 Uhr

Hey du!

Ich bin zwar erst in der 24. SSW (1. Schwangerschaft) aber ich bin mir sicher dass ich eine zweite Meinung vom Krankenhaus einholen würde. Dass wäre mir dann zu riskant.
Wie dass ist wenn die Plazenta auf einmal mit der Arbeit ganz aufhört weiß ich icht - aber sicher ist sicher. Lieber einmal zu oft nachschauen lassen als einmal zu wenig.

LG und viel Glück

Sternchen

Beitrag von conny82 21.10.10 - 15:01 Uhr

hallo, ab ins krankenhaus mit dir. was ist das für eine ärztin, soll erst noch was schiefgehen oder wie??? dann lass ihn lieber rechtzeitig holen, manchen kindern geht es draußen einfach besser und in der 37 ssw ist es ja nicht mehr soooo schlimm.

ich wünsche dir alles alles gute und einen gesunden zweiten sohn.

lg conny mit ben an der hand, auch hamburger :o) und lara marie im bauch 36 ssw

Beitrag von muedlaus 21.10.10 - 15:16 Uhr

Ich würde an Deiner Stelle auch ins KH gehen und mir zumindest eine 2. Meinung einholen.
Ich hatte in der SS keine 100 %ige Versorgung über die Nabelschnur, daher waren meine Mäuse bei Geburt auch kleiner und leichter.
Ich musste daher auch bei beiden Kindern zum Doppler und da hat mein FA angerufen und Termin gemacht, damits schneller geht. Ich persönlich halte die Aussage deines FA für völlig bescheuert.

Beitrag von lilaluise 21.10.10 - 15:25 Uhr

hallo
an deiner Stelle würd ich auch ins kh fahren....du hast ja wahrscheinlich zuhause auch keine ruhe. 2300g ist schon wenig- ich bin ne woche nach dir und meiner hat auch ca. so viel...wie war denn die gewichtsentwicklung bei deinem 1.sohn- hat er auch relativ wenig gewicht?

Beitrag von laleloo86 21.10.10 - 15:34 Uhr

Da haben wir in etwa die selben Sorgen :-(. Unsere Kleine hatte bei 35+0 auch nur knappe 2200gr. Meine FA hat nur die Nabelschnur (also dieses "schnalzen") kontrolliert, die Plazenta hat sie garnicht angesehen. Ich mache mir auch so meine Gedanken... aber lt. FA ist alles in Ordnung, sie sei halt einfach "ne Zierliche".

Kann man denn einfach so ins KKH und sich ne zweite Meinung einholen? Ohne Ueberweisung?

Beitrag von lani13 21.10.10 - 15:55 Uhr

Dito :-(
Unser Zwerg hatt letzte Woche bei 34+6 auch nur +/- 2100 gramm :-(
Sie machte auch nen Doppler ( schnalzen )...Und meinte alles ok....Ach blöd...
Ne Verordnung fürs Krankenhaus, quasi für die Entbindung habe ich heute bekommen...
Ich hab meine Hebi nochmal angeschrieben...
Mal abwarten...


Alles Gute dir #klee

Beitrag von babylove22 21.10.10 - 15:34 Uhr

Hallo#liebdrueck

Also einen Rat kann ich Dir leider nicht geben, ausser dass du einfach ruhiger schläfst wenn du dir eine zweite Meinung einholst- sei es vom KH oder anderer FA.

Wollte aber nur kurz was loswerden - die letzten Tage war hier fast die gleiche Frage im Forum und da hat NIEMAND der Thread-Eröffnerin auch nur teilweise vorgeschlagen sofort ins KH zu fahren#gruebel

MAch dich nicht allzu verrückt - alles wird schon gut gehn #klee

LG

Beitrag von lasko_fiffi 21.10.10 - 16:14 Uhr

Ich bin morgen 37+0 und vor genau 2 Wochen hatte unsere Kleine auch nur 2200 gr. Der FA hat gar nichts dazu gesagt, ich gehe also davon aus, dass das in Ordnung war...
Ich wäre ja froh, wenn das Kind eher zierlich ist, wobei ich mich dann wundere, woher diese Monster-Kugel kommt :-)

Wenn Du Dir Sorgen machst, dann hol Dir noch eine 2. Meinung ein, notfalls zahlst Du halt die 10,-- Praxidgebühr nochmal.

LG von lasko_fiffi