HELP wer hat erfahrungen mit 2 ES hintereinander????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lucky7even 21.10.10 - 14:56 Uhr

nachdem ich montag schon einen pos ovu hatte und auch laut blut der ES kam, wurde ausgelöst und nun schon wieder pos ovu und ZS was eigentlich schon vorbei war, wer von euch hatte auch schon mehrere ES hintereinander?

falls es klappt, stehen die chancen auf zwillnge dann höher?

hab ja dann noch nen bisschen zeit zu hibbeln........

#zitter

Beitrag von muttiator 21.10.10 - 14:59 Uhr

Das ist unmöglich, die ES können nur in einem kurzen Zeitfenster hintereinander springen. Über mehrere Tage hinweg ist also nicht möglich.
Der Ovu kann auch aus anderen Gründen positiv werden.

Beitrag von lucky7even 21.10.10 - 15:01 Uhr

na aber das predalon ist ja dafür da um einen ES auszulösem

Beitrag von muttiator 21.10.10 - 15:14 Uhr

Während niedrige Progesteronmengen die Ausschüttung von LH und FSH vor der Ovulation fördern , führen hohe Progesteronkonzentratzionen über einen negativen Rückkopplungsmechanismus zu einer Blockade der Gonadotropinfreisetzung aus der Hypophyse, so dass außerhalb des durch diese hormonelle Kontrolle abgegrenzten Ovulationszeitraums keine weitere Ovulation erfolgen kann und somit eine absolute Infertilität in der Lutealphase gegeben ist. (NFP-heute)

http://www.wunschkinder.net/theorie/behandlungen-methoden/hormone/eisprung-ausloesen/

Beitrag von luje 21.10.10 - 15:03 Uhr

Aber warum wurde denn mit Predalon ausgelöst, wenn ein ES im Blut nachgewiesen werden konnte??

Beitrag von lucky7even 21.10.10 - 15:04 Uhr

weilman auf dem US nix sehen konnte, um sicher zu gehen, das es nicht nur ein anlauf ist.
ich wart dann halt mal ab

Beitrag von luje 21.10.10 - 15:05 Uhr

Leider habe ich damit auch keine Erfahrung.

Hast Du denn auch Clomi genommen?

Denn für gewöhnlich wartet ja nur 1 sprungreifer Follikel.

Beitrag von lucky7even 21.10.10 - 15:07 Uhr

da man gar nichts gesehen hat habe ich nach 5 tagen mit 100mg clomi nochmal 5 tage mit j e75 IE puregon nachstimuliert

Beitrag von luje 21.10.10 - 15:09 Uhr

Okay.

Dann ist es also tatsächlich möglich, dass 2 Eier gesprungen sind.

Wenn wirklich beide befruchtet werden, wirst Du wohl Zwillies bekommen.

Aber wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, darüber kann ich Dir leider nichts sagen.

Beitrag von lucky7even 21.10.10 - 15:11 Uhr

thx, ich werd wohl einfach abwarten müssen, aber das ist jetzt ja wieder sooooolang hin..... ach ja:-p

Beitrag von lucas2009 21.10.10 - 15:12 Uhr

#kratz Ja sicher wenn man zwei ES hat bekommt man logischerweise auch Zwillis#rofl#rofl#rofl

Nimms mir nicht übel. aber der Vorlage konnte ich jetzt nicht anders...
Denke nicht das du zwei ES haben kannst und mit Zwillingen hat das auch nichts zu tun.
LG

Beitrag von alais 21.10.10 - 16:52 Uhr

?

Natürlich kann man 2 ES haben und natürlich kann es dann auch zu einer Zwillingsschwangerschaft kommen. Oder wie denkst du entstehen zweieiige Zwillinge (also z.B. Zwillingspärchen (Junge + Mädel) oder Zwillinge die aussehen wie ganz normale Geschwister und die sich nicht wie "ein Ei dem anderen" gleichen (eineiige Zwillinge))?

LG

alais

Beitrag von lucas2009 21.10.10 - 17:00 Uhr

Eineiige Zwillinge entstehen, wenn sich die Eizelle teilt, nachdem sie befruchtet wurde. Der medizinische Ausdruck ist daher monozygot (aus einer Eizelle entstanden). Aus der befruchteten Eizelle bilden sich zwei Hälften mit identischem Erbgut, daher sehen sich eineiige Zwillinge zum Verwechseln ähnlich.
Bei der Entstehung von zweieiigen Zwillingen werden zwei Eizellen gleichzeitig oder hintereinander von jeweils einer Samenzellen befruchtet. Man bezeichnet sie als dizygot, was soviel bedeutet wie aus zwei Eizellen entstanden. Jeder Embryo wächst in seiner eigenen Fruchtblase mit eigener Plazenta heran. Wenn die befruchteten Eizellen sich nebeneinander in der Gebärmutter einnisten, liegen die Mutterkuchen oft so nahe beieinander, dass sie zusammenwachsen.

Übrigens müssen zweieiige Zwillinge nicht unbedingt zur gleichen Zeit empfangen werden; es können einige Stunden oder sogar Tage dazwischen liegen, da eine Frau auch über mehrere Tage fruchtbar sein kann. Das heißt, dass Zwillinge durchaus auch Halbgeschwister sein können.

Aber es passiert bei einem ES! NICHT BEI ZWEI ES!!!;-)

Hoffe habe dich jetzt aufgeklärt...
LG

Beitrag von milimits 21.10.10 - 17:04 Uhr

Nein, das stimmt so nicht... Wenn es zu zweieiigen Zwillingen kommt, dann deswegen weil innerhalb von 24 Std zwei Eisprünge erfolgen und somit zwei reife Eier von zwei verschiedenen Samenzellen befruchtet werden

Beitrag von lucas2009 21.10.10 - 17:07 Uhr

Also ich habe mir das ja nicht ausgedacht sondern danach gegoogelt.
Denke die Fachleute wissen schon wovon sie reden.
Vielleicht lest ihr euch mal schlau...
Aber wenn ihr meint, ihr wisst es besser, dann sol mir das auch recht sein#klatsch#rofl
Schönen Abend noch

Beitrag von milimits 21.10.10 - 17:20 Uhr

sag mal geht's noch? glaubst du vielleicht ich hab mir das grad selbst aus den Fingern gezogen?

Zitat:
Zweieiige Zwillinge (dizygotisch)
zwei innerhalb eines Zyklus gereifte Eizellen werden von zwei Spermien befruchtet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Zwillinge

http://www.zwillinge.at/index.php?id=75

http://www.joline-viviane.de/12.htm

es ist bei den Artikeln angeführt daß es sich um 2 Eizellen handelt, also muß man fast 2 Eisprünge haben oder wo kommen die sonst her???

Beitrag von milimits 21.10.10 - 17:22 Uhr

deswegen ist bei stimulierten Zyklen die Gefahr der Mehrlingsschwangerschaften erhöht, weil da meist mehrer Eier heranreifen und beim ES-Auslösen springen können. Man sollte daher stimulierte Zyklen immer per US überwachen um keine Drillinge, Vierlinge oder noch mehr zu riskieren

Beitrag von lucas2009 21.10.10 - 17:29 Uhr

Also man ist über mehrere Tage fruchtbar und es kann passieren das mehr als ein Ei befruchtet wird. Aber man hat trotzdem nur einen Eisprung. Aber auch wenn es Eisprung heißt und nicht Eiersprung geht es dabei nicht nur um ein EI.
Der Thread ging aber darum, dass man an unterschiedlichen Tagen im Monat im Abstand von einigen Tagen zwei ES in einem Zk hat und das ist nicht möglich.

Beitrag von milimits 21.10.10 - 17:35 Uhr

Das habe ich auch nicht behauptet. In meinem ersten Thread steht, daß das wenn dann innerhalb von 24 Std passiert und nicht im Abstand von mehreren Tagen...

Friede??? ;-)

Beitrag von lucas2009 21.10.10 - 17:38 Uhr

Ja klar. Ok hatte ich anders verstanden. Ein ES kann man ja eh nur auf 24-36 Std. eingrenzen...
Jetz sind wir alle klüger;-)
Schönen abend noch.LG

Beitrag von alais 04.11.10 - 17:02 Uhr

Ähm, ok. Zweieiige Zwillinge bei einem gesprungenen Ei. Is klar, ne? Ein Ei= 1 ES = Eineiige Zwillinge, immer gleiches Geschlecht, 2 Eier = 2 ES bzw. 2 gespr. Follikel = Zweieiige Zwillinge, Geschlecht muß nicht identisch sein.

Mädel, wo warst du in Biologie als das bei euch durchgenommen wurde?

Gruß von der Fachfrau,

Dipl. Biol. Alais

Beitrag von lucas2009 04.11.10 - 17:21 Uhr

Mädel, warum schreibst du mir auf nen Beitrag der drei Wochen alt ist#kratz
Und dann in diesem Ton, nichts besseres zu tun, las Leute zu belehren???
Das Thema war längst geklärt.
Danke an die Fachfrau#contra