Zurück vom Fa mit hammer werten.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 2008-04 21.10.10 - 16:54 Uhr

Ich bin zurück vom Fa und weiß nicht ob ich mich freuen soll oder nicht

Erstmal ist alles super, ich wär heute 22+5 und mein kind entspricht der maße von 23+4 und somit hat er heute dann doch mein Et runter genommen auf dem 14.02.

Meine kleine Maus ist 30cm und hat 578g Ku 20,8cm
Ich bin einfach nur schockiert über die maße, mein kind wär lebensfähig und wenn es jetzt kommen sollte, würden sie nicht helfen und das ist auch ein grund warum mein fa den et runter genommen hat, ich habe wehentätigkeit und neige zu frühgeburten.

Ich bin froh das alles paßt muß nun aber alle 2-3 wochen zur untersuchung hin.


Anschließend war ich heute einkaufen und wollte schianzüge kaufen für jette und fürs baby, tja jette ihre gr. 92/98 ausverkauft in 4 läden und fürs mbaby hab ich ein teddy anzug bekommen der letzte in der 50

echt klasse mal sehen ob ich irgendwo noch was für meine tochter bekomme.


So was habt ihr für daten???? her damit., die nun doch panik hat ein rießen baby zu bekommen.

Lg antje die nun ja schon 24sswist

Beitrag von connie36 21.10.10 - 17:04 Uhr

hi
mein zwerg hatte am dienstag bei 23+0, eine länge von 30 cm. gewicht dürfte so um die 500-600 gr. liegen.
da du zu deinem mess zeitpunkt nur 2 tage hinter mir warst, verstehe ich das umdatieren nicht. ab einem gewissen zeitpunkt wird der et eigentlich nimmer verändert, da die zwerge unterschiedlich wachsen.
mein et bleibt der 15.2. was mir aber schnuppe ist, da meine maus sowieso per ks geholt werden muss. und das wird ende jan. sein.
lg conny 24. ssw

Beitrag von 2008-04 21.10.10 - 17:16 Uhr

Das hat mein fa auch gesagt das sie normal nicht umändern, aber weil ich alle kinder zu früh bekommen hab, hat er das jetzt geändert , das wenn es auch zu früh kommt eben nicht zuuu früh eingestuft wird/ist.
Verstehst wie ich meine ?#schwitz

Beitrag von meine-nini 21.10.10 - 17:23 Uhr

Also ich war bei 24+3 und mein Junge war ca. 33cm groß, laut Aussage der FÄ einen eher länglisch schmalne Kopf #kratz und wog da 640g

An meinem ET der 30.01 wurde auch nichts verändert ;-)

Und KLamotten hab ich auch Teile in 50 und eben Teile in 62 und 68 ;-) man weiß doch nie wie es weiter geht vllt bleiben die würmer ja auch mal eher stehen und wachsen nicht mehr so eifrig wie jetzt ?? ;-)

Lg

Beitrag von 2008-04 21.10.10 - 17:32 Uhr

Naja 22+5 und 24+3 ist auch ein erheblciher unterschied.:-p

Beitrag von meine-nini 21.10.10 - 18:31 Uhr

Das stimmt ;-) Naja, gut für mich, wenn er doch nicht so groß wird, obwohl meine FÄ mir schon Angst gemacht hat :-D

Beitrag von mama-von-marie 21.10.10 - 18:17 Uhr

23.Woche hatte meine "Kleine" über 700gr und 31cm #schock

Die Ärzte sagen aber auch, sie wird wohl zieeeemlich groß #schwitz

LG

Beitrag von julimond28 21.10.10 - 18:43 Uhr

Klar, wird noch umdatiert. alleine schon wegen des Mutterschutzes, sonst meckern die Krankenkassen!
LG:-D

Beitrag von chrissytiane 21.10.10 - 20:21 Uhr

Hey Du,

also entweder ich hab da was nicht richtig verstanden, oder ich weiß auch nicht.
Du wärst also eigentlich 22+5, dein ET damit irgendwann Ende Februar, richtig? Und jetzt hat er dich anhand der Größe des Kindes vorgestuft auf den 14.2. also je nachdem wann dein ursprünglicher ET war ca. 10 Tage?

Und das nur, weil du zu Frühgeburten neigst? Das macht doch keinen Sinn! Mal angenommen, das KInd käme dann schon Anfang Januar, also nach neuem ET so in der 36. SSW. Wär damit ja alles paletti. Wenn der ET aber nun doch nicht stimmt und du eigentlich 2 Wochen zurückliegst, dann wärst du ja da noch in der 34. SSW und müsstest die Lungenreife für´s Baby bekommen etc. pp.
Machen sie das dann einfach vorsorglich oder wie siht das aus?

Oder hab ich jetzt hier was völlig falsch verstanden!?

Weil falls nicht, finde ich es ziemlich leichtsinnig, bei jemand der sowieso zu Frühgeburten neigt den ET nach vorne zu verlegen!

Klär mich mal auf, ich sitz glaub ich auf dem Schlauch! :-p

Liebe Grüße, Chrissy

Beitrag von chrissytiane 21.10.10 - 20:24 Uhr

PS: Unser Baby ist auch laut Größe im Ultraschall 10 Tage bis 2 Wochen weiter als der ET (und das nicht nur bei der letzte VU sondern auch schon bei der davor). Da ich aber weiß, wann mein Eisprung war, wird da auch nichts dran gerüttelt. Wird halt ein großes Kind. #schwitz

Beitrag von gingerbun 21.10.10 - 21:16 Uhr

Hallo,
ich muss gestehen dass ich auf diese Daten keinen gesteigerten Wert lege. Mir reicht es wenn mein Doc sagt "alles zeitgerecht entwickelt". Diese Daten sind eh nur Schätzwerte und der Doc und auch das Krankenhaus lagen so richtig daneben beim letzten Vermessen vor der Geburt unserer Tochter. Von daher sind mir diese Daten echt Schnuppe.
Gruß von Britta die auch Termin am 14.2. hat!