Bevorstehender Umzug NÄCHSTE WOCHE und Mann hilft Freunden beim Umzug

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von vivi8 21.10.10 - 16:58 Uhr

Hallo

bin echt enttäuscht von meinem Mann, eigentlich dachte ich immer ich hätte den besten Mann der Welt, auf den ich so stolz sein kann...
Nun ziehen wir nächste Woche um (zum Glück) und mein Mann hilft mir einfach nich beim einpacken. Ich habe jetzt schon 5 Kartons alleine gepackt. Das Wohnzimmer ist alles leer, Küche ist Rand voll und Schlafzimmer ist auch noch nichts zusammen gepackt !!

Heute rief ich ihn an und fragte ihn wann er denn nach Hause kommt, damit er mir auch mal hilft (bin ab morgen in der 31.Woche) was jawohl auch nicht zu viel verlangt ist !!!
Und dann sagte er gegen 16/17 Uhr wäre er da. Gerade schrieb ich ihm ne Sms... er ist seit 15 Uhr bei einem Freund und hilft dem beim UMZUG !!!!! #schock#schmoll#kratz#heul
#gruebel

Könnte echt heulen ...
Ich (SCHWANGER) darf alles allein zu Hause machen und der Freund bekommt Hilfe ???
Verstehe ich nicht ...

Könnt ihr mir vielleicht irgendwelche Tipps geben, wie ich ihm gleich gegenüber treten kann, wenn er nach Hause kommt ??

Danke
Traurige Vivi mit#baby Louis morgen 31.Woche im Bauchi

Beitrag von baby-no-2 21.10.10 - 17:01 Uhr

Hi Vivi,

sorry aber ich sehe es ehrlichgesagt nicht so eng, denn der Freund hilfe Euch doch vielleicht auch beim Umzug, oder?!

Wie willst Du Ihm denn gegenübertreten?

Sorry aber das ist meine Meinung.....

LG Antje mit Celine(8), Romy(2) und Babyboy? (31.SSW)

Beitrag von vivi8 21.10.10 - 17:05 Uhr

Es geht darum, das ich in der 31.Woche schwanger bin und alleine alles einpacken muss, muss immer mal wieder Pause machen weil ich einen Harten Bauch bekomme und auch schon 2 mal im Krankenhaus (wegen Überforderung) war !!!
Dann kommt der Haushalt noch dazu ...

Der Freund hilft leider nicht !!!

Beitrag von kueho 21.10.10 - 17:08 Uhr

Solange er dir dann auch hilft, is doch alles ok. Wenn er allerdings nicht der gleichen tut wäre ich auch sauer.
Wart erstmal ab. Und nicht unnötig aufregen :)

Beitrag von summer-breeze 21.10.10 - 17:07 Uhr

Hallo Vivi,

nicht böses sein, aber ich sehe das ähnlich wie meine Vorrednerin.
Mein Mann hat auch kurz vor unserem Umzug Freunden beim Umzug geholfen, die dann auch uns halfen. Zudem lag ich noch im Bett mit GMH Verkürzung und konnte nicht mal richtig packen. Wäre froh gewesen, ich hätte mich besser und mehr bewegen dürfen.

GLG und Kopf hoch

summer-breeze 34.SSW

Beitrag von himbeerstein 21.10.10 - 17:07 Uhr

Hmm.. ja, ich wäre auch enttäuscht! #schmoll
Ganz sicher sogar.
Aber ihr seid ehrlich, oder? Also ich bin es immer und ich würde ihm das so sagen wie du es geschrieben hast. "Wenn er schon bei einem Umzug hilft, dann ja wohl bei seinem eigenen (seiner schwangeren Frau) ODER bei seinem Freund UND bei dir. Aber nicht ihm und dir nicht. Damit stellt er den freund ja vor dich in der Wertigkeitsliste.

Ich würde nichts mehr machen ohne ihn. Und ist es wahrscheinlich dass er nicht wusste das der Freund umzieht?? #kratz

Da bin ich immer misstrauisch. So was weiß man vorher. Der Freund kann danch euch helfen!! ;-)

Beitrag von windsbraut69 22.10.10 - 08:37 Uhr

Ich gehe mal davon aus, dass er dem Freund bei Dingen geholfen hat, die man allein nicht schaffen kann - Schränke schleppen oder so und nicht beim Packen der Schnapsgläser/Bestecke/Tupperware....

Er wird ihr sicherlich dann "beim Umzug helfen" aber solange Frau Zuhause ist und nicht krank bzw. sich ausdrücklich schonen soll, ist Kistenpacken doch nicht sooo unzumutbar.

LG

Beitrag von schneffi 21.10.10 - 17:07 Uhr

Ich sehe das Problem nicht. Ich habe alle Kisten alleine gepackt! Mein Mann hatte nur ein paar Tage vor dem Umzug frei und an denen haben wir renoviert.
Wenn dein Partner arbeiten geht (?) und du zzt zu Hause bist (?) sehe ich kein Problem darin, wenn du die Kartons alleine packst... Man kann sich ja Zeit lassen?
Außerdem vllt geht dein Partner davon aus dass der Kumpel ihm bei euch dann auch hilft? -Eine Hand wäscht die andere!

Zudem: ich denke es hat auch was Gutes wenn man den Großteil der Kartons selber gepackt hat, mein Mann wäre da nicht so sorgfältig ;-)

LG
Schneffi & Luisa ET- 11

Beitrag von vivi8 21.10.10 - 17:18 Uhr

verstehe nur halt nich warum er den Freund (den ich noch nich mal kenne, weil das eigentlich nur n arbeitskollege ist)
vor zieht !!
#kratz

ich frag ihn seit über einer woche warum er mir nich auch mal hilft weil ich einfach merke das ich allein ein bisschen überfordert damit bin !!!
Und man bekommt immer ne Antwort ja morgen oder so und dann wird man versetzt ... ich akzeptiere das
und dann kommt plötzlich ich helfe ... beim umzug !!!!! ich wusste davon nix ...
und naja ist für mich halt nicht verständlich !!!

Beitrag von schneffi 21.10.10 - 17:24 Uhr

Bei dem Umzug wird er ja wahrscheinlich beim Schleppen helfen oder packt er dort Kartons?? Ist halt einfacher seine Frau zu versetzen, als nen Arbeitskollegen, ist leider wohl so #aerger
Das ist genauso wie wenn mein Mann bei seiner Mutter oder Oma ist und ganz pflichtbewusst den Tisch abräumt z.B. und hier alles stehen lässt #aerger

Wenn es dir wichtig ist, würde ich ihn nochmal fragen, wann er dir hilft oder welchen Raum er packen möchte... Ich habe es einfach von meinem nicht erwartet und mich deswegen nicht aufgeregt, aber ich kenne das wenn es so viel zu tun gibt was ich halt jetzt nicht mehr schaffe und er irgend nen unsinnigen Kram lieber macht...

Beitrag von wind-prinzessin 21.10.10 - 17:22 Uhr

Ich hab auch vieles alleine gepackt und ich war in der 36. SSW oder so. Direkt vor der Geburt habe ich noch (nach meinen Möglichkeiten) beim Renovieren der neuen Wohnung geholfen. Die Cousine meines Vaters würde jetzt kommentieren 'Von nichts kommt nichts, wer sich nicht bewegt, muss lange aufs Kind warten'. Hat bei dir natürlich noch Zeit.

Aber mal was anderes: Hast du keine Freunde oder Bekannten? Die sind doch eigentlich dafür da, dass man sich gegenseitig hilft

Beitrag von vivi8 21.10.10 - 17:25 Uhr

klar hab ich das ...
aber ich finde auch das der mann dafür zuständig ist oder ?!!!!!
gerade wenn es einen nich so gut geht ...
wir sind leider schon sehr oft umgezogen ... insgesamt das dritte mal jetzt in 2 jahren ... und ich habe immer allein die kartons gepackt ... womit ich auch kein problem hatte... aber nun merke ich einfach selber das ich ein wenig überfordert bin schwanger und dann einzupacken !!!

und freunde und bekannte bzw. familie arbeiten ja auch zum größten teil !!
bei mir fängt meine schule wieder an .. (ab montag) hatte jetzt 2 wochen ferien .. (hole grad mein abitur nach) und schreibe nächste woche auch noch 2 arbeiten ...

Beitrag von kerstini 21.10.10 - 17:24 Uhr

Aber so läuft das doch in Freundschaften! #kratz Man hilft sich halt!

Finde ich jetzt auch nicht so schlimm. Dann setz dich halt daheim hin und warte bis dein Mann zu Hause ist. Wenn du nicht mehr kannst, kannst du eben nicht mehr! Würd mich da nicht so reinstressen. Ihr habt ja noch das ganze Wochenende zum packen.

Ich finds gut wenn mein Freund seinen Freunden hilft. Selbst wenn dieser bei Eurem Umzug nächste Woche vielleicht nicht helfen kann, so braucht ihr vielleicht ein andermal seine Hilfe.

Leg Dich erstmal auf die Couch und erhol Dich!

PS: Das ist ja das schöne an Freundschaften, man bekommt auch mal Unterstützung ohne Gegenleistung!

Kerstin mit #sternMadita&#sternLeo *08.09.09+ #stern12.SSW u Ida morgen 28.SSW #verliebt

Beitrag von golden_earring 21.10.10 - 18:22 Uhr

#kratz ich seh auch kein Problem wenn du zu Hause bist, kannst du doch packen und dich zwischendurch mal ausruhen.. 5 Kartons sind doch ruckzuck gepackt #kratz

Ich hab letzte Woche auch noch eine Freundin beim packen geholfen und wir waren flott durch. Und da war ich auch schon 38. Woche.