Einteilung daheim

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cosima07 21.10.10 - 17:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben,


ich bin jetzt seit Wochen wieder im Berufsleben. Habe Früh- und Spätschicht. Mich würde mal interessiern was eure Männer so leisten daheim ( freiwillig und unfreiwillig ;-) )

Ich hab oft ein schlechtes Gewissen wenn ich meinem Mann Hausarbeit und/ oder Kind aufs Auge drücke. Aber dann denk ich mir auch wieder das es ja auch sein Dreck ist und er genauso ein Kind wollte.

Wie geht es euch damit???

Lg Cosi #herzlich

Beitrag von bine3002 21.10.10 - 17:05 Uhr

Wenn beide arbeiten, dann haben beide auch gleiche Teile im Haushalt zu erledigen und sich auch ums Kind zu kümmern. Das heißt nicht, dass der Mann unbedingt die verhasste Bügelwäsche erledigen muss, wenn die Frau das lieber macht. Man kann sich die Aufgaben ja auch je nach Neigung einteilen, aber vom Umfang her sollte es schon einigermaßen fair verteilt sein.

Beitrag von criseldis2006 21.10.10 - 17:10 Uhr

Hallo,

mein Mann machte Elternzeit #rofl von 10.2006 bis 08.2010 und ich ging arbeiten. 8 Std. am Tag. Morgens habe ich die Große mit aus dem Haus genommen und nach der Arbeit ging ich einkaufen und hab die Große wieder abgeholt. Dann Kinderbespaßung und gemeinsame Spiele sowie gemeinsames Abendbrot (von mir zubereitet).

Dann die Kinder bettfertig machen und ins Bett bringen.

Dann habe ich gewaschen und gebügelt, aufgeräumt.

Mein Mann hat lediglich mal gestaubsaugt und wollte dafür noch ein dickes Lob #rofl.

Seit August arbeitet er stundenweise in der Woche und somit bleibt immer noch alles an mir hängen.

Ich kann gar nicht soviel essen, wie ich manchmal k***** möchte. Sorry.

LG Heike

Beitrag von cosima07 21.10.10 - 17:18 Uhr

Ja wenn die lieben Männer mal eine kleinigkeit gemacht haben, kommen sie sich vor wie supermann!!! aber immer schön loben. :-[

Aber was unsereins noch alles nebenbei buckelt, das ist doch nur "kleinkram"#wolke

Beitrag von criseldis2006 21.10.10 - 17:32 Uhr

Genauso ist es.

Wenn er mal gestaubsaugt hat und ich nach Hause komme und es nicht gleich "sehe" und ihn lobe, ist er doch tatsächlich noch beleidigt #rofl :-[

Aber dass ich letztendlich einen 15 Stunden-Tag habe mit allem, dass ist "normal".

Und abends noch meckern: "Mit dir ist nichts mehr los", wenn ich totmüde auf die Couch sinke. Na, wie auch???

LG Heike

Beitrag von cosima07 21.10.10 - 17:36 Uhr

Am besten finde ich dann immer noch, wenn man keine Lust auf Sex hat..#schock

Dazu sagt mein Mann ( ganz Einfühlend #schock ) : Naja, aber ist ja auch ne Umstellung das Du jetzt wieder los gehst....

Ach er ist aber auch immer so nett und führsorglich#zitter


Cosi

Beitrag von criseldis2006 21.10.10 - 17:41 Uhr

Ich habe neulich mal zu meinem Mann gesagt: "Mit dir möchte ich gerne mal tauschen". - Oh mein Gott, was fühlte er sich angegriffen.

Schließlich geht er morgens um 7 Uhr nochmal ins Bett, wenn er nicht arbeiten muss und schläft bis um 10 Uhr. Das ich dann schon 3 Std. gearbeitet habe, interessiert ihn gar nicht.

LG Heike

Beitrag von cosima07 21.10.10 - 17:45 Uhr

Was sind wir doch froh das wir Frauen die Kinder bekommen..

Und dann wundern sich viele warum Frauen in der Beziehung/ Ehe die Hosen anhaben #freu

Beitrag von meetic 22.10.10 - 12:35 Uhr

#pro

Beitrag von gatoradegirl 21.10.10 - 18:49 Uhr

Respekt das ihr mit so einem Mann noch zusammenlebt! dem hätte ich schon lange mal die Hammelbeine langezogen!

Geht ja garnicht!Er hat elternzeit und trotzdem machst du alles???das ist heftig!

Beitrag von lilaluise 21.10.10 - 20:10 Uhr

... ich hab ihn ja echt lieb-aber das könnte auch meiner sein. für den ist 2x am Tag den Besen in die hand nehmen auch schon arbeit#nanana#gruebel

Beitrag von tragemama 21.10.10 - 17:29 Uhr

Nichts. Wir haben eine Haushaltshilfe, den Rest mache ich. Wobei man fairerweise sagen muss, dass mein Mann im Schnitt 70 Wochenstunden buckelt und ich nur ungefähr 40.

Beitrag von cosima07 21.10.10 - 17:39 Uhr

Ja wenn Ihr soviele Stunden buckeln müsste, da hätte ich auch eine.
Ihr armen, das ist bestimmt super anstrengend....

Cosi

PS: Würde eine Haushaltshilfe nicht vor der Tür stehen lassen... Auch bei so wenig Stunden wie ich sie habe ;-)

Beitrag von tragemama 21.10.10 - 17:48 Uhr

Hey Cosi :-)

Wir mögen das ja so, uns zwingt ja keiner ;-)

Das ist schon toll, wenn ich gewusst hätte, wie sehr mich das entlastet, hätte ich das schon viel früher gemacht...

Andrea

Beitrag von cosima07 21.10.10 - 18:22 Uhr

Hab mal auf Deine Vk geschaut, Du hast ziemlich viel um die Ohren. Hut ab!!!!
Jetzt muss ich mal fragen, was versteht man unter einem Schreibbüro?? Das kenne ich nicht. Also nicht steinigen für die Frage.

Denn: Wer nicht fragt bleibt dumm... ( wusste schon der kleine blaue Elefant )#schein

Beitrag von tragemama 21.10.10 - 18:56 Uhr

Hab Dir per PN geantwortet :-)

Beitrag von herzelchen 21.10.10 - 18:12 Uhr

Hut ab, ihr habt die Haushaltshilfe mehr als verdient !!#winke

Beitrag von schullek 21.10.10 - 18:30 Uhr

oh, neid!
eins ist klar, sobald ich richtig verdiene, leiste ich mri eine putzfrau einmal die woche für alles grobe!

lg

Beitrag von tragemama 21.10.10 - 19:03 Uhr

Kann ich nur empfehlen - kostet nicht die Welt, ist aber genial, in eine saubere Wohnung heimzukommen, für mich ist das v.a. psychisch entlastend :-)

Beitrag von schullek 21.10.10 - 19:17 Uhr

wieviel bezahlt ihr denn, wenn ich mal fragen darf?

Beitrag von tragemama 21.10.10 - 19:45 Uhr

9 Euro die Stunde + 12,5 % Sozialversicherungspauschale

Beitrag von dentatus77 21.10.10 - 17:34 Uhr

Hallo!
Ich arbeite 3,5 Tage in der Woche (32Std), mein Mann Vollzeit.
Einen Tag in der Woche betreut mein Mann die Kleine, die Wäsche mache größtenteils ich, mein Mann bügelt aber seine Hosen meist selbst, die Hemden gibt er zum Bügeln weg (er braucht im Sommer 10-15 Hemden und T-Shirts in der Woche, da komm ich nicht mehr hinterher).
Und was sonst noch an Haushaltsarbeiten anfällt, teilen wir uns.
Allerdings haben wir schon lange vor, eine Putzfrau zu engagieren, aber da wir nächstes Jahr umziehen, lohnt es sich jetzt nicht mehr.
Liebe Grüße!

Beitrag von cosima07 21.10.10 - 17:43 Uhr

Wenn ich das so lese, von allen, dann denke ich das ich mein Schlechtes Gewissen mal schnell in den Schrank stelle.

Denke auch das es normal ist, wenn der Mann auch was macht.

Meine Mutter war ja super entsetzt das , und ich Zitiere: " Der arme Mann seine Brote selber machen muss?? Das würde für Deinen Vater niemals in Frage kommen".


Mein armer, armer verwaister Mann#rofl

Beitrag von dentatus77 21.10.10 - 18:00 Uhr

Kann er das überhaupt? Ich dachte da hätten Männer einen Gendefekt!
#rofl#rofl#rofl;-)

Beitrag von cosima07 21.10.10 - 18:06 Uhr

Luisa ist so nett und hilft ihm dabei, macht sie immer gannnnnzzzz süß #rofl

  • 1
  • 2