noch wer im 29-wochen-schub?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katrin.-s 21.10.10 - 17:30 Uhr

hi, also carina ist wieder total anstrengend.#schwitz vorher das liebste kind, nur zufrieden und am lachen und auf einmal ist wieder alles anders! sie ist dauer-unzfrieden. egal was ich mache, nichts ist ihr recht. sie ist nur quengelig. kriege nichts geregelt. und bin abends so platt!!#gaehn geht es noch jemanden da draußen so?
lg katrin

Beitrag von aguti 21.10.10 - 20:11 Uhr

JA HIER!!!!!!!!!!!!!! Ich hoffe es ist nur ein Schub.
Unsere ist seit einer Woche auch wieder extrem übellaunig, heult schnell und quengelt noch schneller.....
Sie ist eigentlich ständig auf dem Arm.......
es ist super anstrengend und ätzend.

Beitrag von noelli 21.10.10 - 20:21 Uhr

Hier meld!!!

Meine Kleine ist jetzt 6 Monate und seit genau drei Tagen ist sie total launisch. Wehe, ich lege sie auf ihre Krabbeldecke und entferne mich ein Stück-brüllalarm.....leg ich sie in ihre Wippe, weil ich denke, dort sieht sie mich besser-brüllalarm....nur auf dem Arm und rumgetragen werden-das ist gut. Geht aber nicht, weil ich noch zwei Jungs habe, die auch ihre Mama fordern. Ich hoffe, es legt sich bald wieder. Vorher hat sie auch Phasen gehabt, wo sie schön gespielt hat-teilweise Stunden!!!!!
Was macht deine Kleine denn schon alles? Alizée dreht sich und kugelt durchs ganze Zimmer. Bin gespannt, wann sie anfängt zu robben/krabbeln.
Liebe Grüße

Beitrag von karsten_janine 21.10.10 - 21:21 Uhr

Schön, dass man weiß, dass man nicht allein dasteht ;-)
Ich hoffe das geht schnell vorrüber, im Moment ist es wirklich einfach nur anstrengend. Habe Julian auch gerade erst ins Bett gelegt, nachdem ich stundenlang versucht hab ihn auf der Brust zum schlafen zu kriegen. Dabei fielen ihm schon vor Std. die Augen zu!
Essen möchte er teilweise im 3-Stunden-Takt, er kann nicht allein sein, rollt sich die ganze Zeit quengelig durch die Wohnung und ist einfach den ganzen tag unzufrieden :-(
Da er seine hand den ganzen tag komplett im Mund hat und unten am Zahnfleisch alles weiß ist, denke ich, dass er vielleicht auch noch mit den Zähnen kämpft. Und er kränkelt.

Und ich fahre Samstag mit ihm 10 Tage in den Urlaub, ohne meinen Mann #zitter
dass heißt ich hab keine Unterstützung von ihm *schnief*

Kopf hoch liebe Mütter, wir haben die anderen Schüber überstanden, dass schaffen wir nun auch ;-)

LG Janine

Beitrag von schnuppelag 21.10.10 - 22:04 Uhr

29 Wochen Schub? Kenne ich nicht ... Wenn's danach gänge, gibt's doch jede Woche einen neuen Schub ;-)
Wir sind jetzt übrigens in der 30. Woche ... und ich kann die Wochen schon gar nicht mehr zählen, in denen mein Kind sich "komisch" verhält... ob es schlaflose Nächte oder Tage sind, quengelige Nachmittage, Dauerhunger, Unzufriedenheit...
Vorgestern kam ich wirklich an den Punkt, wo ich selber nicht mehr konnte. Wochenlang immer wieder das selbe Theater... da bin dann am Ende des Tages schon beim kleinsten Schluchzen fast an die Decke gegangen... Als mein Partner dann abends von der Arbeit heim kam, hab ich mich erstmal verdünnisiert und die zwei Herren machen lassen... das hat mir enorm geholfen.
Gestern hab ich dann etwas an meiner Grundeinstellung geändert... und seitdem bin ich selber wieder positiv. Und mein Sohn erst! Verdammte Axt! Es kann so einfach sein. Warum hab ich das nicht schon vorher gekonnt und mich stattdessen selber immer so fertig gemacht, wenn mein kleiner Mann mal wieder nörgelig war...

Scheiß halt auf die Hausarbeit, dann bleibt sie eben mal liegen! Mach dein Kind glücklich, gönne ihm die Zeit, die es jetzt mit dir braucht... und ihr beide werdet viel positiver.
Klar ist das anstrengend und ja, ich bin abends auch so was von breit... aber wann kommt die Zeit mit so einem kleinen Schatz schonmal wieder?
Genießen wir diese Zeit - egal, ob unsere Engel mit uns grad unzufrieden zu sein scheinen... die Quengelphasen gehen auch wieder vorbei :-) Und jedes Lachen entschädigt für alles #verliebt