Nachnamensfrage bei Doppelnamen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sweetlady0020 21.10.10 - 19:18 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe da mal eine kleine Frage zwecks des Nachnamens.

Ich war bereits einmal verheiratet und trage daher einen Doppelnamen.

Die Scheidung ist natürlich schon vollzogen und ich erwarte mit meinem Partner nun Nachwuchs.

Wir möchten nun gern, dass das Kind meinen Mädchennamen (dieser ist bei mir vorangestellt) bekommt. Weiss jemand, ob das geht oder bekommt das Kind meinen alten Ehenamen?

Ich finde leider dazu nichts bei Google was passen könnte. Wenn ich nur einen Namen hätte wäre die Sache klar: Meiner oder der meines Partners (wenn ich es zulassen würde).

Ich bin total verwirrt und müsste mir natürlich schnell überlegen den Zweitnamen abzulegen, wenn mein Kind diesen bekommen würde #schock

Danke schon mal für Eure Antworten.

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 22+5 inside

Beitrag von kleenerdrachen 21.10.10 - 19:38 Uhr

Ich glaube das geht, dass dein Kind nur deinen Mädchennamen bekommt, aber frag doch mal beim Standesamt nach, die wissen das am besten!

Beitrag von sweetlady0020 21.10.10 - 19:59 Uhr



Ja darauf wird es dann wohl doch hinauslaufen ;-)

Ganz lieben Dank dennoch für Deine Antwort #liebdrueck

Beitrag von lalelu-86 21.10.10 - 19:40 Uhr

hey
also meine mutter hatte auch einen doppelnamen (mädchennamen+name vom zweiten mann) und mein bruder und ich haben beide den namen unseres vaters bekommen, also den namen vom zweiten mann.

denke das ist so das übliche bei verheirateten, wenn du es anders haben willst musst du das wahrscheinlich genau sagen, denk ich mal.

lg

Beitrag von sweetlady0020 21.10.10 - 19:58 Uhr

Ja diese Regelung ist auch normal, weil Deine Eltern einen Ehenamen wählen musste und das war in Eurem Fall der vom Mann Deiner Mama...


Wie ist es aber, wenn man geschieden ist???? Thats the question ;-)

Ich denke Dir trotzdem ganz ganz lieb#liebdrueck

Beitrag von meram 21.10.10 - 20:06 Uhr

Also soweit ich weiß darf man Kindern gar keinen Doppelnachnamen geben. Guck mal hier:
http://www.123recht.net/article.asp?a=2323&ccheck=1
auch wenn die Lage bei dem Fall etwas anders war als bei dir, zieht die Argumentation (die Entstehung langer Nachnamensketten) ja genauso.
Ich denke also deine Chancen stehen gut, dass dein Kind nur deinen Namen bekommt. Letztlich wirst du aber wohl wirklich beim Standesamt nachfragen müssen.
LG
meram