Scharf Gewürztes und stillen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ryja 21.10.10 - 21:10 Uhr

Ich weiß ja: Nix was Blähungen macht in der Stillzeit, aber wie war das noch mal ,,mit scharfen Sachen? Chillisenf, frische Pfefferkörner, .....

Muss ich drauf verzichten oder geht dass nicht in die Milch über?

Beitrag von goejan 21.10.10 - 21:14 Uhr

geht in die milch über... :-) verzichten!!! *grrr*

Beitrag von lilly7686 21.10.10 - 21:22 Uhr

Also ich esse sowohl "blähendes" als auch scharfes.

BITTE!!! Wann kapieren die Leute endlich, dass jedes Baby anders ist??? Genauso wie jeder Erwachsene anders ist!

Du musst probieren, was dein Baby verträgt.

Meine Kleine verträgt es nicht, wenn ich mehr als einen halben Liter Kohlensäure pro Tag trinke. Und wenn ich Curry esse.

Eine Freundin von mir konnte keine Pfirsiche essen und keine frischen Südfrüchte.

Probier bitte selbst aus, was deinem Baby und dir gut tut und was nicht.

Weißt du, wenn man auf alles verzichtet, was in irgendeiner Weise möglicherweise schlecht sein könnte, dann dürftest du nur noch Wasser zu dir nehmen (aber nur abgekochtes, wegen dem Kalk).

Wirklich, du dürftest keine Südfrüchte essen, weil manche Babies davon einen roten Hintern bekommen, keine blähenden Sachen weil dein Baby vielleicht Blähungen bekommen könnte, keine Scharfen Dinge (warum eigentlich?), nix mit Koffein (übrigens enthalten viele Teesorten Teein, was dem Koffein ähnlich ist), usw.

Bitte vergiss das alles. Iss, was dir schmeckt und was du gern isst. Du wirst sehen, ob dein Baby das verträgt oder nicht.

Achso nochwas: ne Bekannte darf keine Weizendinge essen, weil ihr Sohn eine Weizenunverträglichkeit hat. ;-)

Iss gar nix mehr, dann fährst du am Besten :-P

Ne im Ernst, probieren. Einfach versuchen.

Beitrag von qrupa 21.10.10 - 21:22 Uhr

Hallo

bei allen Dingen hilft nur ausprobieren. Pauschal etwas weglassen, auch blähendes, ist absolut überflüssig. Viele babys reagieren gar nciht oder nur auf bestimmte Dinge, dann reicht es immernoch dieses eine Nahrungsmittel eien Weile weg zu lassen.

LG
qrupa

Beitrag von maylu28 21.10.10 - 21:35 Uhr

Bei mir hat es nichts gemacht, hab aber in der Schwangerschaft auch schon scharf gegessen....

Bei meinem Kleinen war Vollkorn besonders schlimm, dass konnte ich garnicht essen..

LG maylu

Beitrag von bine3002 21.10.10 - 21:55 Uhr

Erzähl mal einer Thailänderin, dass sie nichts Scharfes essen soll... die weiß gar nicht wie das geht ;-)

Auch das mit der Kohlensäure erscheint mir einfach nicht möglich, weil Kohlensäure nicht ins Blut übergeht, wie soll sie dann in die Milch gelangen?

Ich denke, es gibt da viele solcher Ammenmärchen.

Probiere aus, was dein Baby verträgt.

Beitrag von lilly7686 21.10.10 - 22:01 Uhr

Äh doch, mein Baby verträgt keine Kohlensäure.
Ich dachte erst, es liegt am Cola, also am Koffein.
Hab dann stattdessen eben Mineralwasser mit Kohlensäure getrunken. Selbe Reaktion wie bei zu viel Cola. Also lagst nicht am Cola ;-)
Ein halber Liter pro Tag geht. Aber mehr nicht.

Aber du hast schon Recht, pauschal was sagen ist Blödsinn.

Beitrag von vonnimama 21.10.10 - 22:37 Uhr

Ich liebe scharfes Essen (und zwar richtig scharf) und stille trotzdem. Habe noch keinen Unterschied bemerkt. Der Kleenen schmeckt es immer prächtig. ;-)

Beitrag von stephaniew. 22.10.10 - 19:54 Uhr

Also ich esse was ich will,mein kleiner reagiert weder auf sauerkraut noch auf chilli oder sonstwas

denke das muss man testen

die hebamme noch im kh meinte auch das das nicht unbedingt bewiesen st das alles übergeht,also probiern geht über studiern