JA zum Kindergarten SiloPo? K.A.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schwarzesetwas 21.10.10 - 21:47 Uhr

G'Abend KiGa-Urbia!

Also mal gaaanz ehrlich und Butter bei die Fischer oder so:
Seid ihr auch manchmal froh, wenn ihr eure Kinder im KiGa abgebt?!

(Die arbeitenden schließe ich mal aus, die haben ja keine Wahlmöglichkeit.)

Hört sich jetzt fies an - ist auch bewusst so geschrieben... ;-)

Weil ich sage ja: Ich bin froh, endlich mal wieder allein einkaufen zu gehen, den Haushalt in Ruhe machen zu können, mal kurz vom PC zu verweilen... Keinen Streit im Haus zu haben (meine sind 2 und 3).
Den Anblick der sauberen Wohnung zu genießen, mal in Ruhe zu duschen...
Oder aber tatsächlich mit ner Freundin einen Kaffee trinken zu können, ohne ständig aufzuspringen.

Ich glaub, ich bin gern mal allein... auch wenn ich mir das nach 3,5 Jahren Kindern kaum mehr vorstellen konnte.

Bin sehr froh, dass ich noch ein paar Monate ohne Urlaub unsere Wohnung auf Vordermann und ein paar andere Sachen ohne Stress erledigen kann/konnte.

Lg,
SE

Beitrag von perserkater 21.10.10 - 21:54 Uhr

Hallo

Wem es nicht auch mal so geht werfe den ersten Stein.;-)

LG

Beitrag von gingerbun 21.10.10 - 21:56 Uhr

Mal ehrlich. Wo ist ein Kind besser augehoben als im Kindergarten? Sicherlich nicht daheim wenn Mama der Hausarbeit nachgeht. Es sollte vordergründig um die Bedürfnisse vom Kind gehen.
Gruß, Britta - die jedoch arbeiten geht.

Beitrag von engelshexle 21.10.10 - 21:56 Uhr

Hallöchen,

jaaaaa, ich geniess auch meine freien Dienstag-morgens-Stunden #schein

Nicolay geht 3 mal pro Woche für 3 Stunden in ne betreute Spielgruppe..

1-2 Tage geh ich arbeiten bzw mach Haushalt oder Dinge, die anfallen und 1 mal in der Woche gehören die 3 Stunden nur mir#freu

Da mach ich dann Dinge, die mich entspannen und die mir guttun und mein Süßer kommt dann immer heim und meint " Mama , hast du heut wieder gespannt" #verliebt..

Ich glaub so ne Auszeit darf/soll/muß man sich gönnen...

Grüßle vom engelshexle

Beitrag von cooky2007 21.10.10 - 21:57 Uhr

Ja, ich bin gerne mal alleine - ganz alleine und trödle etwas rum.
Deshalb ist unsere Kleine schon für 2 Vormittage a 3,5 Std. in einer Betreuten Spielgruppe angemeldet ab nächstem Jahr im November.
Das hilft dann beim Haushalt machen immens - ich bin viel schneller fertig.

Beitrag von braut2 21.10.10 - 21:59 Uhr

Na aber sicher. Ich war froh als ich wieder arbeiten gehen konnte und jetzt bin ich froh wenn ich mich morgens nochmal hinlegen kann oder ich einfach nur beim frühstück die Glotze anmachen kann :-p

Lg b2, 40.SSW

Beitrag von mel130180 21.10.10 - 22:16 Uhr

Grundsätzlich bin ich voll auf deiner Seite. ABER! meine Tochter ist jetzt seit 2 Monaten im Kindergarten und ist seitdem zuhause dreimal so anstrengend wie vorher. Sie hat zu allem einen Kommentar, dieses will sie nicht, jenes ist falsch. "ABER" ist ihr neues Lieblingswort. Sie hat extremst Hummeln im Hintern und kann keine zwei Sekunden still an einem Platz sitzen, was besonders beim Essen Freude macht. Nicht dass ich dieses Verhalten zulasse, aber ich habe das Gefühl ich bin den ganzen Tag nur am Ermahnen und Meckern. Im Kindergarten benimmt sie sich übrigens vorbildlich.

Grundsätzlich finde ich ein paar Stunden Ruhe am Tag super, aber sie reißt das spätestens beim Mittagessen schon wieder raus ("Ich will aber Nudeln. Das schmeckt eklig. Ich hab keinen Hunger. Ich geh aber nicht schlafen(Mittagsschlaf, den sie nicht mehr machen müsste, wenn sie nicht so dermaßen offensichtlich müde wäre).")

Nein, an manchen Tagen verfluche ich den Kindergarten und wünsche mir mein "Baby" zurück.

Beitrag von clautsches 21.10.10 - 23:28 Uhr

Ich liebe es, allein zu sein!
Und wenn ich weiß, dass mein Kind grade Dinge erlebt, die ich ihm so nie bieten könnte, dann ist das Alleinsein gleich doppelt so schön! :-)

LG Claudi

Beitrag von murmel72 22.10.10 - 00:00 Uhr

Doch, es ist schoen, mal ein paar Momente fuer sich zu haben. Obwohl das bei uns auch nicht drin ist, weil noch ein kleineres Kind da ist.
Aber 2 Kinder sind noch mal eine ganz andere Groessenordnung, als nur eines.

Von daher bin ich schon oft froh, wenn zumindest der Grosse im Kindergarten ist und ich den Haushalt und Einkaeufe mit "nur" einem Kind machen muss.

Freue mich aber trotzdem jeden Tag tierisch, den Grossen nach dem Kiga wiederzusehen #herzlich

Beitrag von twins2302 22.10.10 - 06:23 Uhr

Ich bin ja so froh, dass es noch andere Mamis gibt, die nicht so tun, als wäre eine unordentliche Wohnung und ein ständig herumwuselndes kind daheim oder ein schreiendes beim Einkaufen genau das, was man 24h am tag möchte.

ich liebe meine Kinder über alles und wenn sie mal woanders übernachten, fehlt mir schon was, ABER alleine sein und einfach mal tun worauf man grad Lust hat, ist schon toll.
ich durfte mir mal anhören, wenn ich semesterferien hab, soll ich doch die Kinder nicht abschieben #schock
Aber nirgendwo bekommen sie soviel geboten wie im KiGa, deshalb hält sich mein schlechtes Gewissen in Grenzen ;-)

Und es gibt nur wenige Menschen in meiner Umgebung, die verstehen können, wie schön es sein kann, die Wohnung mal ganz für sich zu haben. :-p

Liebe Grüße, Steffi