Nun schläft er bei uns

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von sweetwpt 21.10.10 - 21:49 Uhr

Hallo,

mein Sohn Tim-Elias hat bis vor 1 Woche in seinem Bett geschlafen (zwar im schlafzimmer aber in seinem Bett), seid 1 Woche will er in unserem Bett schlafen sobald ich Ihn in sein Bett lege ist das gebrülle groß das ich Ihn nicht lange weinen lasse hole ich ihn zu uns.
Aber das ist doch auf dauer auch net gut oder?
Ist das nur eine hase die er hat und kann es sein das er bald wieder in sein bett will?

Ich verzweifle gerade normal ist das kein problem das er bei uns schläft aber wenn er neben mir im Bett liegt kann ich nicht schlafen, ich habe angst das ich mich auf ihn drauf lege.

Im moment lebe ich mit 2 Std schlaf am Tag wenn Tim sein Mittags schlaf hält, aber dann liegt er bei mir im Arm.

Er will nicht ins Kinderbett, hat jemand einen Rat für mich.


LG Kerstin

Beitrag von zwerg07 21.10.10 - 22:03 Uhr

Hallo,

nen klugen Rat kann ich dir nicht geben, kann dir aber sagen das unser Zwerglein auch bei Mama schläft.

Konstantin ist jetzt 8 Monate und hat noch nie so richtig ruhig in seinem Gitterbettchen geschlafen, ich musste nur aufstehen und ihn beruhigen.
Das wurde mir jetzt nach Monaten zu anstrengend, war einfach zu wenig Schlaf. Hab jetzt mein Bett aufgerüstet und er schläft bei mir und das kann er tun so lange er will. Jetzt ist er zufrieden und wir beide sind Morgens ausgeschlafen!!!

LG

Beitrag von mama6709 21.10.10 - 22:19 Uhr

Hallo kerstin:-)

Mache dir keine sorgen, unser sohn ist bereits 15 monate alt.
Am anfang schlief er immer in sein bettchen bis er so 7 oder 8 monate war, dann wurde er nachts immer öfters wach, und es dauerte auch ewig bis er wieder einschlief.
Habe ihn dann nachts zu uns ins bett geholt, und so schlief er ruhig weiter bis morgens 7 Uhr, nachts wird er immer gegen 2 Uhr wach.
Ich hatte am anfang auch meine bedenken, aber das hat man so im kopf das neben einen ein baby liegt, und das da nichts passiert.
Fast alle babys schlafen bei ihren eltern, irgentwann wird die phase auch vorbei sein;-)

Alles gute noch für euch:-D
lg natalie mit nevio

Beitrag von ayshe 22.10.10 - 07:25 Uhr

Warum soll das nicht gut sein?

Wir hatten sehr lange ein Familienbett, und es war gut.

Beitrag von lady_chainsaw 22.10.10 - 08:28 Uhr

Hallo Kerstin,

wir haben schon seit Ewigkeiten ein Familienbett - früher mit einem Kind, jetzt halt mit zweien ;-)

Du wirst Dich nachts nicht auf ihn legen, wenn Du nicht besoffen oder zugedröhnt bis (und davon gehe ich einfach mal nicht aus) - Dein Instinkt lässt das nicht zu!!

Vielleicht hilft es auch schon, dass Kinderbett ganz an Euer Bett ranzurücken, evtl. sogar die Seite in Eure Richtung zu öffnen (also Gitter weg)?

LG

Karen

Beitrag von sweetwpt 22.10.10 - 09:57 Uhr

Hi,

nach einer weiteren Schlaflosen Nacht habe ich mir das auch gedacht ich meine dann Spürt er ja meine nähe auch und wenn was ist dann kann ich ganz nah an ihr ran rücken.