Hilfe - Er will NUR Pastinake!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von festus14 21.10.10 - 21:54 Uhr

Guten Abend liebe Mamis,

ich habe vor 4 Wochen mit dem Mittagsbrei angefangen, ganz klassisch mit Pastinake, dann Kartoffel+ Öl dazu, dann Fleisch dazu. Leider mag mein Kleiner mein Selbstgekochtes (noch) nicht, nur die ganz feine Pampe aus dem Gläschen.

Nun dachte ich vor 5 Tagen, ich könnte mal ein anderes Gemüse einführen und habe es mit Zucchini und heute mit Karotte probiert. Keine Chance! Sobald er merkt, dass es keine Pastinake ist, presst er die Lippen aufeinander und wenn ich es trotzdem weiter anbiete bäumt er sich auf, schmeißt sich nach hinten und brüllt alles zusammen.

Gestern habe ich in meiner Angst, dass er zu wenig isst schnell ein Gläschen Pastinake warm gemacht und siehe da - hat er in einem Affenzahn weggeputzt.

Wie kann ich meinem Baby denn auch andere Geschmacksrichtungen schmackhaft machen?

Muss ich wieder "bei Null" anfangen und mich über ein paar Löffelchen freuen und langsam steigern? Das wäre blöd, denn er hat ja bereits gerne seine 200 gr weggefuttert und mag mittags auch keine Brust mehr nehmen. Flasche mag er sowieso nicht. Dabei kämpfen wir doch eh um jedes Gramm, weil mein Kleiner so ein Leichtgewicht ist. #schwitz

Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr ein paar gute Tipps für uns?
Wie gewinnt mein Baby Spaß an unterschiedlichen Gemüse/ Fleischsorten?

Bin dankbar für eure Tipps!
#winke, festus

Beitrag von bine3002 21.10.10 - 22:00 Uhr

1. wenn Ihr um jedes Gramm kämpft, dann wöre MILCH die richtige Wahl, weil sie wesentlich mehr Kalorien enthält als Gemüsebrei.

2. es ist völlig Ok, wenn ein Baby sich erstmal ausschließlich von einem Nahrungsmittel ernährt. Es geht bei der BEIkost ums Probieren und nicht ums Ernähren.

Beitrag von festus14 21.10.10 - 22:27 Uhr

1. Ist klar, aber Mittagsbrei mit Pastinake-Kartoffel-Fleisch mag er sehr gerne und isst davon auch ordentlich viel. Milch mag er mittags nicht mehr.

2. Gerade das Probieren möchte ich ihm doch zeigen. BEIkost ist mir schon klar, aber was tun, wenn Baby mittags keine Milch mehr will, sondern nur Brei und zwar einen ganz bestimmten?!

Er soll probieren - und trotzdem satt werden! Wie stelle ich das an?

Beitrag von goldie99999 22.10.10 - 08:37 Uhr

Was spricht denn jetzt gegen Pastinake? Doch wohl nur Dein Bedürfnis, ihm andere Gemüsesorten zu geben, oder?

Wenn er Pastinake-Kartoffel-Fleisch- Brei sehr gern ißt, dann gib es ihm doch!
Es wird sicher nicht bis in alle Ewigkeit so bleiben. In 1-2 Wochen versuchst Du es mal wieder mit etwas anderem #mampf

Beitrag von doreensch 21.10.10 - 22:14 Uhr

wie alt ist er denn? gib ihm doch weiter die pastinake udn probier ab und an kartoffel dazu, 1 drittel kartoffel, 2 drittel pastinake

Beitrag von festus14 21.10.10 - 22:18 Uhr

Nee, nee, Pastinake-Kartoffel-Fleisch liebt er, das klappt super und davon isst er auch ordentlich viel. Ich würde ihm gerne auch andere Geschmacksrichtungen zeigen und deswegen das Gemüse variieren. Nur mag er nicht variieren - never change a running system!

Vielleicht sollte ich Pastinake mal unter andere Sorten untermischen...?

Beitrag von doreensch 21.10.10 - 22:23 Uhr

Er braucht keine geschmackliche Abwechslung er kann auch 2 Wochen Pastinkae-Kartoffel-Fleisch futtern ohne das es ihm schadet

Beitrag von festus14 21.10.10 - 22:31 Uhr

Das bekommt er jetzt seit 4 Wochen. Meinst du, ich brauche noch nicht zu variieren? Ich dachte es wäre sinnvoll so nach und nach auch andere Gemüse- und Fleischsorten einzuführen, zum einen für den Geschmack, zum anderen um Allergien vorzubeugen.

Beitrag von doreensch 21.10.10 - 22:34 Uhr

den allergieen ist es egal und ihm auch, spätestens vom tisch wird ihn alles andere interssieren
probier halt ab und zu eins von deinen gemüse romanesko ist auch gern genommen von babys

Beitrag von maxi03 22.10.10 - 13:50 Uhr

Hallo,

falls du nochmal reinliest: Wenn du mal andere Gemüsesorten probieren willst, dann misch einfach mal was unter den Pastinakenkartoffelbrei, z. B. Zucchini-Kartoffel. Farblich ist es ja sehr identisch.

So habe ich es zumindest gemacht. Wobei ich allerdings alles selbstkochen muss, denn Minigourmet isst keine Gemüsegläschen.

Also, bei uns ging zuerst nur Kürbis und Zucchini. Dann habe ich mal Kürbis mit Karotte versucht und Zucchini mit Patinake.

Inzwischen sind wir bei Kürbis mit Mais / Karotte, zucchini Pastinake und Karotte - Tomate. Spinat vom Familientisch ging auch. Wobei wir bei Kohlrabi oder Brokkoli keinen Erfolg hatten. Versuche ich mal mit mischen.

LG

Beitrag von festus14 25.10.10 - 18:39 Uhr

Hallo maxi,

Vielen Dank für deine nette Antwort, das werde ich mal versuchen. Klingt gut und vielleicht lässt sich der kleine Feinschmecker ja überlisten. ;-)

LG #winke

Beitrag von anika.kruemel 22.10.10 - 22:14 Uhr

Hallo Festus,

versuche es mal mit Pastinake-Karotte - das ist ne leckere Kombi (ich schlabber Johannas Brei gerne auf, falls sie es nicht schaffen sollte) und "verfälscht" den würzigen Geschmack der Pastinake nicht so stark.

Bei uns gibt es bisher nur selbstgekochtes Gemüse, da kann man (wie eine Vorschreiberin schon meinte) das Mischungsverhältnis variieren.

Und mit einem *anständigen* Pürierstab bekommt man auch die feinste "Pampe" hin, wie sie im Gläschen ist ;-)

Falls er das dann mag, kannst du ja andere Mischungen machen und ihn so an andere Geschmäcker gewöhnen.

LG & alles Gute für die kommende Breizeit!
Anika

Beitrag von festus14 25.10.10 - 18:36 Uhr

Hallo Anika,

Danke für deine Antwort, das werde ich mal ausprobieren.
Vielleicht lässt sich der Kleine Feinschmecker ja begeistern.

LG#winke