Neues Bett seid heut, noch zu früh...?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von britta87 21.10.10 - 22:13 Uhr

Hallo
Also, wir haben unserer Tochter 19 Monate ein neues Bett gekauft. Allerdings schon ein normal großes aus Metall, das an drei Seiten quasi "Rausfallsicher" ist und die offene Seite haben wir an die Wand gestellt. Warum wir so früh ein neues Bett gekauft haben? Weil ich im Januar wieder eine kleine Prinzessin erwarte und ich nicht möchte das sie glaubt dann plötzlich alles weggeben zu müssen. So hat sie genug zeit zum umgewöhnen.
Heut Mittag hat sie ganz gut darin geschlafen ohne zu weinen aber jetzt musste ich sie doch wieder in ihr Gitterbettchen legen, das ich zur sicherheit stehn lassen hab...
Was meint ihr, ist es einfach noch zu früh? Ich glaub sie hat sich heut abend irgendwie gestoßen und deshalb geweint...
Oder soll ich es ein bisschen auspolstern mit Kissen und Decken?
lg Britta

Beitrag von anatoli 21.10.10 - 22:25 Uhr

Hallo Britta,
ehrlich gesagt, finde ich es noch zu früh für Deine Tochter. Unsere schlafen mit 28 Monaten noch gerne in ihren Gitterbettchen. Lasse sie einfach noch weiter drin schlafen. Zur Not schafft ihr ein 2. gebrauchtes an wo das Baby drin schlafen kann. Es ist halt ihr eigenes Bett und das akzeptiert sie auch. Ich würde sie jetzt nicht auf ein neues Bett "trimmen"Sie fühlt sich in ihrem Bett wohl und sicher. Laß ihr einfach ihr eigenes Bett! Kann ja auch sein , dass sie sich in so einem großen Bett "verlohren" fühlt.
LG
Anatoli

Beitrag von sommertraum0884 21.10.10 - 22:36 Uhr

ich würde alles gemütlich auspolstern, auch mit nestchen, nach möglichkeit.

Allerdings musst du dich entscheiden:
entweder ins grosse bett ODER im bettchen lassen. So ein hin u her taugt nichts, so weiss sie ja nicht wo nun ihr bett ist u gewöhnt sich nicht ans neue u gewöhnt sich das babybett nicht ab. Also entweder oder!
Kann mir kaum vorstellen warum es zu früh sein sollte. Ein bett ist ein bett. Sie darf nicht rausfallen können, u selbstverständlich musst du es gemütlich gestalten sonst haut sie sich beim nächtlichen "wandern" das köpfchen ja nicht ans weiche holz sondern an die harte wand. Auch über solche betten kann man ja einen himmel hängen etc.
#stern

Beitrag von adcn 21.10.10 - 22:38 Uhr

Hey Britta

Also ich finde es nicht unbedingt zu früh. Obwohl das ja von Kind zu Kind unterschiedlich sein kann.
Mein Grosser hat mit 20 Monaten ein "normales" Bett bekommen, auch wegen der kleinen Schwester. Und was soll ich sagen - es hat wunderbar funktioniert! :-p Vielleicht muss sich deine kleine erst daran gewöhnen. Ich würde ihr mal eine Woche Zeit geben. Danach kannst du immer noch entscheiden.

Alles Liebe
Angela

Beitrag von mayaluzia 21.10.10 - 23:08 Uhr

Hallo!
Das gleiche haben wir auch gerade gemacht! Wir bekommen im Januar Baby Nr 3 und brauchen das Kindrebett!! Unsere kleine schläft jetzt auch im 90x200 Bett!! Tromsnes von ikea mit extra Rausfallschutz! hab an Kopf uns Fußende noch ne dicke Kissenrolle reingelegt und an den Seiten ein Stillkissen!! Die kleine Maus (20 Mon.) liebt ihr neues Bett!! Macht seither kein Theater beim Zubettgehen mehr, sondern kuschelt sich ganz artig ins Bett und schläft ein!!!! Yeah!!!!!
Also mach euer Bett mit Kissen und so schön kuschelig, dann legt sich doch jeder gern rein!!!! Evtl solltest du das Bett doch umdrehen und mit Rausfallschutz sichern, damit sie allein hinaussteigen kann und nicht "eingesperrt" ist!!

Viele Grüße

Beitrag von romilly 22.10.10 - 14:19 Uhr

Hallo Britta,

meine Eltern haben mich in ein großes Bett gelegt, nachdem ich dem Stubenwagen entwachsen war. Also noch früher als Deine Kleine.

Ich würde das Bett etwas auspolstern, vielleicht kann Deine Kleine ja die Kissen oder die Farbe aussuchen. Das Gitterbett würde ich als Alternative nicht mehr anbieten.

LG
Romilly