Keiner will uns...*Wohnungssuche*

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von tykat 21.10.10 - 22:17 Uhr

Hallo ihr Lieben,

muß mal etwas Frust los werden.

Seit einem Jahr suchen wir eine Wohnung oder ein kleines Häuschen zur Miete.
Wir sind ordentliche Leute, sind bereit 700 Euro kalt zu zahlen, mein Mann ist Polizist bei der Kripo...hört sich bis dahin ja nicht schlecht an.ABER:Wir haben einen Hund UND ein kleines Kind!

Es ist zum Verrückt werden!Dass 99% aller Wohnungen raus fallen, weil Tiere nicht erlaubt sind, ist eine Sache.Aber dass wir jetzt auch immer öfter zu hören / lesen bekommen : "Kinder sind leider nicht gestattet!" ist doch wohl echt eine Frechheit, oder?
Da wundert man sich über die niedrige Geburtenrate...

Darf man das eigentlich?Ich meine gut, der Vermieter entscheidet, wen er sich in`s Haus holt.Aber kann man dann nicht clevererweise andere Gründe nennen?

Ich frage mich auch, was die meisten Vermieter sich vorstellen!Dass unser Hund (wohlbemerkt, ein kleiner 7kg Hund ) den ganzen Tag bellend durch die Wohnung rennt und unser 1 jähriger Sohn schreiend auf dem Bobby-Car hinter ihm her fährt!?!

Wir gucken auch schon nach Eigentum, aber das ist hier in unserer Stadt einfach unsagbar teuer.

Kennt ihr solche Probleme auch oder ist das regional bedingt?

Entnervte Grüße,

Tykat mit Störfaktor 1 und 2 ;-)

Beitrag von nightwitch 21.10.10 - 22:29 Uhr

Hallo,

ich glaub das ist regional bedingt :-) Wir haben uns vor gut 2 Jahren gegen 5 Mitbewerber durchgesetzt und das obwohl:

* Mein Partner nur ein Aushilfsjob hatte
* Wir anteilig ALGII erhalten haben
* einen großen (über 40 cm) Hund hatten
* ein kleines Kind hatten (zu dem Zeitpunk knapp ein halbes Jahr alt)
und dann noch sogar 2 Katzen, obwohl diese laut Hausordnung erst vom Rest der Eigentümerversammlung hätten abgesegnet werden müssen (was sie nie sind, aber es gab nie Streit deswegen, der einzige Mieter, der was gegen Katzen hatte, ist zum Glück recht schnell ausgezogen, war eh nen Miesepeter).

Wir haben aber auch das absolute Glückslos gezogen: tolle Vermieter, nette Nachbarn, super Wohnung mit Terrasse und Garten zu einem Spottpreis ....

Ich sag mir immer: wenn Vermieter schon so assig anfangen (keine Hunde, keine Kinder etc), dann ist es wohl auch besser, dass wir mit denen nichts zu tun haben.

Viel Glück euch noch bei der Wohnungs-/Haussuche.

Gruß
Sandra

Beitrag von tykat 21.10.10 - 22:38 Uhr

Hey, Eure Wohnung hört sich gut an!Sowas hätten wir auch gerne!
Aber wir geben die Hoffnung nicht auf..Montag gucken wir uns ein kleines Haus an.Zumindest haben wir mal die Chance und dürfen uns ein Objekt wenigstens angucken.:-p

LG

Beitrag von aquene 21.10.10 - 22:38 Uhr

Huhu,

Ohja, ich weiss wie ekelhaft die Wohnungssuche sein kann mit Hund und Kind....ich habe auch beides. ^^

Allerdings ist mein Hund bei ca. 40 Kilo....machte die Sache nicht besser.

Es war für mich auch eine neue Erfahrung festzustellen dass Kinder bei der Wohnungssuche in etwa genauso ungern gesehen sind wie Hunde.

So , und jetzt gebe ich mal ehrlich zu dass ich es irgendwo verstehen kann.
Mein Sohnemann wird bald 3 Jahre alt...wir haben gerade eine wirklich ekelhafte Phase...er schreit viel rum, rennt durch die Wohnung und knallt die Türen.....wenn er nachts oder frühs wach wird, dann ruft er nicht nach mir...nein...er brüllt MAMAAA und zwar aus vollem Hals.
Das macht er seit ca. 1,5 Wochen und ich kann es ihm nicht abgewöhnen...obwohl er ja die Möglichkeit hat selbst aus dem Bett zu kommen.

Von daher, ganz ehrlich....ich glaube wir sind im moment wirklich keine angenehmen Nachbarn.....auch wenn ich es versuche zu verhindern.
Ich wundere mich jeden Tag dass mein direkter Nachbar von nebenan nicht vor der Türe steht....er scheint echt gute Nerven zu haben.

Trotzdem wünsche ich euch natürlich viel Erfolg bei eurer Suche...lasst euch nicht entmutigen. ^^

LG

Beitrag von tykat 21.10.10 - 22:44 Uhr

Hallo,

gut, Du hast Recht...ein Traum für jeden Nachbarn ist man vielleicht nicht unbedingt.Zumindest in den Trotzphasen oder an Regentagen wo man sich viel in der Wohnung beschäftigen muß;-)

Aber wenn es nur um die Ruhebelästigung geht, dann müßte man eigentlich noch ganz andere Kriterien bei der Mieterwahl berücksichtigen:

-Spielt der potentielle Mieter ein Instrument (Unser Nachbar macht 2mal wöchentlich Bandprobe in seiner Garage.Und es hört sich an, als würde er seit 3 Jahren das selbe Lied proben#augen)

-hat der potentielle Mieter ein ausgefülltes Sexualleben?(Jaaa, unser Nachbar in der alten Wohnung hatte das!):-p

-Hat der potentielle Mieter Platt- / Sichel- oder was auch immer für Füße und stampft deshalb beim laufen?

....und, und, und...

Ist natürlich etwas überspitzt.Aber vom Prinzip vielleicht nicht so verkehrt.

LG

Beitrag von windsbraut69 22.10.10 - 08:05 Uhr

Naja, gegen Bandproben und übermäßige Sexgeräusche kann man vorgehen - gegen Kinderlärm nicht und viele Eltern pochen da auch extrem drauf und halten das für einen Freifahrtsschein, keinerlei Rücksicht zu nehmen.

Ich hätte kein Problem, Euch was zu vermieten und auch nicht, wenn der Kleine ne "schwierige Phase" hat oder der Hund mal bellt, aber verstehen kann ich das schon ansatzweise. Die eigenen Kinder/Tiere nimmt man ja ganz anders wahr als Außenstehende. Wie oft sieht man Eltern mit "dauerlärmenden" Kindern, die davon überhaupt nicht mehr beeindruckt sind oder Leute mit dauerkläffendem Hund an der Leine, was sie gar nicht mehr zu hören scheinen....

Ich wünsch Euch viel Erfolg - habt Ihr schon selbst inseriert und aktiv gesucht?

LG,

W

Beitrag von tykat 22.10.10 - 16:11 Uhr

Danke Dir.Und Du hast schon Recht.

Wir haben jetzt bei meiner Mama im Büro (mit viel Publikumsverkehr) einen Aushang gemacht und nächste Woche werden wir in der Zeitung inserieren.

Mal schauen, ob`s Klappt..

LG

Beitrag von triso 21.10.10 - 22:43 Uhr

Ich würde dir sofort unser Häuschen mit 160qm vermieten, das wir übrig haben - nettes Bild, guter Job und Kinder und Tiere mag ich auch.

Aber ob 200 km Anfahrtsweg für deinen Mann zur Arbeit nicht etwas weit ist?

Schade.#winke

Beitrag von tykat 21.10.10 - 22:47 Uhr

Oh, das ist aber lieb von Dir!#liebdrueck

200km sind vielleicht etwas weit...aber wenn es so weiter geht, beantragt mein mann eine Versetzung und ich komme auf Dein Angebot zurück!;-)

Ganz liebe Grüße!

P.S.:Ähm...das mit dem netten Bild kann ich nur zurück geben!#freu#pro

Beitrag von triso 21.10.10 - 23:04 Uhr

Hab mich ja auch extra schick gemacht.....#verliebt

Beitrag von triso 21.10.10 - 23:09 Uhr

Ich bin ja mal ein Kumpel...

http://www.immozentral.com/anzeigen.cfm?id=1254975&objekttyp1=1

P.S. Im Moment sind 3,5% Zinsen durchaus erzielbar - billiger gehts nimmer.

Beitrag von triso 21.10.10 - 23:15 Uhr

http://www.immowelt.de/immobilien/immodetail.aspx?id=19687444

#winke

Beitrag von triso 21.10.10 - 23:19 Uhr

http://www.immowelt.de/immobilien/immodetail.aspx?id=19640166

Beitrag von tykat 21.10.10 - 23:21 Uhr

Willst Du meine persönliche Maklerin werden?Also ohne die übliche Maklercourtage;-)
Bei dem Haus geht der Stadtteil leider gar nicht..

Beitrag von tykat 21.10.10 - 23:15 Uhr

Danke Dir, Du bist ja echt mal nett!Dich hätte ich gerne als Vermieterin!:-D
Das Haus ist mir auch schon begegnet.Da wollten mein Mann und ich uns mal erkundigen.

Die Zinsen sind wirklich im Moment am absoluen Niedrigst-Tief, waren gestern noch bei der Bank und haben uns das alles rechnen lassen.

Mein Mann ist leider so ein Übervorsichtiger...der muß das erstmal ruhen und sacken lassen.

Aber ich werde mich wegen des Hauses echt mal schlau machen!

#liebdrueck

Beitrag von tykat 21.10.10 - 23:19 Uhr

Öh, ich glaube das günstige Haus ist auch wirklich nur das Haus.Ohne Grundstück wenn ich das richtig verstehe...und Grundstücke sind echt teuer hier:-(

Beitrag von juleslorchen 22.10.10 - 09:20 Uhr

Huhu,

wo wäre denn das Häuschen? Wir wären auch sehr nette Mieter mit gutem Job und zuckersüßem Kind.

#schein


#winke
Juleslorchen

Beitrag von vwpassat 21.10.10 - 22:56 Uhr

Willst Du andere Ausreden hören?

Ich finde es legitim, sich die Mieter auszusuchen.


Wenn ich Vermieter wäre, würde es am Kind nicht scheitern, wohl aber am Hund.

Ich komme viel rum und bei allen Leuten, wo Katzen und Hunde in der Wohnung sind, stinkt es!

Beitrag von lulu2003 21.10.10 - 23:04 Uhr

Ha, du gefällst mir. ;-)

Ich finde auch dass es nichts schlimmeres gibt als Hund,Katze&Co. in der Wohnung. Mir geht es wie dir. Ich kenne auch wirklich keine wo es nicht nach Tier riecht. Allein schon der Gedanke wenn jetzt im Herbst die Hunde nass und stinkend in die Wohnung kommen.

Aber trotzdem übel dass die TE in dieser Konstellation einfach keine Wohnung bekommt.

Beitrag von tykat 21.10.10 - 23:06 Uhr

Wie gesagt, dass es am Hund scheitert ist eine Sache...Besonders rege ich mich über das Kinder-Verbot auf!

Und dass es in den Wohnungen stinkt wo Du bist liegt vielleicht daran, dass die alten Leute ihre Tiere nicht mehr so gründlich pflegen..
Bei uns stinkt es definitiv nicht.Das sagen alle, die zu uns nach hause kommen.Ich glaube, unser Hund ist sauberer als manche Menschen, die ich auch schon berufsbedingt zu Hause besucht habe...;-)

Beitrag von tykat 21.10.10 - 23:08 Uhr

PS:Man muß dazu sagen, wir haben einen kleinen Hund mit kurzem Fell.

Beitrag von vwpassat 22.10.10 - 02:44 Uhr

Es sind eben keine "alten" Leute, sondern meistens so zwischen 40 und 60.

Ist bestimmt auch eine Einstellungsfrage, bei nem Vermieter mit eigenem Tierpark hat die TE viell. Glück, aber der muss halt erstmal gefunden werden.

Beitrag von k_a_t_z_z 21.10.10 - 23:47 Uhr



Bei Hunden gebe ich Dir recht - spätestens wenn sie nass werden - uargghhh.


Aber Katzen riechen nicht - höchstens deren Klo. Und das hat man selbst in der Hand.
Bei mir riecht niemand dass ich Katzen habe.


LG, katzz

Beitrag von darkblue81 22.10.10 - 08:48 Uhr

Hi,

ich lad dich mal zu einem Kaffee bei mir ein ;-)

Unseren Hund riecht man nur, wenn es regent *örks*

Aber ich weiß was du meinst, ich kenne auch genug Leute die Hund und / oder Katze haben und man riecht es sobald die Haustür aufgeht *schüttel*

LG #winke

Beitrag von king.with.deckchair 22.10.10 - 09:47 Uhr

Dann kennst du offenbar nur schlamperte, siffige Asoziale, die nicht ordentlich für ihr Tier sorgen.

Bei uns leben drei Katzen und fast jedes Wochenende zwei kleine Hunde - und nichts stinkt.

  • 1
  • 2