Trinkmenge erhöhen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnullertrine 21.10.10 - 22:18 Uhr

Hallo,

ich habe bei meiner Kleinen seit ein paar Tagen das Gefühl, dass sie nicht mehr so richtig satt wird. Ich gebe ihr Beba Start HA Pre. Zur Zeit ist es so, dass sie alle 2 Stunden eine Flasche will, die trinkt sie auch komplett leer (135ml) und trinkt dann nochmal so 40-50 ml und dann ist sie erstmal satt.

Ich möchte deswegen aber nicht auf die 1er umstellen und wollte deshalb mal wissen, ob ich ihr schon die Trinkmenge ab dem 2. Monat geben darf. Sie wird morgen 6 Wochen.

LG schnullertrine

Beitrag von nana-k 21.10.10 - 22:22 Uhr

Hi,

man sagt sobald ein Kind die Flasche komplett leert soll man die nächst höhere Menge machen!
Nila hat manchmal phasen da will sie alle 1 1/2 Stunden am Tag trinken.
Dann gebe ich ihr zwischendurch ein wenig Tee.
Mit 1er nahrung würde ich nicht anfangen.
Meine Hebamme hat gesat, dass Pre nahrung bis zum Ende gegeben werden kann!

lieben gruß, Nana

Beitrag von schnullertrine 21.10.10 - 22:26 Uhr

Hallo,

genau das hat meine Hebamme auch gesagt, und ich will auf jeden Fall bei der Pre bleiben. Nur ist bei irgendwie der Wurm drin. Sie ist jetzt schon wieder wach, obwohl sie vor 2 Stunden ihre fast 180 ml getrunken hat. Dann werde ich jetzt mal die nächst höhere Menge fertig machen und dann sehe ich ja ob sie danach friedlich schläft :-)

LG

Beitrag von nana-k 21.10.10 - 22:33 Uhr

wie alt ist sie?
vllt ein Schub? Dann braucht sie nunmal mehr Nahrung!

Beitrag von schnullertrine 21.10.10 - 22:44 Uhr

Morgen wird sie 6 Wochen. Das habe ich vor 3 Tagen auch gedacht, dass sie wieder einen Schub hat. Da hat sie über den Tag verteilt 875ml getrunken. Meine Hebamme hatte gestern gesagt, wenn das vermehrte trinken 2 Tage andauert, dann wird sie wohl nicht satt. Seit gestern kommt sie wie schon gesagt alle 2 Stunden und beim Essen ist sie auch so quengelig. Und seit heute mittag hat sie nicht einmal richtig geschlafen.

Beitrag von nana-k 21.10.10 - 22:47 Uhr

hi,

meine kleine hat mit 6 wochen ca 160ml alle 3 stunden weggepumpt und ich dachte das wird von woche zu woche mehr...aber seit der 9. woche tirnkt sie ihre 190ml alle 3 stunden und so haben wir uns eingependelt!
Deine maus wird ihrem Rythmus finden! und wenn du wirklich meinst, dass sie garnicht satt wird red mal mit dem KA.
Ich weiß Schmelzflocken sind verpöhnt, aber vllt hilft dir das?

lG, Nana

Beitrag von schnullertrine 21.10.10 - 22:51 Uhr

Sie hat jetzt die erhöhte Menge bekommen und die ganzen 165 ml getrunken. Jetzt ist nur noch die Frage ob sie denn gleich mal 1-2 Stunden schläft. Sonst hat sie so ca. alle 4 Stunden ihre Flaschen bekommen.

Ich schau mir das jetzt noch übers Wochenende an und wenn es nicht besser wird, dann rufe ich mal beim KiA an. Mit den Schmelzflocken kenne ich mich überhaupt nicht aus, aber das kann ich dann ja mit dem Arzt besprechen.

Beitrag von nana-k 21.10.10 - 22:55 Uhr

Ja mach das.

Wünsche dir alles erdenklich gute und deiner maus natürlich auch.
Gute nacht (hoffentlich für dich ;-) )

Nana

Beitrag von schnullertrine 21.10.10 - 23:04 Uhr

Vielen Dank, das wünsche ich euch auch :-)

Gute Nacht

Beitrag von 19jasmin80 21.10.10 - 22:59 Uhr

Du kannst Ihr soviel geben wie sie mag. Halt Dich nur an die Angaben auf der Packung wenns um die Zubereitung geht. Was die Menge betrifft, kannst Du füttern soviel sie mag und das was auf der Packung steht sind nur Anhaltspunkte ;)

Beitrag von schnullertrine 21.10.10 - 23:06 Uhr

Hallo,

ich war halt nicht sicher ob ich ihr die Menge für ein 2 Monate altes Baby geben darf. Weiß ja nicht wie ihr Bauch das so verkraftet. Dann bleibe ich jetzt bei der erhöhte Menge.

LG

Beitrag von beccib 22.10.10 - 08:34 Uhr

Guten Morgen,
gib deinem Kind so viel zu essen wie es braucht. Mein Kleiner hat schon mit 2,5 Wochen 130ml getrunken (beba Ha Pre) und das dann so alle 3-4 stunden. Haben dann mit ca. 3 Wochen auf die 1er (Beba Ha 1)umgestellt und es wurde etwas besser (vorallem kam nicht mehr so viel raus). Mit 6 Wochen hat er alle 4 Stunden 200ml getrunken. Und nun mit fast 8 Wochen sind wir bei 230ml Tagsüber ca. alle 4-6 Stunden und nach der Falsche um 19 Uhr rum werden es dann schon mal so 7-9 Stunden.

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, das mein Kleiner ein Geburtsgewicht von 4040g hatte und am Montag 5840g gewogen hat. Er wird wohl jetzt so knappe 6kg haben. Desweiteren ist er sehr agil. Dies sind meiner Meinung nach auch Gründe, warum manche Kinder einfach mehr braucht als andere.

Mach dir einfach nicht so viele Gedanken über die Packungsangaben. Beachte einfach, dass du das Verhältnis von Wasser zu Milchpulver einhälst. Mehr Wasser ist kein Problem, aber es sollte nicht weniger sein.

Ich hoffe deine Nacht war "erholsam".

Viele liebe Grüße

Becci

Beitrag von schnullertrine 22.10.10 - 12:23 Uhr

Hallo,

die Nacht war sehr sehr erholsam :-) Sie hatte ja gestern so gegen 23:00 Uhr die 165 ml bekommen und hat dann bis 04:30 Uhr geschlafen. Die nächste Flasche bekam sie dann wieder um 10:00 Uhr. Also hat das schon was gebracht. Mal schauen wie es weitergeht. Ich glaube, dass meine auch zu den Kindern gehört, die einfach mehr trinken. Das ist mir schon im Krankenhaus aufgefallen. Mal schauen wie lange sie sich jetzt mit der aktuellen Menge zufrieden gibt :-)

LG