mensch....sie hat so angst, dass das baby behindert ist....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aeni 22.10.10 - 06:33 Uhr

Huhu


hab letztens schon von meinem neffen und seiner freundin geschrieben....
Mittlerweile glaub ich ihr, dass sie die schwangerschaft unterbewusst verdrängt hat....wir telefonieren mittlerweile fast jeden tag....und so langsam kommen die ängste....da sie erst im achten monat von der ss erfahren hat, hat sie natürlich die ganue zeit geraucht und auch fast jeder we getrunken...also alkohol....
Und jetzt hat sie so angst dass das baby behindert zur welt kommt...

Mädels...was soll ich denn machen? Ich kann ja schlecht sagen, dass da nix passiert sein kann...

Ich wünsch euch nen schönen tag und fröhliches kugeln ;-)

Lg ina

Beitrag von rebecca26 22.10.10 - 06:36 Uhr

morgen
solang beim fa. nichts rauskommt..das irgendwas nicht stimmt etc..kann sie ja glücklich sein+
je nach dem wann!!!!!!! sie so geraucht und getrunken hat....
wenn es frisch am anfang war..also baby nicht am gleichen kreislauf war..dann is eh alles im lot
falls später in der ss
oder schon wissend in der ss..is das einfach nur#contra
und ihre sorgen sehr berechtigt und auch gut so!
glg
schönen tag
rebecca#winke

Beitrag von aeni 22.10.10 - 06:45 Uhr

Naja...von dem was ich von ihrem fa so hör bin ich von ihm eh nicht so überzeugt....eben so sachen wie nicht mit dem rauchen aufhören...und wohin er die anti d prophylaxe spritzen muss weiß er auch nicht...

Naja....viel machen kann man jetzt eh nimmer...

Lg

Beitrag von 71292 22.10.10 - 06:43 Uhr

hallo!

also ich kann ihre angst verstehen!

aber, der fa weiss das doch auch. der wird schon die nötigen untersuchungen gemacht haben.

es sind oftmals keine behinderungen, die man sehen kann. auch hyperaktivität, konzentrationsschwierigkeiten etc können die folgen sein.

letztlich bringt es aber nichts, sich verrückt zu machen. es schadet höchstens zusätzlich. ändern kann sie nun nur noch ihren lebensstil, aber an der vergangenen zeit leider nichts mehr.

red ihr gut zu, sie solle guter hoffnung sein. das fördert eine positive entwicklung des ungeborenen auch und betet!

lg sonja

Beitrag von aeni 22.10.10 - 06:48 Uhr

Wie in der antwort oben schon geschrieben is der fa nicht wirklich kompetent...

Ich versuch schon immer sie zu beruhigen und sie weiß auch, dass sie positiv denken muss...

Lg

Beitrag von 71292 22.10.10 - 06:58 Uhr

deine antwort konnte ich leider vor meiner nicht lesen ;-)

als schwangere hat sie mehr denn je das recht den frauenarzt zu wechseln! warum macht sie das denn nicht??? sie kann auch ohne überweisung ins kh!!!! wenn sie ihre ängste beschreibt, werden die sie nicht abweisen!!!!

Beitrag von aeni 22.10.10 - 07:05 Uhr

Naja...aber ist sie in der 30.ssw nicht schon zu weit für irgendwelche tests?

Ich glaub sie wird nicht ins kh gehen...falls was rauskäm wär der rest der ss der horror..

Danke für deine antwort

Beitrag von minkabilly 22.10.10 - 07:30 Uhr

ich hab da echt kein Verständnis für; sag ihr die Wahrheit:
sie hat getrunken und geraucht, und wenn es so sein sollte, daß das Kind davon was behält ist sie SELBST SCHULD...da kann man nichts "schönreden"; es war ihr eigenens Fehlverhalten
ich hoffe nur fürs Kind, das sie Glück hat und nichts wie eine Behinderung kommt

Beitrag von aeni 22.10.10 - 07:52 Uhr

Bist auch immernoch hier unterwegs?;-)

Ja es ist ihre eigene schuld...aber sie wusste ja nicht dass sie schwanger ist! Hat ja auch die pille genommen und hatte ihre periode...
Deshalb is sie ja so fertig...sie hätte es nie gemacht wenn sie gewusst hätte dass sie schwanger is...hat ja jetzt auch das rauchen aufgehört obwohl ihr fa gemeint hat dass sie weiter rauchen soll...

Lg und knutschi an super-lara!#herzlich

Beitrag von minkabilly 22.10.10 - 08:00 Uhr

ja, Oktober wäre ja unser Monat gewesen #schein

achso, sie wußte es nicht...das ist natürlich schon doof und ich denke, da kann man auch nur "abwarten" bis das Baby da ist; sie soll erstmal "positiv" denken

aber ich weiß ja selbst wie scheiße dieses "abwarten" ist...mache es ja schon fast 17 Wochen:-(

Beitrag von 71292 22.10.10 - 07:31 Uhr

es tut mir leid, dass ihr so verzweifelt seid!

sie kann auch ins kh gehen nicht nur für irgendwelche tests sondern allgemein zur vorsorge und behandlung.
oder hat sie ne hebamme? die könnte sie vielleicht auch beruhigen oder mit akkupunktur einfach ihre allgemeine verfassung verbessern!

Beitrag von aeni 22.10.10 - 07:53 Uhr

Stimmt....die hebi...mensch an die hab ich garnicht gedacht;-)

Ja sie hat eine...ich sags ihr nachher...

Beitrag von aires 22.10.10 - 08:35 Uhr

hallo

also ich möchte ja niemandem aufm schlipps treten, aber wie kann es denn sein dass sie die #schwangerschaft erst im 8.monat bemerkt?#schock
selbst wenn sie noch "normal" ihre regel hatte - ab einem gewissen punkt fängt doch der bauch an zu wachsen und man merkt ja auch irgendwann das kind! #kratz
bin jetzt zwar erst zum 2. mal #schwanger aber ich würd "behaupten", dass man sowas spätestens um die 20SSW merkt #gruebel (kindbewegungen vllt auch erst noch ein paar wochen später, je nachdem wie die plazenta liegt)
ist auch wirklich nicht böse gemeint oder sowas, aber es geht mir einfach nicht in den kopf #zitter#schwitz

den tipp mit der hebi ist auf jeden fall gut! ich wünsche ihr noch weiterhin alles gute und sie sollte schnell den FA wechseln!!

LG aires

Beitrag von nalle 22.10.10 - 09:16 Uhr

Guten Morgen

ich kann Dir von meiner Freundin berichten !


Sie bekam Ihr erstes Kind !

Nur 6 Monate später wurde sie wieder "unwissent" schwanger !

Sie ging mit (angeblichen) Blinddarm schmerzen ins KH !

Dort stellte man fest sie ist schon im 9 Monaten schwanger und die Blinddarm schmerzen sind Wehen !

Aus dem Blinddarm wurde 4 Std später Ihre Tochter !


Sie hat es NICHT bemerkt ...Ihr bauch war nicht grösser geworden (sie war sehr schlank) auch so hat sie NULL bemerkt !


Und ich glaube Ihr das,denn ich war tägl. mit Ihr zusammen und sie hatte wirklich KEINE Anzeichen !

So nun zum Punkt !

Sie hat alles was sie in den 9 Monaten bei Ihrer ersten Tochter verpasst hat (in der SS) nach geholt ! Das heisst jedes Wochenende PARTY ! (immer brav daheim,weil ja noch die kleine da war) Mit Party meine ich : Gemütliches zusammen sitzen mit Freunden ,Alkohol und Zigaretten !
Sie war auf Kirmes (Achterbahn etc.)


Und Ihre Tochter kam KERNGESUND zur Welt ;-)




Ich habe in beiden SS geraucht und meinen Kindern ist nichts passiert !

Meine grosse ist 11 Jahre sie hat weder Knzentrationsschwäche noch ist sie Hyperaktiv !!!

Der kleine ist jetzt 10 Tage alt und er verhält sich auch normal ( hoffe das bleibt so )



Solange sie nicht wusste,dass sie ss ist lautet das Motto : Alles kann nichts muss -Schicksal !!!!!!


Gerade bei solchen Schwangerschaften,werden die Kinder immer gesund !


Nimm Ihr die Angst .....

Sie wird sonst schnell in Depressionen verfallen !


Viel Glück an Sie ;-)


lg nalle mit Sky 10 Tage #verliebt

Beitrag von aires 22.10.10 - 09:27 Uhr

hallo nalle
das find ich ja mal echt krass!
und sie hat nichts gemerkt? echt jetzt? sorry wenn ich so blöd frage, aber sonst bleib ich ja blöd :-p
aber gerade wenn sie doch so schlank war "muss" doch ein bisschen vom bauch zu sehen sein, oder? #kratz außer natürlich sie ist sehr groß, dann verteilt sich das ja auch alles anders (kenns von mir, bin nur 156cm groß - ich krieg ne riesen murmel ;-) ) und wenn das baby dann auch sehr klein ist #gruebel#schein
und auch keine bewegungen gespürt? grad als 2.gebärende, wo man das gefühl doch dann eigentlich kennt?

möchte aber das meine fragerei jetzt nicht falsch rüber kommt, also ich möchte niemandem was unterstellen #gruebel bin nur neugierig :-)

LG und schönen tag noch
aires

ps: #herzlich glückwunsch zum frischen sonnenschein #liebdrueck

Beitrag von nalle 22.10.10 - 09:34 Uhr

Sie ist 180 gross und wirklich sehr schlank !

Sie trank in der ersten SS oft Malzbier und auch danach noch ! Wir schoben Ihre kleines Fettpölsterchen immer auf das Malzbier !

Da war KEIN Bauch nur eben wie der Bauch aussieht nach einer Entbindung ! Etwas schwappelig und eh etwas grösser wie zuvor !

Sie spürte wirklich NULL Bewegungen !

Für mich natürlich auch unvorstellbar !!

Wäre ich nicht tägl. mit Ihr zusammen gewesen,hätte ich es ihr NIE geglaubt !
Ich wusste wie sie in der 1 SS war !

Sie hat SOFORT das rauchen aufgegeben ...sie hasst rauchende Schwangere ! (Ja auch mich hasste sie in meinen SS ) :-p

Demnach ,wenn sie gewusst hätte das sie ss wäre,hätte sie es sofort sein lassen !


Und wer geht schon freiwillig im 7 Monat auf einer Achterbahn,wenn man weiss man ist ss ???!!!


ich glaube wenn man nicht weiss dass man ss ist,dann achtet man auch nicht auf Kindsbewegungen und ähnliche Anzeichen !

Man funktioniert wie sonst auch !

Ungeplant ss werden ist eh immer anders wie geplant !!!!!