leichte Bedenken

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von lexxx-schmetterling 22.10.10 - 07:41 Uhr

hallo ihr lieben #winke
haben uns vor ca. 3 monaten dazu entschieden ein baby zu bekommen. ich wollte schon immer kinder und mein partner auch und wir freuen uns auch total darauf, wenns hoffentlich bald was wird :-)
allerdings bin ich vor 2 tagen nachts schweißgebadet aufgewacht und mach mir seit dem große sorgen ob ich das verantworten kann ein baby zu bekommen #schwitz
ich leide seit ca. 5 Jahren an Multipler Sklerose (MS) :-(
zur zeit hab ich die krankheit zwar eigentlich gut im griff, aber das kann sich dabei auch blitzartig wieder ändern #zitter
wollte mal wissen oh irgend jemand von euch evt. erfahrung mit der krankheit und KWu hat?

Beitrag von schneemannmama 22.10.10 - 07:47 Uhr

Ich würd mir keinen Kopf machen, es gibt so viele MS-Mütter. Hör auf dein Herz.

Übrigens: Solche Bedenken haben auch Nicht-MS-Mütter. Meine waren: REicht das Geld? Reicht der Platz? Was, wenn wir uns trennen?

Die Medizin schreitet stetig voran, denk positiv.

Beitrag von lexxx-schmetterling 22.10.10 - 08:04 Uhr

Danke für deine Antwort ;-)

Ja, ich versuche auch mich nicht verrückt zu machen und positiv zu denken...
glaube auch das sind mehr die "normalen" ich bekomm mein erstes baby bedenken :-p
aber gut zu wissen das es nicht nur mir so geht! ;-)

Beitrag von grinsgesicht 22.10.10 - 08:40 Uhr

Hallo,
Ich kann dich sehr gut verstehen. Ich selbst habe auch eine spinale Muskelathrophie. (Morbus Hirayama)
Ich weiß auch das ich in ca noch 5Jahren wieder schübe bekomme (wenn es nach deim Krankheitsverlauf geht)
Ich habe zwei Kinder und wir üben für das dritte. Ich würde alles wieder so machen und ich bereuhe gar nichts. Sie geben mir so viel und ich muss sagen es kann auch sein wenn du ein Kind hast das du dann an was anderen erkrankst oder stirbst. Z.B. Ich habe eine im Bekanntenkreis die hat in der fünften Schwangerschaft bemerkt das sie Brustkrebs hat und das mit 29Jahren. Der Junge ist jetzt 1Jahr und die Bestrahlung läuft noch aber soweit alles gut ("). So ich weiß nicht ob ich dir helfen kann aber das ist dass was ich dir dazu sagen kann.
LG

Beitrag von lexxx-schmetterling 22.10.10 - 09:30 Uhr

danke für deine antwort!

hummm... ja, man macht sich sicher auch verrückt machen da immer was sein kann und man jeder zeit krank werden kann.
es hilft jedenfalls zu hören, das auch andere ein leben mit kind und krankheit gut bewältigen können! #danke