Mal eine nicht so schöne frage...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von siraaa 22.10.10 - 08:28 Uhr

Also erstmal zur Geschichte:

Meine letzte RB hatte ich am 9.7. bin heut also ZT 106!!! So. Am 3.10. hatten wir ungeschützten verkehr (wollen es auf ein baby ankommen lassen, davor hatten wir ne zeitlang verhütet mit kondom, danach hatten wir kein sex mehr)... so. Dann hab ich seit etwa 2 Wochen immer wieder unterleibsschmerzen. Am Montag hatte ich dann mit Morgenurin mal einen Test gemacht, der spät, aber noch in der angegebenen zeit, eine 2. schwache linie zeigte. Bis gestern habe ich mehrere Tests gemacht. Insgesamt 3 verschiedene Firmen. 10er und 25er, manchmal auch nicht mit Morgenurin. Und es war immer das gleiche Spiel, erst sah man nix und dann kam langsam eine 2. schwache linie, aber immer innerhalb der angegeben zeit. nachdem die tests getrocknet waren, konnte man die linie dann etwas besser erkennen.

Mir ist das alles aber von anfang an irgendwie komisch. Gestern empfand ich die Linie etwas schwächer also sonst, kann mich aber auch irren.... Dann hatte ich vormittags ab und an frisches blut am Klopapier... hatte dann mittags nochmals einen test gemacht.... gleiches spiel wie bei allen anderen tests... also bin ich gestern zum doc am nachmittag.
Laut ultraschall sah er nix. Er meinte, das es eine nicht intakte schwangerschaft vielleicht war, Eileiterschwangerschaft hat er ausgeschlossen (schaute er nach), ich sagte ihm dann den Termin, wo es hätte nur passieren können. Da meinte er, das es vielleicht auch noch zu früh war, mit dem Ultraschall. Als er den US-Stab raus nahm meinte er: " das ist nicht der beginn ihrer Regel, das kommt jetzt nur von meienr untersuchung" danns chaute ich und er hatte da auch blut dran. sagte dann nochmal, dasich ja vormittags auch schon blut hatte. Mir wurde aber nun noch Blut abgenommen um den HCG wert zu bestimmen. Wenn er nicht eindeutig ist, will er es weiter kontrollieren....

So, seit dem habe ich immer nur manchmal etwas blut am klopapier, nie in der Binde. Meine frage ist nun, wie schnell und dolle eine Blutung nach einem Abgang ist???

Also ich denke, das da keine Schweangerschaft mehr besteht, Tests habe ichnun auch keine mehr und ich möchte nun auch keine mehr holen. Aber ein klein wenig Hoffnung hat man ja doch immer noch. Am Montag nachmittag kann ich anrufen und nach den werten fragen. das dauert noch so lange. Eigentlich möchte ich nur, das die Blutung endlich richtig anfängt, weil dann kann ich das ganze endlich abhaken. Wie gesagt, ich glaube nicht das da noch was ist. Denke eigentlich, das er dann schon hätte was sehen müssen... oder? wenigstens ne kleine fruchthülle....

habe übrigens bereits 3 kinder. noch nie einen abgang o.ä. gehabt....

die gedanken kann man einfach nicht abschalten, das ist das schlimme an der ganzen sache.... möchte einfach klarheit haben.

fotos meiner tests von mo-mi in meiner vk

Beitrag von teddy3 22.10.10 - 08:39 Uhr

Ja, diese Ungewissheit ist doof.
Aber man kann nichts machen.

Es ist auch leider alles von Frau zu Frau unterschiedlich. Die Eine bekommt sofort stärkere Blutungen, dann andere merken erst beim nächsten US, dass das Herzchen nicht mehr schlägt. Und dann ist es wohl auch von SS zu SS anders.

Warte bis Montag. Dann hast du Klarheit.

Ich weiss wie blöd das warten ist. Ich habe eine meiner Schwangerschaften bis zum 5. Monat so durch machen müssen, und hab das Baby dann leider doch noch verloren.

Sicher sein kann man sich in einer Schwangerschaft wohl nie.

Ich wünsch dir alles Gute.
LG Anika

Beitrag von siraaa 22.10.10 - 08:43 Uhr

der frauenarzt rief grad an. der bluttest ist minimal positiv, ich solle in einer woche nochmal kommen.... aber ich denke, der bluttest müsste doch dann schon eindeutig sein, wenn nur der 3.10. als zeugungstag in frage kommt. ich denke mal, das der hcg wert nur zurück gegangen ist und die deswegen noch ein wenig nur sehen.... ach is das alles anstrengend

Beitrag von engelein1406 22.10.10 - 08:47 Uhr

Ich drücke euch so die #pro und wünsche Dir viel #klee dass Du uns bald mit #schwanger#schwanger viren #koch#koch kannst

Lg Nicole #schein

Beitrag von urbine31 22.10.10 - 08:52 Uhr

Ach Du je, das ist ja kaum zu aushalten, so spannend.
Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du ganz bald Gewissheit hast!!!

LG,
Kathi