Was würdet Ihr machen? Feiern oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von schokoholic 22.10.10 - 08:31 Uhr

Huhu,

mein Sohn will morgen seinen Geburtstag feiern-es soll,weil 10 Kinder+teilweise Eltern kommen,draußen gefeiert werden-wir haben einen Grillplatz mit geschlossener Hütte und schönem Spielplatz gemietet.
Und das Wetter spielt nun auch noch mit #huepf #cool
AAABER-er ist seit gestern doll erkältet und recht angeschlagen :-(
Heute habe ich ihn dann zuhause gelassen,in der Hoffnung ,das es ihm morgen besser geht.
Denn verschieben ist eher schlecht-vor allem,weil das Wetter ein 2.Mal bestimmt nicht mitspielen würde,er super enttäuscht wäre und wir die Miete auch nochmal zahlen müßten #schein

Was meint Ihr?
Hält er die 2-3 Stunden an der frischen Luft durch?
Gibt es ruhigere Spiele,nach denen er nicht so "platt" ist? :-p
Oder würdet Ihr es absagen?
Weiß nicht,was ich machen soll...

Danke und lg,Schoko

Beitrag von tinar81 22.10.10 - 08:43 Uhr

Hmm... 10 Kinder+teilweise Eltern, find ich übertrieben für einen Kindergeburtstag. Was haben denn da Eltern verloren?????

Wenn er nicht fit ist würde ich auch nicht feiern. Da hat er nichts davon, nur die anderen haben ihren Spaß. Sollte es halt nicht gehen, dann würde ich es so machen, das ich die Kids und meinetwegen auch die Eltern, wenn du das willst, in kleine Gruppen teilen, max. 3 Kinder, und dann ettappenweise den Geburtstag nachfeiern. Dann musst du auch nicht großartig was mieten, die Kids können ja dann auch im Haus/Wohnung spielen....

LG Martina

Beitrag von engelchen28 22.10.10 - 09:06 Uhr

hallo schoko!

ich finde 10 kinder + eltern zu einem 6. (?) geburtstag äußerst übertrieben und es klingt mehr wie ein eltern-quatsch-event als nach einer feier eines geburtstagskindes, bei dem die aufmerksamkeit auf ihm liegen sollte. die suppe habt ihr euch nun selber eingebrockt. es ist der tag deines sohnes - und nicht deiner (von daher finde ich es quatsch, die eltern dazu einzuladen). der tag soll für IHN schön werden, und wenn er sich nicht gut fühlt, wird's kein schöner tag für ihn. sicher könnte er 2-3 std. DURCHHALTEN - aber ist durchhalten sinn eines kindergeburtstages??

ende oktober muss man davon ausgehen, dass das wetter schlecht ist oder dass erkältungen herumgehen. ihr habt die hütte gemietet - pech. ich würde die feier verschieben, ganz eindeutig. vielleicht lässt der vermieter auch noch mit sich reden.

vg
julia

Beitrag von schokoholic 22.10.10 - 09:13 Uhr

Danke für Eure Antworten-ich hatte zwar nicht danach gefragt,ob Ihr die Kinderanzahl angemessen findet-aber,die Eltern kommen TEILWEISE (!!),deshalb,weil DIESE Kinder noch zu klein sind,um alleine auf nen Geburtstag zu gehen.
Und by the way,er war dort auch eingeladen,also lädt er die Kinder auch ein.
LG,Schoko

Beitrag von engelchen28 22.10.10 - 09:19 Uhr

ein fast 6jähriger lädt kinder ein, die "noch zu klein sind, alleine zu bleiben"? wie alt sind die kinder denn? 2 oder 3 jahre? find' ich schon komisch, mehrere 2- oder 3jährige einzuladen zu einem 6. geburtstag. by the way - bei kindergeburtstagen gilt die regel nicht, "ich war bei ihm, also kommt er auch zu mir" - genau aus DEM grund, weil man sonst nämlich viel zuviele kinder zuhause hat. ein 6jähriger sucht sich meist seine gäste selber aus - in diesem fall klingt es so, als hättest DU aus vernunftsgründen eingeladen, was ich schade für deinen sohn finde. was ihr im endeffekt macht, ist eure sache - aber ein schöner kindergeburtstag sieht für mich anders aus als "durchhalten" und "mit kleinkindern spielen" und "eltern quatschen sowieso".

Beitrag von line81 22.10.10 - 09:41 Uhr

Was für kleine Kinder kommen denn da? Mein Sohn war mit 3 allein auf sämtlichen feiern. Das ist durchausnormal und selbst mein Lütter war nur in Begleitung seines Bruders (damals 3 3/4) schon vor seinem 2.Geb. allein feiern.

Und wer soll denn nun als Ferndiaknose was von uns sagen. Wenn er erkältet ist, dann spricht frische Luft nur dafür - gerade bei den Atemwegen. Wenn er fieber hat und sich dann sicher auch nicht wohl fühlt, dann würd ich gar nicht darüber nachdenken und es lassen.

Und wenn ich alle Kinder einladen würde, bei denen mein Sohn eingeladen wurde, hätte ich unzählig viele bei mir zu Hause und würde den Rahmen sprengen. Entspannt und schöner wird ein Geburtstag wenn man mit einer übersichtlichen Zahl feiert und der Altersunterschied nicht all zu groß ist...

Beitrag von jbw 22.10.10 - 09:18 Uhr

Hallo!

Erst mal - lass Dich nicht beirren - es ist EURE Entscheidung, wie Ihr feiern wollt und wen Ihr einladet.
Zum eigentlichen Thema: Ich wuerde das ganz spontan morgen entscheiden. Kinder genesen oft sehr schnell, bzw sind trotz Erkaeltung super fit. Klar, wenn er schlecht drauf ist, wuerde ich absagen, aber erst morgen frueh.
Ansonsten wuerde ich drauf achten, dass er nicht zu wild spielt, und die Party etwas kuerzer halten.

Was sagt denn Dein Sohn? Ich habe bei meinem Grossen schon mherfach die Erfahrung gemacht, dass er das ganz gut selbst einschaetzen kann. Wenn er sich wirklich krank fuehlt, dann will er auch nicht zum Turnen/unten spielen etc., sondern will im Bett bleiben. Wenn er aufstehen will, dann geht es ihm auch gut (genug).

Gute Besserung auf jeden Fall und hoffentlich klappt alles!
J.

Beitrag von sternchen373 22.10.10 - 10:13 Uhr

Hallo!

Also ich finde das ne tolle Idee mit Grillhütte und so! Und wenn noch ein paar Eltern dabei sind, hast Du vielleicht auch ein bisschen Hilfe, ist doch gar nicht so schlecht. :-p

Zum Thema: also ich würde feiern. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass er kein Fieber hat! #nanana

Wenn er sich selbst aber einigermaßen gut fühlt, vielleicht ein bisschen dopen ;-) mit Nasenspray und evtl. ´nem Löffel Dolormin, dann wird es bestimmt für ihn auch ein toller Nachmittag!
Und am Sonntag kann er sich dann ja wieder schonen.

Man weiss doch selbst, wie traurig und enttäuscht man als Kind war, wenn die eigene Geburtstagsfeier ausfiel... #schmoll

Viel Spaß,
Anja.

Beitrag von juleslorchen 22.10.10 - 10:42 Uhr

Hi,

ich würd feiern! Klar: wenn es ihm morgen ganz mies geht würd ich morgen absagen.

Oh, mann! Dieser Geburtstag hats in sich, was?

Viel Spaß trotzdem!!
J.

Beitrag von schokoholic 22.10.10 - 11:13 Uhr

Ja,echt! #augen

Vielen Dank.

LG!

Beitrag von schokoholic 22.10.10 - 11:12 Uhr

Vielen Dank für Eure Antworten!
Ich werde morgen abwarten,wie es ihm geht und sonst feiern...
Lg,Schoko

Beitrag von maggyogq 22.10.10 - 23:13 Uhr

also ich finde eure idee gar nicht so schlecht...und was ist schlimm dran wenn die eltern dabei siND?ich finde grad dann ist es auch einbisschen leichter für dich,weil die eltern dann immer noch mithelfen und auf die eig.kinder aufpassen!!!
dieses jahr haben wir den zweiten geburtstag von meinem sohn gefeiert,und es waren 6kinder da mit eltern,ist ja klar bei den 2jährigen!wir waren im kidsplanet,und es ist ja auch klar,je älter die kinder werden,desto mehr freunde haben die ja auch und deswegen 10kinder,finde ichüberhaupt nicht viel!
dein sohn ist krank,das ist natürlich blöd,aber solange er kein fieber hat,wird bestimmt alles gut gehen!
hoffe ihr habt eine schöne feier!lg maggy