Brauche eure Hilfe zwecks Scheidung, Hartz 4, Unterhalt!

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von frage-name 22.10.10 - 08:32 Uhr

Hallo Zusammen und einen schönen Freitag morgen,

ich glaube ich bin/wäre hier Richtig!

Und zwar, ich möchte mich von meinem Mann trennen. Wir haben zwei kids ( 1 und 3 Jahre alt)

Leider bräuchte ich dann Finanzielle Unterstützung vom Amt:-(

nun meine Frage hierzu!?
Wie soll ich vorgehen? Muss ich erst Jugendamt (was brauchen diese von mir) Und dann Arbeitsamt? Und wie mache ichd as mit dem unbterhalt? Muss ich dann zum Jugendamt? Alles vor dem Antrag von Hartz 4 erledigen?

Was meint ihr? Wer hat Erfahrung und war selber ind er Situation?

vielen dank für eure Antworten

lg babs

Beitrag von hedda.gabler 22.10.10 - 08:55 Uhr

Hallo.

In erster Linie ist Dein Mann für Euren Unterhalt zuständig.

Du nimmst alle relevanten finanziellen Unterlagen (Lohnbescheinigungen u.a.) und gehst zu einem Anwalt. Du dürftest dafür Prozesskostenhilfe bekommen, wenn Du kein Einkommen hast.
Der Anwalt kümmert sich dann um den Unterhalt für Dich ... den Kindsunterhalt kann er mitmachen, das kannst Du aber auch dem Jugendamt durch die Einrichtung einer Beistandschaft übergeben.

Gleichzeitig stellst Du einen Antrag bei der ARGE, die gehen in Vorleistung bist alles geklärt ist. Dort gibst Du dann an, dass Du schon alles in die Wege geleitet, was den Unterhalt anbelangt. Dazu gibt es auch ein Formblatt zum Antrag.

Da Unterhaltsleistungen vor anderen Leistungen gehen, musst Du Dich auf alle Fälle darum kümmern.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von frage-name 22.10.10 - 09:08 Uhr

Also ic werd est mal zum Jugendamt gehen! Okvielen dank

Beitrag von hedda.gabler 22.10.10 - 11:13 Uhr

Hallo.

Wenn Du eh machst, was Du willst, hätte ich mir die Antwort auch sparen können.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von babylove05 22.10.10 - 15:13 Uhr

Hallo

Wieso zum JA .. die können dir da am aller wennigsten Helfen .

Wenn du erstmal nur eine trennung nicht gleich Scheidung möchtest , würde ich erstmal zum Amt ( also Amt für Soziale Arbeit ) ...

Das du erstmal eine eigene Wohnung bekommst.
Dann werden die dir schon sagen das dein mann Unterhalt zahlen muss , falls er des nicht tut geh zum Anwalt un klag es im Notfall ein . Bis er zahlt bekommst du entweder hartz 4 satz Voll ( auch für die Kinder ) oder Unterhaltsvorschuss....

Fall er nicht zahlen kann ( weil er kaum einkommen hat ) wirst du auch Unterhalts vorschuss bekommen ...

ABER das JA kann dir da nicht helfen , später dann für den Unterhaltsvorschuss der ist aber soweit ich weiss 117 euro oder so ( weiss des nicht genaus da der vater meines Sohnes Unterhalt zahlt ) .

Nur das JA hilft dir weder bei der Wohnunssuche , noch können sie dir finaznell erstmal auf anhieb helfen . Das JA ist nur für den Unterhaltsvorschuss da ansonst keiner finazielle hilfe.

wenn du weitere Hilfe brauchst geh mal zur Carritas , Pro Familia oder Diakone die helfen dir auch was Anwalt und so angeht

Lg Martina

Beitrag von hedda.gabler 22.10.10 - 21:37 Uhr

Hallo.

>>> würde ich erstmal zum Amt ( also Amt für Soziale Arbeit ) ... <<<

Was soll denn das für ein Amt sein?

Gruß von der Hedda.