Frierender PC?

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von darkblue81 22.10.10 - 08:56 Uhr

Hallo und guten Morgen,

ich muss doch jetzt mal hier nachfragen.

Mein PC steht im Wohnzimmer vor der Wand mit den Fenstern, wenn wir abends ins Bett gehen mache ich das mittlere Fenster auf. Das ist aber nicht direkt hinter meinem PC sondenr so ca ein Meter weit weg.

Heute morgen drücke ich meinen PC an -> nichts #schock ist schon eine alte Mühle und ich befürchtete direkt das Schlimmste.

Mein Mann schaute noch danach, hat die Stromversorgung mal ausgemacht, wieder an und es gab ein Lebenszeichen.

Hab ich erst mal gut sein lassen.

Mein Mann dann sich verabschiedet zur Arbeit, er musste unser Auto frei kratzen, hatte noch was vergessen und meinte dann "Ja du hast doch nachts immer das Fenster auf, es ist ja gefroren heute morgen, bei deiner Mutter ist das doch auch immer so"

Dazu sei gesagt: Meine Mutter hat ihren PC unten in einem Raum stehen, es ist ein altes Haus mit alten Fenstern, keine Heizung und ihr PC hat da manchmal auch Startschwierigkeiten (ich könnte in dem Raum keine Stunde vorm PC sitzen, ich wäre eingefroren #zitter)

Kann es wirklich sein, das es nun meinem PC zu kalt war heute morgen durch das gekippte Fenster?

LG #winke

Beitrag von nicegirl81 22.10.10 - 09:16 Uhr

Hallo,

das kann gut sein.

Wenn es zudem in der Nacht noch feucht war und morgens dann solangsam warm wurde in euer Wohnung, kann sich Tau im Rechner bilden, da dieser alleine des Lüfters wegen schon nicht ganz geschlossen ist.
Da macht dann die Elektronik nicht ganz.

Bei trockener Kälte ist es dann schon wieder etwas anders.






Beitrag von darkblue81 22.10.10 - 10:02 Uhr

#danke

Beitrag von purpur100 22.10.10 - 09:56 Uhr

ja, das kann durchaus sein.

btw. Fenster auf Dauerkipp soll man eh nicht machen.

Beitrag von darkblue81 22.10.10 - 10:04 Uhr

#danke

Ja ich weiß, dass man Dauerkippen nicht machen soll, aber keine Ahnung woran es liegt, wenn hier im Wohnzimmer 2 Stunden alle Fenster zu sind wird es extrem stickig und ich hab hier ganz selten Heizung an #kratz

LG

Beitrag von purpur100 22.10.10 - 10:06 Uhr

na dann. Alle 2 Stunden Stoßlüften ;-) bzw. gleich morgens die Fenster aufreißen.
Und dann wieder zumachen.
Und wenn du dabei an das Wohl deines PCs denkst, dann schaffst du das auch ;-)

Beitrag von darkblue81 22.10.10 - 10:14 Uhr

#rofl

Morgens reiß ich auf was geht, ich hasse den Mief von Schlaf in der Wohnung, auch wenn mein Hund davon wenig begeistert ist dass er dann im Bad verweilen muss #schein aber die Fenster hier im Wohnzimmer gehen bis 1 m über den Boden und direkt der Hof draussen, einmal ist er mir schon raus gesprungen #schock

Beitrag von goldtaube 22.10.10 - 11:43 Uhr

Das gibt es tatsächlich.