Lesen 1 Klasse. Hab dazu eine Frage

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von nan75 22.10.10 - 09:07 Uhr

Hallo,

mein Sohn geht seit September in die 1 Klasse. Aber er lässt immer den ersten Buchstaben weg.
Zum Beispiel heißt
die1.Reihe: al, ul il, lu, li .la da klappt noch alles.
In der 2 Reihe heißt es dann lul, ulu, lal, ili usw. da lässt er den ersten Buchstaben immer weg er ließt dann die Wörter wie in der 1 Reihe.
Und in der 3 Reihe heißen die Wörter dann lala, ulul, ilua usw. das lässt er auch den ersten Buchstaben weg aber da ließt er die Wörter dann wie in der 2 Reihe. Wenn er die Wörter in der 3 Reihe so ließt wie in der 2 Reihe wieso kann er die 2 Reihe dann nicht richtig lesen. Ist das am Anfang normal ? Oder sind das Anzeichen für eine Leseschwäche ? Ich weiß es leider nicht m,ehr wie es bein meinem großen war. Ich hoffe Ihr versteht was ich meine.
Viele Grüße
Nan

Beitrag von quickys1 22.10.10 - 10:16 Uhr

Hallo Nan,

du bist dir aber darüber klar, das dein Sohn gerade mal 8 Wochen in der Schule ist, oder?!

Er lernt es doch gerade erst.
Laß ihn und warte einfach mal ab. Wenn das nächstes Jahr um diese
Zet immer noch so ist, kannst du anfangen dir Sorgen zu machen.

Lieben Gruß

Nicole

Beitrag von manavgat 22.10.10 - 10:56 Uhr

Oder sind das Anzeichen für eine Leseschwäche ?

Scherz, oder?


Kinder lernen unterschiedlich schnell lesen und schreiben. Zwischen ein paar Wochen und bis zu 2! Jahren ist alles im Normbereich.

Manchmal geht ein Fenster auf, und es schnackelt.


Allerdings sind Mütter die zu ehrgeizig sind (oder zu ungeduldig) die größte Hürde....

Behalte die Ruhe und wenn Du sie nicht hast, dann lass Oma oder Opa mit ihm üben.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sommermond 24.10.10 - 22:12 Uhr

Schon wieder! :-[

Beitrag von soulcat1 22.10.10 - 11:49 Uhr

Ach, mach Dich mal nicht verrückt und warte noch ein paar Wochen / Monate. #liebdrueck

Meine Tochter geht auch seit August in die Schule. Wirklich lange lernen sie ja noch nicht lesen... ;-)

Klar, gestern schrieb hier eine Mama, das ihr Sohn nach 5 Wochen schon schwere Worte lesen kann ABER jedes Kind hat eben sein eigenes Tempo.

Meine Tochter braucht sicher auch noch ein bisschen, bis alles reibungslos klappt.

WICHTIG: Nicht unter Druck setzen! Einfach geduldig üben üben üben - das kommt schon! ;-)

Liebe Grüße #winke

Petra & Joelina (bald 7) :-p

Beitrag von enni12 22.10.10 - 11:51 Uhr

Hallo,

ganz ruhig bleiben :-)
Ich dachte in der 1. Klasse, mein Kind lernt nie lesen #schock
Sie konnte nämlich gar keine Buchstaben aneinander reihen beim Lesen #zitter

Und heute ist sie die totale Leseratte und 1er Kandidat in Deutsch (leider kommt momentan die Faulheit durch #aerger).

Liebe Grüße und mach dir da nur keine Sorgen

Dani

P.S.: Sollte es bedenklich werden, hörst du ganz sicher von der Lehrerin :-)

Beitrag von soulcat1 22.10.10 - 11:59 Uhr

Oohhh.. ne Leseratte... #hicks

Wie alt ist Deine Tochter denn?

Hoffe ja auch, dass meine Tochter - so wie ich - irgendwann gerne Bücher verschlingt! #hicks

#winke

Beitrag von enni12 22.10.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

sie ist 12 und das geht seit ca. 2 Jahren so ;-)

Viel Glück!

Dani

Beitrag von kiki290976 22.10.10 - 12:03 Uhr

Also ich bin auch der Meinung, dass Du Dir da keine Sorgen und Dir/Euch keinen Stress machen mußt.

Mein Sohn ist auch dieses Jahr eingeschult worden und fing kurz vor den Herbstferien mit den ersten Leseversuchen an. Manchmal "liest" er auch nicht richtig, vertauscht die Buchstaben, rät das Wort etc.... alles kein Drama.

Er übt aber gerne und es macht mir und ihm Spaß. Wenn er anfängt, die Wörter zu erraten, sage ich ihm langsam und geduldig, dass er versuchen soll, die einzelnen Buchstaben zu lesen. Das klappt meist ganz gut. Übt einfach jeden Tag ein paar Minuten - oder so lange Dein Kind möchte und gut mitmacht.

Die Leseleiter soll wohl bei vielen Leuten helfen, funktioniert so

L
La
Lam
Lama

Die würde ich anwenden, wenn es nicht klappt. Wichtig ist, dass Du die Ruhe behälst. Von einer Leseschwäche in diesem Stadium auszugehen ist gänzlich verfrüht. Mach Dich/Euch nicht verrückt.

VG
Kerstin

Beitrag von soulcat1 22.10.10 - 12:20 Uhr

Jaaaa genau!

So lerne ich mit meiner Tochter auch das Lesen zuhause! Hab da so schöne Arbeitsblätter von einer Arbeitskollegin bekommen...

Total super!

M
Ma
Mam
Mama #freu

oder wo wir echt zusammen lachen mussten als sie festgestellt hat, was sie da gerade gelesen hat:

P
Po
Pop
Pope
Popel #rofl

Perfekt - bei uns klappt das prima so und die Treppen kann man sich auch soooo schön selber erstellen.

Ich hab jetzt ein neues Arbeitsblatt erstellt.

Mit Worten mit:

Sch
Sp
St
ch
ck

und so weiter (google sei dank! ;-))

Liebe Grüße

Petra #winke