Blutschwämchen an der lippe

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von souka 22.10.10 - 09:11 Uhr

mach mir sorgen......
meine kleine 9 wochen hat ein ca. 1 cm grosses blutschwämchen mit geschwulst an der lippe und ich vermute es wächst immer weiter.
die ärztin hat gesagt wir sollen nach zwei wochen nochmals zur kontrolle kommen.
nun habe ich (ich idiot) gegoogelt und gesehen dass diese dinger ganz schlimm wachsen können.die therapieformen sind entweder lasern oder vereisen unter narkose wobei ich mir nicht sicher bin ob das auch an der lippe funktioniert.
dann hab ich auch gelesen, dass betablocker#zitter gegeben wird, unter stationärem Aufenthalt zur medikamentöser einstellung.

hat irgend jemand erfahrung mit diesen therapieformen und deren verlauf?
mach mir so sorgen um meine kleine prinzesin.
:-(

Beitrag von ronja001 22.10.10 - 10:17 Uhr

Hallo!

Kenne mich zwar nicht richtig mit den Therapieformen aus, aber meine 2 Töchter haben beide eins...Meine grössere hat eins an der äusseren Schamlippe, das sollte erst unter Vollnarkose gelasert werden.Haben wir dann aber doch nicht machen lassen, und jetzt ist es von alleine fast verschwunden!man kann es auf den ersten Blick fast nur noch erahnen! Meine jüngste Tochter hat eins am Unterschenkel. Da hat meine ärztin nur gesagt dass es halt immer mal gemessen wird und mehr nicht.Gut, das Bein ist ja jetzt auch keine ich sag mal pikante Stelle...Ich hatte eins an den Rippen, ist auch von alleine verschwunden! Aber wenn du sagst dass es bei euch wächst muss es, denk ich mal entfernt werden.Vielleicht wird das dann auch gelasert, weil sie mir gesagt haben, dass das dann krine Narben gibt dit meine Tochter auch später mal keine Probleme beim Geschlechtsverkehr hat...

Frag doch einfach mal nach. Wir warwn damals in einer Klinik die mitunter darauf spezialisiert war!

LG und alles Gute für euch!#liebdrueck

Ela

Beitrag von silli26 22.10.10 - 10:39 Uhr

meine Tochter hat auch eines an der Lippe aber so groß ist es noch nicht und bisher lasse ich auch noch nichts machen, ich werde mir jetzt erstmal einen Termin bei der Hautärztin holen und dann sehen wir weiter. Lasern im Gesicht finde ich nicht so dolle, da Narben enstehen können. Solange es sie nicht stört oder behindert mache ich gar nichts und habe die Hoffnung, dass es von alleine weggeht.

Beitrag von christineleonie 22.10.10 - 12:27 Uhr

Hey,

also ich selber habe bzw hatte als Säugling einen Blutschwamm an der unteren Lippe der auch echt groß war!Meine Eltern haben sich so entschieden das sie nix daran machen, also kein Lasern oder sonstiges!
Und ich persönlich kann Ihnen dafür nur danken!Man sieht zwar heute noch was an der unteren Lippe, aber auch nur wenn man ganz genau hinguckt dann ist da halt eine kleine Narbe!Aber ich habe mich deswegen nie schlecht gefühlt und wurde auch nie blöd angemacht oder so deswegen und mich hat es nie gestört und mich stört es auch heute absolut nicht!

Liebe Grüße

Beitrag von emely010207 22.10.10 - 13:59 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat ein großflächiges Blutschwämmchen rechte
gesichtshälfe mit Beteiligung von Auge;Nase;Mund und unser Hautarzt
hat uns in die Uni geschickt wo wir jetzt eine PropranoloTherapie mache.
Hilft richtig gut das Wachstum wird gehemmt.Geb mal unter Goggle
Propanolotherapie ein und bei Fragen kannst du dich gerne mailen

Lg