Rythmus total durcheinander!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von -nixe- 22.10.10 - 09:17 Uhr

Hallo zusammen!

Bisher hatte meine Tochter eigentlich immer nen schönen Rythmus was das schlafen betrifft.
Abends gegen 19:30-20 Uhr ins Bett und Morgens zwischen halb 8 und halb 9 aufgestanden. Mittags von 12:30 bis 15 Uhr Mittagsschlaf.

Sie ist nun fast 15 monate alt... und das Schlafen ist ein riesen Problem...

Es geht seit bestimmt 3 MOnaten so das sie jede nacht schreit... Sie lässt sich abend s total lieb ins Bett bringen und schläft auch alleine ein. gar kein problem! und ab 24 Uhr ca... gehts los... sie schreit lässt sich nur beruhigen, wenn man mit ihr auf dem Arm im Schaukelstuhl wippt..dann schläft sie wieder ein und nach spätestens einer viertel stunde geht es wieder los.
und das ganze bis morgens um 4 oder 5 Uhr!
Dann is sie natürlich morgens sooo müde das sie bis 9 oder halb 10 schläft^^

Hab es schon probiert das ich sie morgens früher wecke damit sie wieder in ihren Rythmus rein kommt aber das kann ich vergessen... dann ist sie am Tag so extrem schlecht gelaunt und müde das sie alles verweigert.

Gut sie war mal erkältet und zahnen tut sie auch...da gebe ich ihr ja gerne die Nähe und Zuneigung wenn sie die nachts haben möchte...aber das ganze geht nun schon fast 3 monate und so lange zahnt man nicht, oder?

Hat jemand einen Rat wie wir wieder da raus kommen?


Liebe Grüße

-nixe- + Johanna (05.08.2009)

Beitrag von nora-101983 25.10.10 - 21:09 Uhr

Hey!

Wir haben gerade genau das gleiche "Problem"!
Unser Sohn ist 15 Monate alt und hat auch immer ganz toll durchgeschlafen-seit er 8 Wochen alt war!
Er ist um 19 Uhr ins Bett (ganz lieb und schnell eingeschlafen) und hat dann morgens um 7 seine Flasche bekommen.

Das Zu-Bett-Bringen klappt nach wie vor und er schläft auch super ein, aber gegen Mitternacht fängt er an zu schreien und will eine Flasche. In seinem Bett will er auch nicht bleiben und bei uns turnt er dann 2 Std. im Bett rum, bis er wieder einschläft. Und dann wird er ab vier wieder wach und will eine Flasche....
Mit Zahnen kann das auch nichts mehr zu tun haben-er hat schon 15 Zähne und akut keinen, der durch will.
Das Problem ist, dass er sich jetzt wahrscheinlich schon an die Nachtflasche gewöhnt hat und ich nicht weiß, wie wir die wieder loswerden....

Ich kann es mir nur so erklären, weil er jetzt laufen kann und solch einen Entwicklungsschub macht, dass er das nicht verarbeiten kann!

Zum Glück ist er tagsüber trotz weniger Schlaf super süß, aber ich denke, für ihn wäre es auch schöner, mal wieder durchzuschlafen und nicht den Schlaf wegen einer Flasche zu unterbrechen!!!

Gibt es Mamas, bei denen das auch so war, die bestätigen können, dass es nur eine Phase ist?

Grüße