Elternzeit Mann

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ranunkelchen 22.10.10 - 09:18 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ist es auch möglich, dass der MAnn nach der Geburt nur 1 Monat Elternzeit nimmt oder vielleicht auch nur 3 WOchen? Kann er auch erstmal seine restlichen 8 Tage Urlaub nehmen und dann diese Elternzeit machen?

Gibt es da spezielle Anträge (ich habe gehört, er muss 7 Wochen ET Bescheid geben....das wäre jetzt bald) oder schreibt man da einfach was selbst?
Oh mann, Fragen über Fragen.....ich blick da i-wie nicht durch.

Danke, wenn ihr mir helfen könnt.
ranunkelchen

Beitrag von blackcat9 22.10.10 - 09:38 Uhr

Hallo.

Ich kann Dir nur von meinen Erfahrungen berichten.

Mein Schatz wird nach meinem Mutterschutz ins Erziehungsjahr gehen, während ich dann wieder arbeiten gehe. Er musste seinem Arbeitgeber das anzeigen. Und wenn das Baby da ist, muss er ganz normal seine Elterzeit per Antrag ausfüllen wegen dem Elterngeld.

Vielleicht hilft Dir ja auch dieser Link weiter:
http://www.baby-lexikon.com/news/vater/elternzeit-vater-561.html

LG
Franzi mit Colin (2), Bauchmaus (29+4) und den Stiefkids Niklas (1) und Justin (5)

Beitrag von nele27 22.10.10 - 09:51 Uhr

Hallo,

er muss mindestens zwei Monate Elternzeit nehmen. Die kann er aber auch aufteilen, z.B. 1 Monat nach der Geburt und einen Monat später. Der Zeitpunkt ist egal, er kann vorher Urlaub nehmen.

Elternzeit beantragt er fristgerecht bis 7 Wochen vor Antritt beim AG und Elterngeld beantragt Ihr einfach gemeinsam mit dem Formular aus dem Internet.

LG, Nele
36. SSW

Beitrag von tasmaindevil 22.10.10 - 10:43 Uhr

Also mein Mann nimmt die ersten 2 Monate Elternzeit. Die muss 7 Wochen vor dem ET-Termin beantragt werden. Da wir aber nicht genau wissen, wann der Kleine kommen will, haben wir Elternzeit ab Geburt beantragt und den voraussichtlichen ET (29.10.) mitgeteilt. Sicherheitshalber hat mein Mann nächste Woche schon Urlaub, er ist also heute den letzten Tag arbeiten. #huepf

Es gibt zwar viele Vordrucke im Netz, aber wir haben ein formloses Schreiben aufgesetzt und das ist auch vollkommen ausreichend. Der Antrag auf Elterzeit muss 7 Wochen vor ET beim Arbeitgeber sein. Ihr solltet es aber auch erst 8 Wochen vor ET abschicken, denn dann besteht Kündigungsschutz. Schickt Ihr es schon 10 Wochen vorher ab, könnte ihn der Arbeitgeber noch kündigen. Also am besten mit Kalender arbeiten.

Bei dem Elterngeld müsst Ihr nur aufpassen. Es wird nicht in Kalendermonaten sondern in Lebensmonaten gezahlt. Wenn Euer Kind also schon da ist und Dein Mann macht erst ne Woche Urlaub und dann Elternzeit, büßt Ihr Geld ein! Vielleicht kann er es ja so machen wie meiner: Er hat nächste Woche Urlaub. Sollte der Kleine aber z.B. Dienstag schlüpfen, hat er an dem Tag ja "Sonderurlaub", ab Mittwoch Elternzeit und den nicht verbrauchten Urlaub hängt er an die 2 Monate Elternzeit ran. Kommt aber natürlich ganz darauf an, wie sein Arbeitgeber da mit macht.

Er muss die 2 Monate auch nicht am Stück nehmen. Er kann z.B. den 1. Lebensmonat und dann den 12. oder so nehmen. Das könnt Ihr machen wie Ihr wollt, müsst es halt nur dem Arbeitgeber mitteilen.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.
LG Claudia