Oh man ebay... schlechtes Gewissen

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von nightwitch 22.10.10 - 09:23 Uhr

Hallo,

eigentlich ist es ein Positiv-Ebay-Thread, aber ich muss ehrlich sagen, ich bin sowas von zwiegespalten, das glaubt ihr nicht.

Vorgeschichte:
Ich habe zwei Kleidungspakete mit insgesamt 25 Teilen für 2 Euro plus 7 Euro Versand ersteigert. Ich habe ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass die Sachen überhaupt ankommen, bzw das es Ärger geben könnte.

Aber nein: die Sachen sind heut morgen angekommen: alles wirklich SUPER in Schuss, nichts verwaschen, keine Flecken ( ich habe wirklich nur zwei minimale Flecken auf einer Hose gefunden, die man wirklich nur sieht, wenn man genau hinschaut), keine Löcher ... garnichts...

Die Kleidungsstücke schienen vorher bei einem Second-Hand-Laden gewesen zu sein (oder Basar oder ähnliches). Bei allen Kleidungsstücken steht der Verkaufspreis noch dran...
Die Preise variieren so zwischen 1 - 4 Euro :-(

Natürlich kann man jetzt sagen: Tja, hat die Verkäuferin halt Pech gehabt, aber ich weiss selbst wie weh es tut, wenn man soviele schöne Sachen für 2 Euro hergeben muss :-(
Ich bin jetzt echt am Überlegen, ob ich der Verkäuferin ein zusätzliches Dankeschön schicke. Also kein Geld, aber vielleicht etwas für die Kinder?

Ne Positive Bewertung ist jedenfalls absolut sicher... aber dennoch fühle ich mich nicht gut dabei, auch wenn ich es garnicht müsste...

Gruß
Sandra

Beitrag von woelkchen1 22.10.10 - 09:26 Uhr

Das ist ja niedlich!
Kann ich aber nachvollziehen! Bedanke dich erstmal nur herzlich bei ihr, vielleicht sagt sie auch:" Ach bitte, hauptsache ich bin den Mist los geworden und hab wieder Platz im Kleiderschrank!"

So bin ich dann nämlich oft- will den Kram einfach nur los sein.

Ansonsten- weißt du denn, wie alt die Kinder sind? Hast du in der Richtung Kontakt mit ihr gehabt?

Beitrag von nightwitch 22.10.10 - 09:31 Uhr

Hallo,

ich habe jetzt erstmal gerade bewertet. Ich denke ich werde ihr auf jedenfall nochmal eine Email schreiben.

Ich finde gerade in der heutigen Zeit kann man mit soviel Fairness bei Ebay nicht mehr rechnen. Was ich schon alles erlebt habe! Also mir hätte das Herz aber sowas von geblutet, egal ob ich die Sachen nur einfach hätte loswerden wollen, oder nicht.

Mal sehen, ob sie auf die Email antwortet.

Lieben Gruß
Sandra

Beitrag von 280869 22.10.10 - 09:56 Uhr

Sollte Ebay nicht eigentlich so sein????

Als ich vor 10 Jahren angefangen habe mit Ebay gab es so gut wie nie Probleme.Dafür hat man aber noch Ebaygebühren an den Verkäufer gezahlt.

Leider hat sich alles geändert.:-[

Ich finde toll für dich und dein Schnäppchen und ich denke auch eine nette Mail wird reichen. Ich bekomme auch oft welche und freue mich da wirklich drüber.
Ich hatte einen Wiederholungstäter#rofl Eine Verkäuferin hat wieder bei mir gekauft und mir dann 6 Euro mehr für die Kinder überwiesen, da habe ich mich dann auch gefreut.

VG280869

Beitrag von nadeschka 22.10.10 - 12:03 Uhr

"Dafür hat man aber noch Ebaygebühren an den Verkäufer gezahlt."

Nee, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, stand früher oft in einem Angebot noch ein Satz mit drin wie :

"Porto zahlst du, Gebühren übernehme ich".

Das fand ich immer ziemlich albern, da ja die Gebühren gemäss Geschäftsbedingungen sowieso vom Verkäufer zu bezahlen sind, aber die Verkäufer taten dann immer so, als sei das ein mega-großzügiges Angebot von ihnen #augen

Beitrag von daisy80 22.10.10 - 15:06 Uhr

Das steht immer noch in einigen Angeboten drin...

Beitrag von knatsel 22.10.10 - 22:00 Uhr

Nee, war früher wirklich so, dass die VK die ebay-Gebühren auf die Käufer abgewälzt haben.
Irgendwann hat ebay das verboten, der VK MUSS die Gebühren selber tragen.

LG

Beitrag von carrie23 22.10.10 - 11:10 Uhr

Ich hab letztens ein Paket mit insgesamt 40 Teilen um 4,50 Euro verkauft und da waren zT auch Markensachen wie Zara, Jones, Esprit dabei.
Ehrlich ich hätte gerne mehr Geld damit gemacht aber im Großen und Ganzen war ich froh über den frei gewordenen Platz und über die nette Käuferin die das Paket noch am selben Tag abholte.
Ist aber eine nette Idee von dir, ich denke sie würde sich schon sehr freuen-wer nicht?

Beitrag von tweety12_de 22.10.10 - 11:35 Uhr

hallo,
hmm.. das ist halt irgentwie das risiko, das man bei paketen immer eingeht...

deshalb verkaufe ich nur ganz wenige sachen im paket.

ich stelle die meisten sachen einzeln ein, so hast du mehr erlös.

bei dingen die ich einfach nur loswerden will, mach ich auch ein paket...

kommt aber eher selten vor..

ich denke eine nette dankesmail ist auch ausreichend.

ansonsten würde ich da ehr noch einmal etwas geld überweisen, so als überraschung für die verkäuferin undi n den betreff schreiben, für die tolle ware. wenn du etwas für die kinder kaufts, mußt du es ja dann senden.

gruß alex

Beitrag von gaeltarra 22.10.10 - 11:57 Uhr

Hallo Sandra,

finde ich lieb von dir! Ich würde aber, anstatt etwas zu schicken, lieber nochmal ein paar Euronen überweisen. Da ist sicher, dass es ankommt! :-) und eine nette mail.

lg
gael^s

Beitrag von viva-la-florida 22.10.10 - 11:58 Uhr

Hi Sandra,

ist mir beides schon passiert.
Habe mal tolle Sachen für ein Butterbrot weggeben müssen, aber auch schon Hammerpreise erzielt.
Das ist halt ebay.

Aber ich mache das auch so. Wenn ich wirklich etwas sehr unter Wert ersteigere und alles bestens ist, schicke ich entweder ein kleines Dankeschön oder überweise einfach mehr Geld.

Und ein herzliches Dankeschön per email ist natürlich selbstverständlich.

Finde es gut, wenn man da Mensch bleibt.

LG
Katie

Beitrag von vwpassat 23.10.10 - 15:06 Uhr

Warum ein schlechtes Gewissen?

Wenn was mit nem günstigen Startpreis eingestellt wird, muss der VK doch damit rechnen, dass es u.U. nur 1 Interessenten gibt und das dann schlimmstenfalls für 1 € weggeht.

Schreib ne Danke-Mail und bewerte vernünftig. Mehr nicht.