gestern U 4 und folgendes...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sanimaus 22.10.10 - 09:26 Uhr

Wir hatten gestern die U 4 .Er ist jetzt 5920 gramm schwer und 60 cm groß. KU ist 41 cm.
Bei Ihm wurde zur Geburt eine Muskelypotonie(Muskelschwäche) und Kryptorchismus (Hoden sind nicht im Hodensack -entw. sind sie noch unterwegs, oder nicht vorhanden-wird noch abgeklärt). Wir bekommen seit 9 Wochen Krankentheraphie nach Voijta. Er macht auch Fortschritte.

Jetzt steht in seinem gelben U-Heft-motorische Entwicklungsbverzögerung.

Als ob ich drauf gewartet hätte, ich bin so fertig. Wie geht es bloß weiter?

Ich habe Angst das aufgrund der entwicklungsverzögerung noch schlimmeres auf mich zukommt.

Kann mich wer beruhigen bzw. von seinen Erfahrungen erzählen?
LG

Beitrag von misses_b 22.10.10 - 09:31 Uhr

Hallo!

MAch Dir keinen Kopf!

Bei meinem Sohnemann stand auch ewig "Mangelgeburt" (Frühchen, 32. SSW) im U-Heft und was weiß ich noch alles.

Hab mich nie drum gekümmert - Papier ist geduldig!

Heute ist er ein normaler, aufgeweckter 12 1/2 jähriger Pubertel!#schock

Gruß

misses_b

Beitrag von catch-up 22.10.10 - 09:40 Uhr

Ich würd mir da auch keine Sorgen machen!

Felix macht auch noch nicht alles, was er laut Heft können müsste! #augen Is mir auch schnuppe! Er hat sein ganzes Leben lang Zeit zu lernen, wie er sich auf die Seite dreht!

Beitrag von hexe201184 22.10.10 - 11:02 Uhr

Guten Morgen #winke
also wir waren gestern auch bei der U4 und was soll ich sagen, bei meinem Zwerg ist der eine Hoden auch noch nicht im Hodensack. Allerdings haben wir ihn schon im Ultraschall gesehen. Mein Doc meinte sowas sollte bis zum 1. Geburtstag erledigt sein, also entweder wird er mit ner OP ''runter'' geholt, oder man fängt so mit 6 Monaten ne Hormon-Therapie an. Die OP ist auch keine große Sache. ( Arbeite als Krankenschwester im OP).
Dann zu der Muskelschwäche:
Wenns man mal logisch betrachtet ist es doch klar, dass er ein kleines defizit dadurch hat, was aber nicht bedeutet, dass es so bleibt. Du machst doch schon Krankengym. und ich bin mir sicher, dass er das bald aufholen wird.
Gib ihm Zeit!!!
Ich persönlich würde das ganz entspannt sehen. Keines deiner beiden Punkte ist eine ernsthafte Erkrankung. Natürlich macht man sich sorgen, aber mit ein bissel Glück erledigen sich die zwei Sachen von selber...
Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht all zu blöd ausgedrückt...;-)
Kopf hoch
LG Nicole#winke