Wie lange arbeitsunfähig nach ESS

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von sonne-77 22.10.10 - 09:42 Uhr

Hey,

Mal eine Frage, wie lange wart ihr nach eurer ESS krank geschrieben?
Mein Chef geht mir auf die Neven, wann er wieder mit mir rechnen kann.
Dem geht es nicht um die Leute, nur das die Arbeit gemacht wird.

Wäre schön was von euch zuhören.

Lg

Beitrag von sarilari 22.10.10 - 09:50 Uhr

Hi,
erstmal ein #liebdrueck an dich...
Ich war bei meiner ELSS 4 Wochen außer Gefecht gesetzt... aber nur weil es ein paar Komplikationen gab...
Lass dich von deinem Chef da nicht unter Druck setzen... geh dann arbeiten wenn du es für Richtig empfindest... Nichts überstürzen!!!!
Das ist eine schlimme Erfahrung, die man seelisch und natürlich körperlich auch erst verarbeiten muss!!!
Wenn du noch weitere Fragen hast,schreib mich gerne an!!!!
Grüße #herzlich

Beitrag von erdmaus74 22.10.10 - 10:18 Uhr

Hallo guten morgen,

ich bin nach der ELSS erst nach 6 Wochen wieder arbeiten gegangen.
Mein Arbeitgeber hat auch ständig gefragt, und dieser Druck
hat mich eher noch mehr krank gemacht.....
Denk jetzt einfach nur an dich und lass dir Zeit....

Ganz liebe Grüße

Erdmaus

Beitrag von teufelchen_2003 22.10.10 - 10:42 Uhr

Hi

Ich war im August auch 6 Wochen krank geschrieben nach meiner ESS, und wenn ich ehrlich bin hätte ich noch länger zuhause bleiben sollen, weil das ganze und wie gehts kann ich nicht mehr hören und macht alles nur noch schlimmer, auch wenn ich weiß das es nur gut gemeint ist.

Beitrag von erdmaus74 22.10.10 - 11:18 Uhr

Hallo Teufelchen,

so war´s bei mir auch. Die FÄ hätte mich auch noch länger krank geschrieben, aber....
Habe hinterher oft gehört, das sowas eigentlich drei Monate Zeit
braucht...
Und wenn ich ehrich bin, bin ich körperlich immer noch nicht 100%
fit.

Aber wir lassen uns nciht unterkriegen oder ;-)

LG

Beitrag von teufelchen_2003 22.10.10 - 16:55 Uhr

genau wir lassen uns nicht unterkriegen
kopf hoch und gradeaus gucken bei uns klappt es auch bald

*daumendrück*

Beitrag von sonne-77 22.10.10 - 12:31 Uhr

Hy,

Hat dich dein FA weiter krank geschrieben oder der Hausarzt, bin ein wenig verunsichert, weil mein Fa gesagt hat das die Untersuchungen jetzt alle abgeschlossen sind und es dann wieder gehen müsste.
Aber ehrlich gesagt fühle ich mich noch garnicht danach, habe noch leicht Beschwerden und meine Gefühle noch nicht richtig im griff.

Beitrag von erdmaus74 22.10.10 - 12:44 Uhr

Ich hatte auch erst Sorgen ob ich weiter krank geschrieben werde.
Ich war dann bei meiner FÄ und habe ihr gesagt das es mir noch nicht
gut geht und das ich Angst vorm Arbeiten habe. Das ist mir zwar schwer
gefallen aber sie hatte totales Verständnis dafür. Sogar die Kollegin (Urlaubsvertretung) war super einfühlsam.
Wenn du magst kannst du mir gerne direkt schreiben.


LG #blume
erdmaus

Beitrag von katrinm77 22.10.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

ich hatte eine Eierstockschwangerschaft mit akutem Abdomen und Not-Op sowie Entfernung des betroffenen Eierstocks.

Ich war nach der einen Woche Krankenhaus noch zwei Wochen krank geschrieben.

Wenn die körperlichen Beschwerden weniger werden, hilft es vielleicht auch zu arbeiten und sich abzulenken. Vielleicht kann man auch stundenweise anfangen.

Katrin

Beitrag von onlyheaven 22.10.10 - 12:32 Uhr

Also ich hab schon 3 ELSS hinter mir und war nie länger als 2 Wochen krank geschrieben. Meine letzte OP war letzten Freitag (mit Ausschabung) und ich bin körperlich jetzt schon wieder fast fit. Ich bin mir fast sicher, dass ich nächste Woche wieder arbeiten gehen kann. Ich würde es auch nicht länger aushalten denn alleine zu Hause hat man viel zu viel Zeit über alles nachzudenken, das macht doch verrückt. Auf Arbeit bin ich wenigstens schön abgelenkt.
Aber jeder muß das für sich selbst entscheiden.

Viele Grüße
Nadine

Beitrag von molly78 22.10.10 - 22:34 Uhr

Hallo,

an einem Freitag wurde ich operiert, weil mein EL geplatzt war, dann kam ich Montag aus dem KH, war den Rest der Woche noch ZUhause und bin am folgenden Montag wieder arbeiten gegangen.

LG