Stromnachzahlung!Anbieterwechsel?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von katrinredrose 22.10.10 - 11:19 Uhr

hallo,
haben heute stromabrechnung fürs jahr bekommen.
wir hätten angeblich 5000 kw für 364 tage verbraucht, wir sind zu 2. + 1 baby .haben keine stromfresser hier, kein aquarium kein trocker, fernseher läuft nur abends..

wir kann das sein?


hat von euch mal jemand den anbiter gewechselt?
möchte den stadtwerken heute noch kündigen !


lg

Beitrag von ninnifee2000 22.10.10 - 11:37 Uhr

5000 kW sind in Ordnung.

Wir haben zu zweit ca. 8000 kW. Wir haben aber auch zwei Kühlschränke, einen Teich und diverse Technik. Obwohl wir nur abends zu Hause sind, zum größten Teil nur Energiesparlampen und Steckerleisten zum Ausschalten verwenden, summiert sich das über das Jahr.

Im Grunde ist es Quatsch zu kündigen. AUßer du findest einen Anbieter, der einen deutlich geringeren Strompreis hat. Auf die Grundgebühr sollte man ebenso achten.

Beitrag von tweety12_de 22.10.10 - 11:51 Uhr

hallo,

schau doch mal bei verivox.de

da kannst du den für dich gündtigsten anbieter feststellen und auch gleich den wechsel anleiern...
wir wechseln quasi nach jeder abrechnung, da es immer wieder günstigere anbieter gibt.

also jährlich wechseln wir meistens : gas, strom und kfz...

und zwar immer dann ,wenns was günstigeres gibt.

gruß lex

Beitrag von thea21 22.10.10 - 13:23 Uhr

Der Verbrauch kann schon hinhauen und ist realistisch...ich bin mit Tochter auf 3500 eingestuft worden.

Nur wird die Kilowattstunde halt sehr viel mehr als bei mir kosten.

Beitrag von sabeto21 22.10.10 - 13:38 Uhr

hi,

im Gegensatz zu meinen Vorschreiberinnen finde ich euren Verbrauch enorm hoch!
Wir sind zu 6.(2 Erw.+4 Kinder) und haben ein ca.180qm Haus ,ich habe täglich 2-3 Ladungen Wäsche,ebenso oft läuft der Trockner,dazu Laptop den ganzen Tag an,Radio,Spülmaschine läuft auch 2 mal am Tag etc. und haben einen jährlichen Verbrauch von 4600kwh.

Ich kenne niemanden der zu 3. solch einen hohen Verbrauch hat,wenn nicht mal ein Trockner vorhanden ist.Würde das überprüfen lassen und ggf. Wechseln.

LG Saskia

Beitrag von katrinredrose 22.10.10 - 13:56 Uhr

ich finde es auch extram hoch, zumal wir in letztn jahr "nur " 4000 kw verbraucht haben.

da mussten wir nur 200 euro nachzahlen und jetzt sollen wir 650 nachzahlen.

hat jemand das schon mal gemacht mit dem Anbieterwechsel?
Die Stadtwerken bekommen von mir keinen cent mehr !


seit ihr alle bei den örtlichen anbietern?

lg

Beitrag von sabeto21 22.10.10 - 13:58 Uhr

hi nochmal,

also ich Wechsel meist auch jährlich.Letztens erst bei unserm Einzug hier im Mai.Waren davor bei E-wie einfach,davor bei Yello Strom und nun sind wir bei Eprimo.
Hat immer alles reibungslos geklappt,und zu den Stadtwerken geh ich mit Sicherheit niemals wieder,die sind bei uns im Schnitt um die 500,- teurer im Jahr als viele andere Anbieter.

LG Saskia

Beitrag von mm1902 22.10.10 - 14:03 Uhr

Hallo!

Ich finde 8000 kw auch sehr viel.

Bei einer 5köpfigen Familie ist der Durchschnittsverbrauch ```nur`` ca. 4500 kw im Jahr.

Würde mich auch erst mal auf die Suche nach ``Stromfressern`` begeben.

LG, M.

Beitrag von susannea 22.10.10 - 15:39 Uhr

Also wir kommen mit Haus auch bei 4 Personen auf ca. 8000 kWh.

Das halte ich auch für normal, denn wir heizen ja z.B. auch damit, dann haben wir eine Pumpe im Garten, die Bewässerung läuft komplett darüber usw ;)

Beitrag von frau_e_aus_b 22.10.10 - 14:33 Uhr

Hallo...

also ich finde euren Verbrauch auch ganz schön hoch.

Wir hatten in der letzten Wohnung 3500kw für 1Jahre. Allerdings hatten wir auch einen Durchlauferhitzer in der Küche, Spülmaschine jeden Tag an, großer Kühlschrank, extra Gefrierschrank, Trockner, Laptop, TV...

Für diese Wohnung haben wir noch keine Abrechnung bekommen und ich hoffe dass es auch nicht sooo viel wird.

Wir sind derzeit bei den Stadtwerken, davor waren wir bei Yellow. Warte jetzt die abrechnung ab und dann wird ggf gewechselt.

LG
Steffi

Beitrag von sonne_1975 22.10.10 - 15:58 Uhr

Der Wechsel wird dir nicht viel bringen, du wirst weiterhin viel zu viel verbrauchen.

Wir sind zu viert und verbrauchen inkl. Trockner, Spülmaschine usw. ca. 2000 kWh pro Jahr.

Wird Warmwasser mit Strom erhitzt (Boiler)? Das wäre das einzige, was dermassen hohen Stromverbrauch erklären würde. Letztes Jahr waren es auch 4000, auch zu viel.

Ihr werdet wohl viele stromfressende Geräte wie alter Kühlschrank, Gefrierschrank usw. haben. Musst dich auf die Suche machen, normal ist es nicht.

LG Alla

Beitrag von sternschnuppe215 22.10.10 - 16:06 Uhr

Wow wir (2 Pers) haben 700 kw verbraucht u. zahlen 30 EUR mtl. ... haben sogar Erstattung erhalten

#huepf

Sind aber auch tags arbeiten... und spät erst zu Hause...

dennoch würde ich mich nach nem günstigerem Anbieter umschauen

Beitrag von sonne_1975 22.10.10 - 16:18 Uhr

Nur 700 kW? Habt ihr keinen Kühlschrank? Kocht ihr nie? Das ist extrem wenig.

Und 30 EUR mtl. für 700 kW? Das zahlen wir für knapp 2000 kWh. Das ist extrem teuer.

Beitrag von katrinredrose 22.10.10 - 17:15 Uhr

wieso bringt ein anbieter wechsel nix?
da sind doch die kwh viel billiger als bei den stadtwerken.

hABE mal nachgerechnen bei verivox.
wir würdenbei der gleichen kwh 540 euro im jahr weniger bezahlen.

also wir haben keine stromfresser.
warmwasser läuft über unsere ölheizung.
1 tv, 1 laptop, also das übliche alle 2 tage 2 maschinen wäsche.
spülmaschine 1x am tag.

Beitrag von sonne_1975 22.10.10 - 18:01 Uhr

Habt ihr eine stromfressende Waschmaschine? Wie alt ist sie? Wie alt und gut ist die Spülmaschine?

Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand mehr als doppel so viel als wir verbrauchen soll. Wir haben TV, 2 Laptops, grosse Kühl/Gefrierkombi, WaMa, Trockner, Spülmaschine, jeden Tag wird gekocht...

Vielleicht habt ihr einen älteren Kühlschrank? Die fressen auch sehr viel.

Übrigens, es ist völlig normal, dass ihr dieses Jahr mehr verbraucht habt, früher habt ihr gearbeitet, jetzt hast du ein Baby und bist daheim.

Beitrag von katrinredrose 22.10.10 - 19:08 Uhr

also wie haben uns letztes jahr ne neue waschmaschine gekauft, kühlschrank ist so nen side by side , den hatten wie letztes jahr aber auch schon.

ja schon, aber der TV ist tagsüber aus etc..
ich weiss echt nicht wie die 5000 kwh zustande kommen.?#aerger

Beitrag von jule80 22.10.10 - 20:53 Uhr

habt ihr den verbrauch denn selbst abgelesen........

mußte grad spontan an die nachrichten denken weil zur zeit trickbetrüger falsche schreiben losschicken mit stromnachzahlungsforderungen