hcg wie lange nachweisbar?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von urbine31 22.10.10 - 11:49 Uhr

Hallo,

ich hatte am 13.10. einen Früh-Abort. Dachte ich zumindest, da ich 3 Tage vorher positiv getestet hatte (mein Mann hats auch gesehen).

Ich war dann am 18.10. Abends nochmal beim FA, weil der mich nochmal sehen wollte (wäre sonst lieber gar nicht hingegangen)

Er konnte nichts mehr sehen (klar, nach 6 Tagen Blutungen, oder?!) und meinte, ob ich mir wirklich sicher war mit dem positiven Test...

Heute habe ich angerufen wegen des HCG Werts. Der ist nicht nachweisbar....

Ich verstehe das alles nicht. Der Test war eindeutig positiv und die Anzeichen waren sowas von da (wie bei meiner Großen erst ab der 8. Woche).

Kann man denn daas HCG nach 6 Tagen überhaupt noch nachweisen, wenn die SS vermutlich erst 5 Tage bestand?

Danke für Eure Antworten. ICh würde jetzt schon gerne wissen ob da was war. Wir üben schon seit 9 MOnaten und ich war schon froh wenigstens mal ss gewesen zu sein...

Beitrag von maarla111 22.10.10 - 12:09 Uhr

also wenn der Test positiv angezeigt hat, im Rahmen der angegeben Zeit, dann war da was, was sich aber nicht halten konnte. Es kommt drauf an, was für einen Test du hattest! Ein 25? Das HCG hat eine Halbwertzeit von 2-3 Tagen, also kann es schon sein, das dein HCG nicht mehr nachweisbar ist!
HCG ist im Blut länger als im Urin nachweisbar!

Beitrag von urbine31 22.10.10 - 12:14 Uhr

Ich bin mir auch sooo sicher, dass da etwas war. Ich war ja auch schon mal ss und kenne die Symptome.

Ich hab keine Ahnung, denke aber es war ein 25er.

Es war ein Bluttest bein Arzt, aber eben insgesamt 8 Tage nach dem positiven SS Test und 5 Tage nach Beginn der Blutungen.

Ich komme mir so bescheuert vor, weil der Arzt mir nicht wirklich glaubt. Ich bin doch nicht paranoid! Das ist fast noch schmlimmer als der Abgang selbst für mich.

Beitrag von maarla111 22.10.10 - 12:27 Uhr

naja ist doch egal ob der Arzt dir glaubt oder nicht. Der Test war positiv, du hast ne Blutung bekommen, dein HCG ist wieder gefallen und der Bluttest war negativ. Es war dann halt ein sehr früher Abgang. In der Frühschwangerschaft, wenn das befruchtete Ei abgeht fällt das HCG halt auch wieder schnell. Desto weiter die Schwangerschaft war, desto mehr HCG, desto länger nachweisbar.

Es tut mir wirklich Leid für dich was passiert ist! Du weißt es und dein Arzt kann es eben nicht mehr feststellen. Viele frauen testen gar nicht und merken bei einsetzender Regel gar nicht, das sie einen frühen Abgang hatten!

Beitrag von belebice 22.10.10 - 21:04 Uhr

Hallo

Ich hatte letzte Woche meine As in der 8ten Ssw ;(. AN diesem Tage lag mein HCG bei 18400. AM Montag war ich zur Nachsorge, da war der Wert bei 350. Heute morgen ist er dann noch mal gewcheckt worden und liegt nun aktuell bei 140. Der Fa hat gesagt, ich soll nächsten Freitag noch mal rum kommen, bis dahin sollte der Wert auf 0 sein, Mal schauen, er meint, es wäre im Rahmen, ich persönlich finde ihn noch n bissel hoch, wenn er sich doch täglich etwa halbieren soll. Nun ja, ich denke, bei den einen sinkt er schneller, bei den anderen n bissi langsamer



GlG Bianca