wie war das bei euch? Lieblingskuscheltier?Was habt ihr im Bett liegen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von schneewitchen.13 22.10.10 - 12:15 Uhr

Hallo,

mich interessiert mal wie das bei euch war, mit Lieblingskuscheltier/Schmusetuch? Hatte ihr von Anfang nur ein Teil im Bett und immer überall mit hingenommen? Lucas hat viele süße Tierchen zum Kuscheln bekommen soll ich ihm alle in seid Bett tun so ca. 4 stück oder soll ich ihm eins raus suchen und nur eins mit ins bett tun???

Danke (auch wenn die Frage irgendwie blöd ist #hicks)

LG Nadine und lucas seid gestern 1 Jahr #verliebt

Beitrag von woelkchen1 22.10.10 - 12:24 Uhr

Zumindest niedlich ist die Frage!

Ich würd gar nix machen, er wird es sich irgendwann allein aussuchen, was er wann mitnehmen will. Meine Tochter ist jetzt erst soweit, dass sie ein Kuscheltier mit ins Bett nehmen will (oder mehrere), vorher hat sie nur ihre Mullwindeln gebraucht.

Irgendwann wird er dir schon zeigen, womit er schlafen will. Bis dahin ist es vollkommen egal, was du ins Bett legst. 4 Stück- ohne das er es will, ist aber übertrieben.

Beitrag von centrino2inside 22.10.10 - 12:46 Uhr

Also wir hatten quasi von Geburt an drei Kuscheltiere im Bett liegen (die hatten wir zur Geburt bekommen). Ich hatte sie ans Fußende gelegt ohne mir was dabei zu denken.
Irgendwann (weiß nicht so recht wann - ca. mit 8 Monaten vielleicht) hat unsere Kleine sich die Kuscheltiere dann immer zum schlafen genommen und sie im Arm gehalten.
Jetzt - sie ist zweieinhalb - hat sie noch immer diese 3 Tiere, die braucht sie zum Schlafen unbedingt, sonst schläft sie nicht, die kommen auch mit zu Oma und Opa wenn sie dort schläft.
Bei unserem zweiten Kind machen wir es genauso, es sind allerdings nur 2 Kuscheltiere (mehr haben wir zur Geburt nicht bekommen :-) ) und ich hoffe, dass sie die auch irgendwann für sich entdeckt.

Beitrag von mamamiasophie 22.10.10 - 13:03 Uhr

Hallo,

seit der Geburt und bereits im Krankenhaus, hatte unsere Kleine eine Maus (wo der Schnuller dran ist) mit im Bett. Heute auch noch, dazu gekommen ist ein kleiner Teddy und ihr heissgeliebter Hase der überall mit hin muss :)
Letztendlich hat sie das so entschieden und es sind ja keine zehn Tierchen...
Lass den kleinen Mann entscheiden, solangs nicht überhand nimmt #verliebt

Beitrag von fernweh123 22.10.10 - 13:09 Uhr

Hallo Nadine und hallo Lucas,

erst einmal #herzlichlichen Glückwunsch zum Geburtstag nachträglich.

Ganz süss, deine Frage.

Also ich finde, wieso sollte er sich eins raussuchen?
Mehrere zu haben ist viel praktischer (lt. unserer Erfahrung):

Naomi (wird am 01.11. zwei) hat mehrere kleine und grössere Tierchen und eine kleine Kuschelspieluhr.
Wenn sie bei Oma z.B. Mittagsschlaf macht brauche ich aber keinen Bus bestellen um alle ihre Tiere hin zu fahren.
Ich nehme die ein oder zwei "angesagtesten" Tierchen mit + Spieluhr (wegen des Rituals / Wiedererkennungsfaktor zum schlafen ;-)) und gut ist.
Wenn mal eines gerade nicht auffindbar ist, geht die Welt nicht unter #schwitz
Einziger Begleiter der immer sein muss ist der Nuckel (beim schlafen) :-[

LG Andrea +Naomi*01.11.08 (die gerade mit ihrer Ente, ihrem Hasen, ihrer Nijntje und der Spieluhr Mittagsschlaf macht)

Beitrag von schnurzelsmama 22.10.10 - 13:11 Uhr

Felix nimmt seit seinem 1. Geburtstag ein bestimmtes Schnuffeltuch und jetzt seit er 2 ist müssen auch Kuscheltiere mit ins Bett. Letzte Nacht waren es 3! jedoch nicht gerade die Kleinsten. Als ich gestern Abend noch mal nach ihm schaute musste ich erstmal vor lauter Kuscheltieren mein Kind suchen#rofl.

Er nimmt die aber nicht mit nach draußen oder so, die bleiben schön im Bett oder im Zimmer.

Mal schauen für welches Schnuffeltuch oder Kuscheltier sich Finja ent-
scheidet.

schnurzelsmama

Beitrag von littlecat 22.10.10 - 14:22 Uhr

Hi,

unsere Maus brauchte recht früh (so mit ca. 4 Monaten) IMMER eine Mullwindel zum Kuscheln und Einschlafen. Es musste keine bestimmte sein, man konnte sie also problemlos austauschen und waschen.

Vor ca. einem Jahr brachten Oma und Opa ihr dann aus dem Urlaub ein kleines Plüschkätzchen mit. "Musch" wurde sofort adoptiert und war von Stund an unverzichtbar. Jedesmal, wenn sie gewaschen werden musste, hab ich sie nachts heimlich aus ihrem Bettchen gemopst.

Seit gut einer Woche sind wir jetzt schnullerfrei und das erstaulichste ist: Seitdem ist Musch nicht mehr so wichtig. Klar, sie hat sie noch und kuschelt auch mit ihr, aber der Stellenwert ist wirklich exterm gesunken.

LG
Littlecat

Beitrag von brixi2003 22.10.10 - 14:41 Uhr

Hallo Nadine und Lucas,

unsere Kids haben ihre Stoffteddys seit der Geburt mit ihm Bett und überall dabei.Sie sind für die zwei sehr sehr wichtig,Seelentröster Kuschelteddys und alles in einem....Bei unserer Großen gibt der erste Teddy jetzt nach 4,5 Jahren so langsam auf,er hat schon kaum noch Stoff nur noch Gewebe,aber sein Nachfolger darf noch nicht antreten.

LG Nadine mit Annkathrin(19.03.06)+Alexander(06.08.08)

Beitrag von piepmatz306 22.10.10 - 15:10 Uhr

Bei uns sind Kuscheltiere total out...haben tausende geschenkt bekommen. Leonie interressiert sich für gar keins, hatte mehrere als Angebot im Bett usw.

Als Leonie so ca 8 Monate war, habe ich ihr mal meinen Schal mit Franzen gegeben weil sie sehr unruhig war und ich im Auto nix anderes dabei hatte...tja und seitdem ist es nicht mehr mein Schal#schein

Ohne diesen Schal schläft sie nicht mehr ein und heute noch beschäftigt sie sich stundenlang mit diesen Franzen und sobald sie ihn sieht legt sie sich den um den Hals und schleift ihn mit#verliebt

Und im Bett liegt auch nix anderes, da alle anderen Kuschelsachen rausgeschmissen werden.
Ich finde die Kinder suchen sich schon ihre Schmusedinger und es gibt bestimmt auch welche die keine brauchen.

lg Romy

Beitrag von fbl772 22.10.10 - 15:19 Uhr

Liebe Nadine,

er wird sich irgendwann ein Lieblingsteil wählen, ob das nun ein Schnuffeltuch, ein Schal, ein Kuscheltier oder ....... wie bei uns ein hässlicher gelber Bagger ist ....

Frag ihn doch abends einfach, wer ihn beim Schlafen begleiten darf.

LG
B

Beitrag von escada87 22.10.10 - 17:30 Uhr

anfangs hat er sich weder für Kuscheltiere noch für ein anderes Schmusezeug interessiert, dann plötzlich ich glaub so mit einem Jahr oder etwas mehr hat er sich in Mamas Lieblingskissen verliebt #heul seitdem lässt er es nicht mehr aus den Augen und weeeeehe noch jemand würde sich dafür interessieren:-)