müssen wir wirklich warten nach FG?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von fay123 22.10.10 - 12:20 Uhr

Hallo

Ich habe gestern eine FG in der 6SSW gehabt mit natürlichen Abgang. Heute meinte meine FÄ das wir 1-2 Zyklen warten sollen bis wir wieder anfangen zu üben damit sich der Körper erholen kann in der Zeit. Jedoch haben wir einen großen zweiten Kinderwunsch. Wir haben schon eine gesunde Tochter(2J.) und danach jetzt die FG. Jetzt bin ich mir so unsicher, mein Mann würde am liebsten sofort wieder anfangen. Ich habe nur angst das es sich wieder nicht richtig einnisten kann dann. Was meint ihr?

GLG
Anke

Beitrag von engelein1406 22.10.10 - 12:23 Uhr

Hallo!!

Oha das tut mir leid!!Lass Dich mal #liebdrueck!!
Ich hatte zum Glück noch nie dieses schreckliche Erlebniss,aber ich denke mal das es wirklich besser ist 1-2 Zyklen zuwarten,so wie Deine Frauenärztin meinte.Sie sagst ja nicht ohne Grund.

Wünsche euch viel Glück bei euren weitern Versuchen und dass euer Krümmel dann auch bleibt.#klee#klee

Lg Nicole

Beitrag von laulau 22.10.10 - 12:24 Uhr

Hey du,

tut mir Leid für dich mit der FG.

Ich hatte im Januar in der 6. SSW einen natürlichen Abgang.
Wir haben es direkt wieder versucht.
Mein FA meinte, dass der Körper eh nur schwanger wird, wenn er auch dazu bereit ist.

Bis jetzt bin ich nicht wieder schwaner geworden, abner ich gebe die Hoffnung so schnell nicht auf !!!

Wie viele viele werden innerhalb der 1. drei ZK nach FG wieder schwanger.

Ich würde (und habe ja auch nicht) nicht warten.

Beitrag von 0190kadett 22.10.10 - 12:25 Uhr

Tut mir sehr leid für dich!!! Fühl dich #liebdrueck

Wir haben auch nicht gewartet und weiter gemacht!
Allerdings, wirst du erst wieder schwanger wenn dein Körper sich wieder dazu bereit fühlt...

Und auch erst wenn du deine Mens wieder bekommst. Bei mir hat das ganau 8 Wochen gedauert.

Aber das wichtigste ist, das du dich dazu bereit fühlen mußt und wenn du für dich selbst entscheiden kannst ob du dein FG verarbeitet hast.

Ich hab´s gut verkraftet, da es von anfang an nicht richtig war, hatte das schon im Bauchgefühl. Also war der Schock nicht all zu groß!

Überlege es dir gut. Aber letztendlich bestimmt dein Körper wann er wieder zu einer SSW bereit ist.

Lg Tina

Beitrag von jujo79 22.10.10 - 12:28 Uhr

Hallo!
Es tut mir leid, dass ihr diese Erfahrung machen musstet #liebdrueck!
Die Meinung darüber, wie lange man nach einer Fg warten soll, gehen sehr auseinander und wurden hier schon oft diskutiert.
Meine Fä riet mir nach meiner FG im September auch, 1-2 Zyklen zu warten. Ich fand es auch schwer, auf einmal wieder zu verhüten, aber wir haben es durchgehalten. Ich wollte auf Nr. sicher gehen und meinem Körper auch diese Ruhephase gönnen. Schließlich sollte sich die Gebärmutterschleimhaut einmal gut aufbauen können. Viele sagen aber auch, dass man schon nicht schwanger wird, wenn der Körper noch nicht wieder bereit ist. Allerdings frage ich, wie man damit umgehen soll, wenn man diese Phase nicht abgewartet hat und dann doch noch eine FG erleidet. Ok, das kann theoretisch immer wieder passieren, aber ich hätte dann doch ein schlechtes Gefühl, nicht auf den Rat des Arztes gehört zu haben.
Lasst doch erstmal die nächsten Tage der Trauer verstreichen und überlegt dann neu. Mir war direkt nach der FG erstmal gar nicht nach Sex zumute ;-). Und dann tat es mir auch gut, erstmal wieder zu merken, wie mein Körper funktioniert. Und als ich dann gestern meine erste Mens danach bekam, habe ich mich irgendwie richtig gefreut. Nun starten wir wieder neu ;-).
Alles Gute und viel Glück für den neuen Versuch (wann auch immer)!
Grüße JUJO

Beitrag von freagelchen 22.10.10 - 12:41 Uhr

Liebe Anke,

erstmal tut es mir leid, dass Du Deinen Krümel ziehen lassen musstest #liebdrueck !

Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, dass es besser ist, wenn Du Dir 1-2 Zyklen Zeit lässt. Für Deinen Körper ist das alles sehr anstrengend und man sagt, die Gebärmutter soll sich nach einer Fehlgeburt min. einen Zyklus normal aufbauen !

Ich weiß wie schwer es ist zu warten, weil der Wunsch unerträglich scheint, aber versuche es !

Nach meiner ersten Fehlgeburt haben wir 3 Monate pausiert und dann hat es im zweiten ÜZ wieder geklappt, leider auch eine Fehlgeburt, allerdings krankheitstechnisch bedingt.
Jetzt mussten wir über 4 Monate warten, aber nun können auch wir wieder hibbeln....

Kopf hoch, die Zeit wird auch vergehen und dann übt ihr wieder und es wird alles gut gehen !

Alles Liebe,
Freagelchen, die weiß, wie es sich anfühlt #liebdrueck

Beitrag von fiona.2 22.10.10 - 14:25 Uhr

Lass Dich erstmal ganz lieb#liebdrueck,tut mir sehr leid für euch. Ich hatte im Juli FG in 6.SSW. Da gestern erst dein abgang war,könnt ihr ja eh nicht sofort wieder loslegen, da Du ja bestimmt noch Blutungen haben wirst. Ich würde bis zur nächsten Mens abwarten,das kann meist einige zeit dauern,der Zyklus muss sich erst wieder einpegeln. Mein Fa meint auch wir sollten 2 Monate warten und das es dauern kann bis mein Zyklus wieder regelmässig ist. Wir haben dann ein monat mit kondom verhütet u dann nicht mehr. Mein Zyklus war gleich wieder regelmässig,bin aber noch nicht wieder schwanger. Deine Angst kann ich sehr gut verstehen,geht mir genauso. Diese Ängste wirst Du wahrscheinlich auch haben,wenn du erst im halben Jahr wieder schwanger wirst. Nehm Dir erstmal Zeit um alles zu verarbeiten,die braucht Deine Seele. Dein Körper wird sich schnell erholen,da du einen natürlichen Abgang hattest. Ich wünsche Euch alles Gute und viel Glück

Beitrag von heaven29 22.10.10 - 18:30 Uhr

Hallo,

lass dich erst einmal drücken...ich weiß, wie es dir geht.
ich hatte eine FG in der 20. SSW am 23.05. diesen Jahres. Mein Sohn war schon drei Wochen tot( missed Abort ohne Anzeichen).. und ich musste ihn noch auf die Welt bringen, aber das war ok, so konnte ich mich verabschieden.

Mein alter Frauenarzt meinte, ich solle drei Monate warten, meine jetzige Ärztin meint, medizinisch spricht nichts dagegen, man solle aber den ersten Zyklus abwarten, weil sich da die Schleimhaut nicht so gut aufbaut. Um ehrlich zu sein, wollte ich sofort wieder schwanger werden und wir haben auch nicht verhütet. Ich habe dann auch immer auf meinen ES geschaut, der glücklicherweise kam...naja ich habs drauf anglegt und mich ehrlich gesagt damit unter Druck gesetzt. Und deswegen hat sich bis jetzt auch keine neue SS eingestellt, denke ich.

Aber inzwischen merke ich, dass es mir doch nicht so gut ging in den letzten Monaten..ich habe meinem Körper nicht wieder vertraut. Erst jetzt bin ich eigentlich auf dem Weg der Besserung und gerate seelisch wieder ins Gleichgewicht. Ich glaub, ich hab mir da doch was vorgemacht...

Ich kann verstehen, dass du schnell weitermachen willst. gehe in dich, versuch herauszufinden, was du gerade brauchst (unabhängig vom Kinderwunsch) und versuch dich nicht unter Druck zu setzen (auch nicht unbewusst).

ich hab meinem Schatz versprochen, keine Ovus oder so zu benutzen und ich fühle mich wirklich besser damit. Gib deiner Seele also Zeit, die brauchst du, um deine zukünftige Schwangerschaft mit so wenig Ängsten wie möglich zu begegnen...ich feu mich wieder auf das tolle gefühl, auch wenn die Ängste immer da sein werden!

Ich wünsch dir viel Kraft!!

Claudia