Amoxicillin in der 31ssw bedenklich. habe angst ;-( bitte antworten

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausimaus18 22.10.10 - 12:25 Uhr

hallo ihr lieben,

ich habe heute morgen schonmal geschrieben weil ich ein eiterabzess am schambein habe....ca kastanien groß!

nun wollte ich eine überweisung zum entfernen im kh holen und mein gyn hat mir statt dessen antibiotika verschrieben...
mir haben zwei ärzte unabhängig voneinander gesagt, dass das besser entfernt werde sollte, da eine sepsis enstehen kann!
mein gyn ist allerdings der meinung, das ein lokaler eingriff für das kind gefährlicher wäre und ich amoxicillin nehemn soll(20 tage, dann bin ich fast in der 35ssw)

ich habe aber bedenken diese zu nehmen.... ich war im nov. ss und habe genau das selbe antibiotika genommen und hatte in der 8 ssw eine fg...
ob das zusammenhing weiß keiner!

ist antibiotika in der ss nicht gefährlich fürs kind und muss ich damit rechnen, das meiner bauchmaus was passiert vll sogar schlimmeres, wie früh, oder sogar eine totgeburt?

ich habe so angst. ich sitze hier und heule wie ein schlosshund, vll auch etwas aus wut, weil ich mich gerade nicht ernstgenommen fühle von allen seiten #heul

sorry ist etwas lang geworden.
ich hoffe, dass mir jemand antwortet und mir vll die angst nehmen kann!

Liebe grüße

Nadine mit louis 23 mon. und #baby inside 31ssw

Beitrag von .4kids. 22.10.10 - 12:27 Uhr

Immer das gleiche#augen

Du schadest in dem du es nicht nimmst.
AB kann man in der SS nehmen

Beitrag von widowwadman 22.10.10 - 12:28 Uhr

http://www.embryotox.de/amoxicillin.html

Es ist gefaehrlicher kein Antibiotikum zu nehmen. Es ist unwahrscheinlich dass deine erste FG durch das Antibiotikum ausgeloest wurde.

Beitrag von wuestenblume86 22.10.10 - 12:32 Uhr

Hallo!

Ich habe schon einmal eine intravenöse Antibiotikatherapie hinter mir in dieser Schwangerschaft und habe aktuell auch Amoxicillin verschrieben bekommen.... (nehme es nicht, aber hat andere Gründe)

Du kannst das Mittel unbedenklich nehmen und ist auch für Schwangere empfohlen.

Allerdings ist auch ein medizinisch notwendiger Eingriff inlokaler Anästhesie oder Vollnarkose unbedenklich und sollte einem dauerhaften Leiden vorgezogen werden #aha

Beitrag von ferkel.puuh 22.10.10 - 14:37 Uhr

Ich habe meine Packung Amoxicillin gerade leer.
Und dem Krümel geht es gut.

Amoxicillin ist Penicilin und somit in der Schwangerschaft unbedenklich.
Hat sowohl mein FA und auch meine Hebi gesagt.

Also nehme es besser. Bevor das andere deinem Baby schadet.

LG
Jessica

Beitrag von tonip34 22.10.10 - 12:33 Uhr

Eine Antibiose in der SS ist nicht gefaehrlich , ABER eine Infektion hingegen sehr !
Habe auch aufgrund einer Nierenbesckenentzuendung schon 2 x Antibiotheke nehmen muessen.

lg toni

Beitrag von mausimaus18 22.10.10 - 12:38 Uhr

danke für die antworten.

ich habe in meiner ersten ss komplette medieinnahmen vermieden und bin da mit sehr gut gefahren. mein sohn ist ein liebes ausgeglichenes kind!!!

und genau so ein leben möchte ich für meinen zweiten sohn auch.
deswegen habe ich diese bedenken...

ich werde jetzt das antibiotika nehmen, nachdem ich im kh auch nochmal mit einer ärztin gesprochen habe!
toll das ihr immer (zumindest die meisten von euch lieben) soliebe antworten schreibt!

DANKE dafür!


lg
nadine mit ihren zwei mäusen!

Beitrag von widowwadman 22.10.10 - 12:50 Uhr

Dein Kind ist doch niocht ausgeglichen weil du auf Medikamente verzichtet hast, so ein Bloedsinn.

Ich frage mich manchmal ob das Ablehnen von aerztlicher Hilfe reine Dummheit ist, oder die Arroganz, dass man die Wahl hat.

Beitrag von mausimaus18 22.10.10 - 13:13 Uhr

dummheit und arroganz nenne ich es, solch eine verachtende antwort zu geben...

dann halt dich doch einfach geschlossen.
echt, oder hast du geltungsbedürfnisse?

ich habe außerdem in keinerweise die hilfe meines arztes abgelehnt, sondern mich nur darüber informiert, inwiefern diese hilfe meinem kind evtl!!! schaden könnte...

wer lesen kann ist klar im vorteil!

Beitrag von tonip34 23.10.10 - 09:15 Uhr

Hi, Natuerlich ist es gut auf Medis zu verzichten, wenn es nicht unbedingt noetig ist. Aber das das Kind deshalb ausgeglichener ist als ein Kind was z.B eine Antibiose mitbekommen hat glaube ich nicht. Eine Freundin von mir hat Ihre Zwillinge in der 24 Wo bekommen weil eine Nierenbeckenentzuendung nicht richtig behandelt wurde und nun hat Sie 2 schwerstbehinderte Kinder.

Man sollte immer Nutzen und Schaden abwaegen.

lg toni

Beitrag von malinwell 22.10.10 - 12:39 Uhr

Mach Dir nicht so viele Gedanken, ich nehme es seit ungefähr zwei Wochen, es hilft wunderbar und hat meinem Kind nicht geschadet.
Der Infekt ist gefährlicher als das Medikament!
Es steht übrigens auch in der Packungsbeilage, dass es keine "Fruchtschädigende Wirkung" hat.

GLG
malinwell mit #baby 15.SSW

Beitrag von maylu28 22.10.10 - 12:42 Uhr

Ja, kannst Du nehmen es gibt einige AB die man in der Schwangerschaft nehmen darf..

Da die AB auch die gute Bakterien kaputt machen rate ich Dir, während Du die AB nimmst gleichzeitig Döderlein-Tabletten in die Scheide einzuführen, weil die guten Milchsäurebakterien auch kaputt gehen, die Deinen pH-Wert stabil halten, damit es zu keinen Infektionen kommt.

LG Maylu