Würdet ihr Playmobil-Paket in Einzelteilen verschenken?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von knutschka 22.10.10 - 13:30 Uhr

Hallo,

ich habe gerade für meine Tochter (3) sehr günstig das Playmobil-Megaforstset erstanden (54,99, bei uns im Kaufhof). Sie spielt sehr gerne und ausgiebig mit ihrem Mitnehmschloss von Playmobil, aber sie vermisst Tiere, sodass das wohl eine gute Erweiterung ist (das Schloss steht dann halt im Wald).

Sie soll es zu Weihnachten bekommen, allerdings würde ich es gerne ein wenig aufteilen (bspw: Haus, Fahrzeuge und Tiere in je ein Paket), da es mir sonst doch ein wenig erschlagend erscheint.

Was meint ihr: kann man das machen? Oder findet ihr es nicht in Ordnung ein fertiges Set zu zerpflücken?

LG Berna

P.S. Es geht im Übrigen um das Set 5004 (falls jemand schauen möchte)

Beitrag von chini 22.10.10 - 13:34 Uhr

Hi,

klar kannst du das machen. Meine Eltern haben letztes Jahr ein großes Playmobil THW Set gekauft mit div. Fahrzeugen. Davon hat unser Sohn etwas zu Nikolaus, etwas zu Weihnachten und etwas zum Geburtstag bekommen - und er hat sich immer tierisch gefreut, dass sein liebstes Hobby ergänzt wurde ;-)

LG Chini

Beitrag von zahnweh 22.10.10 - 14:32 Uhr

Hallo,

die Idee mit dem Zerpflücken finde ich gut. Dann hat sie jedes mal auf's Neue ein Geschenk und es ist nicht so viel auf einmal.

Meiner hab ich auch schon Duplotiere in den ersten Adventskalender rein.

Holzeisenbahn wird sie Etappenweise bekommen. Von mir das Starterset. Vllt. auch die Fußgängerbrücke vom Nikolaus, mal schauen. Und einen Zug dann später von Verwandten. Ergänzugen zu Ostern oder Geb. möglich.
Ok, sind eigene Sets, aber falls sie ein großes Startpaket bekommt, wird ein Teil bis Ostern im Schrank warten ;-)

Meine freut sich sehr, wenn sie kleine Portionen bekommt, die dann ausgibig bespielen kann und dann erst das nächste. So kann sie Stück für Stück erkunden.

Ihr Kugelbahnset habe ich auch aufgeteilt. Zum ersten Geburtstag nur die großen Laufteile. Zu Weihnachten und Nikolaus je ein Extra Laufteil und zum zweiten Geburtstag weiteres aus dem Set. Die Kugeln bekommt sie jetzt mit nach 3 Jahren. Waren auch im Set dabei.
1. es war von der Größe so am besten
2. sie kann jedes Teil einzeln kennen lernen und spielt sehr gern damit. Sie liebt die Wiederholung
3. ich hatte immer ein Geschenk parat zum Ergänzen
4. falls sie je herausfindet (Fotos, Erzählungen) dass sie das Set nicht auf einmal bekommen hat ... dann ist sie vermutlich erwachsen und hat selbst Kinder :-p und mich bitten, die Kinder nicht mit Geschenken zu überfluten ;-)

Beitrag von zahnweh 22.10.10 - 14:35 Uhr

Ach so, wenn du immer gleich das ganze und große als ganzes schenkst:

wie willst du dann nächstes Jahr selbst mit dir mithalten oder dich gar überbieten?

Meine erinnert mich jetzt schon dran, was sie geschenkt bekommt und hakt nach.. und sie ist erst 3J.
Was mache ich wenn sie 6 Jahre alt ist? ... ich glaub ich belasse es beim "klein" anfangen ;-)

Beitrag von bine3002 22.10.10 - 16:26 Uhr

Nein, würde ich persönlich nicht machen. Das hat aber eher einen... na ja romantischen Grund. Ich fand es als Kind so schön, ein geschlossenes großes Paket (die es ja nur zu Weihnachten gab) in den Händen zu halten. Ich habe es dann erstmal ausgiebig hin und her gedreht um rauszufinden, was alles drin ist. Dann habe ich es wieder abgestellt, mich erstmal dem Abendessen zugewendet und es zwischendurch immer wieder angeschaut. Und dann.... wenn ich es so lange rausgezögert hatte wie möglich, habe ich es vorsichtig aufgemacht und zusammen mit Papa alles aufgebaut. Das war sooooo schön! Deswegen würde ich ein Set nicht zerpflücken.

Beitrag von mikolaus 22.10.10 - 17:43 Uhr

Hallo Berna,

ich würde es machen, die Einzelteile sogar schon aufbauen und wieder in Kartons verpacken, evtl. vorher ein Foto machen, ausdrucken und auf den Karton kleben.
Meine Kinder sind immer so frustriert, wenn sie was Größeres von Playmobil bekommen und dann noch so lange warten müssen, bis wir es fertig aufgebaut haben. Und wir Eltern haben natürlich mehr Freude an den strahlenden Kinderaugen, als am Zusammensetzen der vielen Kleinteile, dazwischen quengelnde Kinder, die unbedingt schon damit spielen wollen...

LG

Beitrag von geralundelias 22.10.10 - 20:08 Uhr

Hallo,

ich find´ die Idee sehr gut!

Bin selber noch nie darauf gekommen, dass man es so machen könnte, weiß auch nicht, ob ich es überhaupt machen würde.
Es hat ja schon jemand geschrieben, dass das geschlossene Paket mit den tollen Bildern ect. immer etwas sehr besonderes war...und so ging es mir als Kind nämlich auch.
Ich denke aber, dass man das mit dem "zerpflücken" bei kleineren Kindern noch super machen kann...später wird´s dann vielleicht schwieriger, weil die Kinder aus Katalogen, Geschäften ect. die ganzen Sachen ja als komplettes Pakte kennen ;-)