Kosten Grundstück und Haus?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von teufelchen05 22.10.10 - 14:03 Uhr

Hallo zusammen!
Wir haben vor einer Woche den Kaufvertrag für unser Baugrundstück unterzeichnet - für "schlappe" 166.400,- € bei 416,- qm, d.h. 400,- € pro qm.

Das Haus, das wir darauf bauen werden, wird so ungefähr nochmal 369.000,- € kosten für 240qm Wohnfläche auf 2 Voll- und 1 Staffelgeschoss. Gehobene Ausstattung, 5 Zimmer, offene Wohnküche, 3 Bäder, Dachterassse.

Also: großes Haus, aber auf kleines Grundstück (ganz bewusst klein, da wir keine Zeit für einen großen Garten hätten) insgesammt aber mit Erwerbsnebenkosten trotzdem 550.000,- €.

Wir bauen in Köln.

Um mich ein bisschen zu frustrieren: wie sind denn die Preise in anderen Gegenden für Vergleichbares so?

Grüße, das teufelchen

Beitrag von risala 22.10.10 - 14:06 Uhr

Hi,

bei uns zahlst Du für den m² Baugrundstück 56,70€.

im Nachbarort 47,60€.

Gruß
Kim

Beitrag von purzelbaum500 22.10.10 - 14:09 Uhr

Hallo,


bei uns würde ein 416qm kleines Grundstück knapp €35.000
kosten.

Aber das ist halt auch nicht Köln.....

Unser Grundstück hat 2000qm. Wir ziehen bald um, dann haben
wir noch 900qm. Das reicht.
400qm wären mir zu wenig, da hat man ja nur noch eine Terrasse.

Aber bei Euren Preisen kann man ja kein größeres kaufen....

Viel Spass beim Bauen (wir kaufen Bestandsimmobilie).

VG,
Purzel

Beitrag von emma81 22.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

wir bauen auch gerade. Wir haben 680 qm a 102 € und ich find das schon recht klein, aber bei den Preisen ist das natürlich verständlich.

Dafür kostet unser Haus fast gleich viel, ist aber "nur" 160 qm + Keller und keine gehobene Ausstattung. Meinst ihr kommt damit wirklich hin ?

Viel Spaß beim bauen ;-)

LG Susanne

Beitrag von teufelchen05 22.10.10 - 14:55 Uhr

Ich hoffe doch - Festpreis.

Wir bauen allerdings mit einem Architekten aus der Eifel, der sich in Köln einen Namen machen will und auch seine Handwerker von dort mitbringt bzw. Die Baumaterialien (also auch Fenster etc.) auch). In der Eifel ist Bauen günstig und wir bauen daher ein Haus in Köln zu Eifel-Preisen.

Aber wir haben uns auch andere Angebote eingeholt und der Lreis ist daher auch nachvollziebar ok.

Mir kommt das bei Euch eher teuer vor. 369.000.- € fürs Haus ohne Grundstück bei 160,- qm Wohnfläche?

Wir bauen allerdings ohne Keller, das macht bestimmt 40.000,- Eur aus

Grüße

Beitrag von wemauchimmer 22.10.10 - 15:18 Uhr

Also wir haben Straßenbahnanschluß nach Stuttgart, Zone 3 und da zahlen wir so etwa 5-700€/qm dafür. Zone 2 geht dann so Richtung 7-800€, Zone 1 ist die Innenstadt, da sinds dann so 800-1000€, an einzelnen Punkten deutlich drüber.
LG

Beitrag von wuestenblume86 22.10.10 - 15:34 Uhr

Hallo!

Wir wollen auch bauen und das sind die Preise auch im Rhein-Main-Gebiet ;-)

#winke

Beitrag von anarchie 22.10.10 - 15:43 Uhr

Hallo!

Hamburg, in unserer Gegend derzeit ca 400-550EUR/m²..stadtnah, aber ländlich...

Wir hatten extremt viel Glück, weil von unseren 2400m² nur 600m² Bauland sind...
Statistisch kostet der m² in HH 586EUR...
Von daher, nicht frustriert sein;-)

lg

melanie

Beitrag von wasteline 23.10.10 - 16:32 Uhr

Statistische Grundstückspreise in Hamburg...........

Zwischen Blankenese und Osdorf liegen Welten in den Preisen, deshalb ist die Angabe von einem statistischen Preis überhaupt nichts wert. Selbst innerhalb eines Stadtteils gibt es unterschiedliche Preise.

In unserem Stadtteil liegt der Preis - je nach Lage - zwischen 300 und 650 €/qm.

Beitrag von anarchie 23.10.10 - 19:50 Uhr

Das ist glaube ich jedem klar, dass statistik nicht für den Einzelnen gilt:-p

daher ja auch die Angabe für unser Wohngebiet

Beitrag von ayshe 22.10.10 - 17:51 Uhr

Für unsere Gegend wäre es normaler Durchschnitt, das Grundstück eher noch günstig.

Beitrag von miss-bennett 22.10.10 - 19:51 Uhr

Hi!

Also, Vorort von Karlsruhe mit Strassenbahnanschluß, Autobahnnähe, alle Schulen vorhanden: 400 €/m².

Wir haben ein älteres, sehr gut erhaltenes Haus mit 240 m² Wohnfläche gekauft, das Grundstück hat ca. 600 m² - so war es günstiger als das Grundstück zu kaufen und das Haus dann selber zu bauen, abgesehen davon, dass mein Mann vieles alleine machen würde (er baut gerne, aber unendlich langsam und dazu habe ich absolut keine Lust).

Aber mit allem drum und dran zahlen wir genauso viel wie für die aktuelle Miete, daher war es auf jeden Fall richtig jetzt zu kaufen

Viel Spaß mit Eurer Baustelle und ich hoffe, alles läuft dann so ab, wie Ihr es Euch vorgestellt habt #klee

Gruß

Beitrag von kira90 23.10.10 - 11:11 Uhr

Wir wohnen 50 Km von Köln und hier kostet ein neues Haus ca 160-180.000.
Gebrauchte bekomt man schon ab 100.000 !Es gibt sogar kleine Schlüsselfertige für 122000,allerdings + Erbpacht und etwas außerhalb.

Baugrundstücke liegen bei 40-60000, das sind aber dann über 1000 qm und keine 400.....


Hier bei uns arbeitet ein Großteil der Bevölkerung in Köln (50Km) oder Bonn(25 Km), wieso muß man auch in der Stadt wohnen?!

Da hilft kein meckern, hast du ja selber ausgesucht oder?

Beitrag von peterpanter 25.10.10 - 08:37 Uhr

Hi,
hier in Mainz sind dies je nach Lage und Stadtteil zwischen 450 und 1000 Euro je qm. Weiter außerhalb (10-20km) sind es allerdings "nur" zwischen ca. 200 und 320 Euro.

grüßle

peter