Geschwisterwagen wenn 2 Jahre Abstand?Hintereinander/Nebeneinand.?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von kia-timbo 22.10.10 - 14:31 Uhr

Hallo Zusammen!
Wir wohnen in MG und MG ist in der City ein einziger Berg! Nach der Hälfte bin selbst ich aus der Puste und selbst wenn unsere Erste 2 sein wird, finde ich bei der Steigung ein Kiddy Board unpassend und nur zu Fuss laufen und keine Ausruhmöglichkeit....also eigentlich gehe ich davon aus, dass wir einen 2.Sitzplatz brauchen.

Nebeneinander sagt mir mehr zu?

Was meint Ihr?

Kennt Ihr das hier?

http://www.mytoys.de/Buggypod-Buggypod-steingrau-f%C3%BCr-breite-Gestelle-bis-70-mm/Geschwisterwagen/Kinderwagen/KID/de-mt.ba.ca02.07.02/1921040

Ob das was ist? #winke

Beitrag von zwergwilli 22.10.10 - 14:40 Uhr

Huhu!

Wir stehen gerade vor der gleichen Entscheidung, d.h. bei uns ist sie nun gefallen.

Wir haben uns ganz klar für einen Wagen nebeneinander entschieden.
(Wir haben zwar von unseren beiden Kindern einen normalen Emmaljunga mit Kiddyboard, aber dafür ist uns der dann Mittlere einfach noch zu klein)
Die Gründe dafür sind:
1) Nebeneinander schiebt sich besser und es ist einfacher, Bordsteinkanten zu bewältigen. Bei "Hintereinander" ist der Schwerpunkt falsch: schweres/älteres Kind sitzt vorne.

2) Die Liegefläche fürs Baby ist bei "Hintereinander" kürzer als normal durch die Lehne des vorderen Sitzes. Das ist blöd für uns, da unsere Kinder alle groß sind.

3) Bei "Hintereinander" kannst du das Baby nicht sehen, wenn das Verdeck hochgeklappt ist, da es in Fahrtrichtung nach vorne liegt. Auch blöd!

Am Anfang hatten wir auch über ein Buggypod nachgedacht, aber uns wurde von verschiedenen Seiten gesagt, dass sich der Kiwa dann ganz blöd schieben lässt und vor allem Kurven ein Problem sind.

Wir haben uns für den tfk twinner twist duo entschieden.

Gruß
zwergwilli

Beitrag von susannea 22.10.10 - 14:47 Uhr

Wir haben auch zwei Jahre Abstand und haben uns klar für nebeneinander entschieden, denn
so kann ich sehen wen meine Kinder treffen ;)
kann ich auch die Große darin mal schlafen lassen
komme ich Treppen rauf und runter (naja, nun mit dem Gewicht nciht mehr ;))

Beitrag von wemauchimmer 22.10.10 - 17:46 Uhr

Wir hatten sogar nur 16 Monate Abstand und hatten nie eine Geschwisterwagen. Mit 2 ist ein Kind schon ganz gut zu Fuß und das soll ja auch feste geübt werden. Dann doch für längere Strecken lieber eine Bauchtrage für das Baby + Buggy fürs Große, oder Kinderwagen + Rückentrage fürs Große, wie's beliebt. Aber doch kein so ein Monsterteil anschaffen. Das musst Du dann ja auch noch den Berg hochwuchten...
LG und alles Gute

Beitrag von tragemama 22.10.10 - 18:01 Uhr

Hey :-) Meine zwei sind 25 Monate auseinander. Die ersten sechs Monate habe ich die Große im Buggy gehabt und die Kleine im Tuch, danach haben wir uns den TFK Twinner zugelegt. Wir nutzen ihn nicht viel, ich mag die "eins läuft, eins tragen"-Variante lieber. Aber wenn wir ihn nutzen, finde ich ihn toll :-) Die Kinder sehen sich, wir passen trotzdem problemlos überall durch, er ist leicht zusammenklappbar und der Bezug ist maschinenwaschbar.

Andrea

Beitrag von bunny2204 22.10.10 - 19:21 Uhr

Meine Kinder sind nur 22 Monate auseinander....wir haben uns gegen den Wagen entschieden und das war gut so. Mit Kiddyboard und einem Wagen kamen wir super klar. Men Sohn ist auch ganz oft mit dem Laufrad nebenher gefahren.

hab 1x so einen Wagen hinteranender geschoben, das geht gar nicht schön.

LG BUNNY #hasi mit Nr. 4 inside

Beitrag von pocahonti 22.10.10 - 19:42 Uhr

Ich bin auch der Meinung, dass du für ein Kind mit 2 Jahren keinen Geschwisterwagen brauchst.
Ein Kiddyyboard reicht völlig...

Einem zweijähriges Kind kann doch durchaus ein Stück laufen - und am Berg (bzw. wenn es nicht mehr kann) kann es ja aufs Kiddyboard.

Du darfst ja nicht vergessen, dass du ansonsten ständig einen Geschwisterwagen schieben musst - und der wiegt ganz schön etwas, ist umständlich, ...

Also ich wäre für ein Kiddyboard...

LG
Silke

Beitrag von dackel05 22.10.10 - 20:13 Uhr

Meine Tochter wird auch 2 Jahre, wenn ihr Geschwisterchen geboren wird. Wir nehmen nur ein Kiddy-Board. Sie geht ja jetzt nur noch mit Kampf in den Buggy und möchte immer laufen. Sollte sie doch nochmal lauffaul werden, dann nebe ich halt den Buggy und trage das Kleine.

LG Steffi

Beitrag von snoopster 22.10.10 - 21:40 Uhr

Hallo

wir haben den Buggypod und ich bin zufrieden damit.
Einzig die Befestigungen am KiWa waren mal ein wenig locker, da musste mein Mann die schon öfter nachziehen, aber das geht auch.

Würde mein Kleiner im KiWa liegen, dann würden wir den auch nehmen... momentan sind wir eher noch bei Buggy und TT.... Aber in den ersten Wochen hatten wir schon den Buggypod, und meinen Kleine hat schon beim anziehen immer gerufen, dass sie da rein will... Und die Große saß auch schon drin, wenn wir sie vom KiGa geholt haben.

Schieben kann man damit auch gut, ab und an passt man nicht durch ne Tür oder durch ganz enge Kassengänge (Beim Edeka oder Karstadt), aber meist geht alles...

LG Karin

PS: Nen Geschwisterwagen find ich bei dem Abstand auch überflüssig, ehrlich gesagt...

Beitrag von globe 23.10.10 - 17:57 Uhr

Was ist denn mit einem Fahrradanhänger? den kann man ja auch als Kiwa benutzen und dann noch zum Fahrradfahren. So werden wir es zumindest machen.