Schwanger nach Konisation.

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von arzthelferin26 22.10.10 - 15:43 Uhr

Hallo alle zusammen,

hab da mal ne Frage. Habe am 22.9. eine Konisation gemacht bekommen. nach 4 Wochen hat der Gyn jetzt gesagt das ich wieder versuchen kann schwanger zu werden. Habt ihr Erfahrungen ob die Koni in der SS Probleme macht und wie lange hat es gedauert bis ihr schwanger wart?

Vielen Dank für die Antworten im voraus.

Arzthelferin26

Beitrag von lucas2009 22.10.10 - 15:48 Uhr

Nicht lachen aber was ist denn das?#kratz

Beitrag von engelein1406 22.10.10 - 15:50 Uhr

1. Was ist eine Konisation?

Eine Konisation ist ein operativer Eingriff, welcher üblicherweise in Vollnarkose oder in Regionalbetäubung, in seltenen Fällen auch in örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Bei diesem Eingriff wird Gewebe im Bereich des äußeren Muttermundes (Portio) entnommen. Es gibt verschiedene chirurgische Techniken (Skalpell, Laser, elektrische Schlinge) eine Konisation durchzuführen. Heute gilt die Operation mit einer elektrischen Schlinge (LLETZ=Large Loop Excision of the Transformation Zone, oder LEEP=Loop Electrical Excision Procedure) als die Operationsmethode der ersten Wahl.

Vor dem Eingriff wird im Allgemeinen die Harnblase durch Einlegen eines Blasenkatheters entleert. Nach Desinfektion, Spreizen der Scheide und in Einzelfällen örtlicher Einspritzung eines Medikamentes in die Gebärmutter zur Verhinderung stärkerer Blutungen, wird Gewebe im Bereich des äußeren Muttermundes in Form eines Kegels (Konus) entfernt. Tiefe und Breite des Konus richten sich nach dem Lebensalter und nach dem vor der Operation erhobenen Befund. Wird die Operation mit einer elektrischen Schlinge durchgeführt, wird zumeist weniger Gewebe entfernt, als mit einer klassischen Messerkonisation.

Beitrag von lucas2009 22.10.10 - 15:53 Uhr

AHHH!!!#zitter#heul#schock
ne sorry da kann ich dir nicht helfen
lg

Beitrag von arzthelferin26 22.10.10 - 15:51 Uhr

Eine Konisation ist wenn ein Stück vom Muttermund abgetragen bzw. ein Keil aus dem Muttermund rausgeschnitten wird. Wird gemacht wenn der Krebsabstrich öfter schlecht ist und der Verdacht auf Gebährmutterhalskrebs besteht.

Beitrag von engelein1406 22.10.10 - 15:54 Uhr

Schau mal das habe ich noch gefunden,was man danach beachten muss.Aber vllt. solltest Du das noch mit Deinem Fa bereden
6. Ist mit Spätfolgen der Konisation zu rechnen?

Veränderungen der Form und Weite von Gebärmutterhals bzw. äußerer Muttermund sind nach der Entfernung eines Kegels vom Gebärmutterhals (Konisation) möglich. Insbesondere ist bekannt, dass bei späteren Schwangerschaften es zu einer erhöhten Rate an Frühgeburten kommt. Andererseits kann aber auch die Vernarbung des äußeren Muttermundes zu einer Verzögerung des späteren Geburtsverlaufes führen.

Beitrag von mamutschka2011 22.10.10 - 15:57 Uhr

Hi,

ich denke, wenn dein FA sagt, dass ihr ab jetzt üben dürft, dann wird es schon ok sein. Ich denke nicht, dass eine Konisation eine ss behindert, wenn die Wunde gut verheilt ist.

Aber, ich hab da keine Erfahrungswerte, aber ich drück dir die Daumen, dass du schnell ss wirst und schön, dass das Ergebnis positiv war (ich geh davon aus, weil du ja ss werden darfst, hau mich, wenn´s nicht stimmt#hicks!)

lg, mamutsch#blume

Beitrag von arzthelferin26 22.10.10 - 16:00 Uhr

ja, das Ergebnis war gut. Gott sei dank.

Beitrag von mamutschka2011 22.10.10 - 16:10 Uhr

Puh, das freut mich sehr für dich! Viele Glück und viel Spaß beim Hibbeln!

lg, mamutsch!#klee

Beitrag von blaubaby79 22.10.10 - 16:30 Uhr

hi

also ich hab am 8 april eine gehabt mit pap 4a und einer as.
ich durfte 1monat und 2 wochen keinen gv haben bei mir war aber 1,5 cm vom mumu weggenommen und musste fast zugenäht werden bltungen waren nicht zu stoppen.
nunja mir sagte mann ich kann ab august wieder versuchen aber leider bin ich noch nicht ss.
aber ich habe jeden monat einen es gehabt und mein zk war direkt regelmässig.
ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

gruss alex

Beitrag von weidekaetzchen 22.10.10 - 19:19 Uhr

Hallo,

ich hatte im August 2008 eine Koni. Danach meinte der Arzt, ich dürfte 3 Monate nicht schwanger werden, meinte aber, verhüten wäre nicht unbedingt notwendig.

Bin dann im März 2009 schwanger geworden und hatte keine Probleme. Unser Kleiner kam zwar über einen Monat zu früh, dass hatte aber damit nichts zu tun. Ansonsten war ich die ganze SS über völlig beschwerdefrei.

LG weidekätzchen