Flaschen sterilisieren??????

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von bienemotte 22.10.10 - 15:53 Uhr

Hallo Mädels, ich hab mal ne Frage, ist zwar nicht das erste Kind, aber meiner Tochter hatte ich einen Sterilisator, leider ist der jetzt kaputt und ich grüble, ob ich unbedingt diesmal auch einen brauch.

Hab bei meiner Tochter zwar die ersten 3 Monate voll gestillt, dann mußte ich leider zufüttern, aber da ich schon stundenweise arbeiten war, hat sie auch oft abgepumpte Milch in der Flasche bekommen. Nun war das mein 1. Kind, war ja voll ausgestattet ;-) bin ich jetzt nimmer, aber wie dem auch sei, ich hab halt immer ausgespült uns sterilisiert. Nund frag ich mich, da mein Steri ja nun kaputt ist

1. Kann man Plastikflaschen auch noch anders sterilisieren als abkochen oder im Steri??

2. Muß man überhaupt jedesmal sterilisieren oder meint ihr sofort heiß auswaschen und in den geschirrspüli müßte auch reichen und nur alle paar tage mal wirklich auskochen??

Mich würden sehr eure Tips und Erfahrungen intressieren, möchte einfach keinen kaufen, will ja stillen, aber erstens werd ich auch jetzt wieder ab und an abgepumpte Milch geben müssen und man weiß ja nie obs klappt mit dem stillen, würd mich also über Tips freuen, LG Susann

Beitrag von tragemama 22.10.10 - 18:00 Uhr

Ich sterilisiere jede Flasche, in der Milch war, weil Milchbaktieren fiese Koliken verursachen können - müssen tut man natürlich nicht..

Ich hab einen Dampfsteri von Reer, der hat ca. 19 Euro gekostet, war jetzt nicht die Welt und läut seit drei Jahren täglich...

LG Andrea

Beitrag von bienemotte 22.10.10 - 18:01 Uhr

hm , mein problem ist halt, ich hab ja noch alle Flaschen, sauger etc. von Avent, würden die denn in zum beispiel so einen Reer auch reinpassen???

Beitrag von tragemama 22.10.10 - 18:03 Uhr

Ja, ich hab für die Kleine Teeflaschen von Avent - die Sauger passen zwar nicht oben auf den Aufsatz, aber die werfe ich halt innen in den großen Behälter.

Wobei ich persönlich die Sauger nicht nochmal verwenden, sondern austauschen würde.

Beitrag von bienemotte 22.10.10 - 18:13 Uhr

die Sauger sind alle neu, die Flaschen auch, dachte ja, hab bei meiner Tochter alles von Avent gehabt und hab ja auch noch den Steri und den Flaschenwärmer, drum hab ich mir auch wieder Flaschen und sauger von Avent besorgt, dachte ja nicht, daß sich der Steri verabschiedet :-(

meinste die großen Avent (260ml) passen dann auch rein, nur die kleinen allein würden mir nix nutzen, irgendwann muß man ja doch auf die größeren umsteigen?

Beitrag von zwillinge2005 23.10.10 - 08:39 Uhr

Hallo,

nimm doch den AVENT Mikrowellensterilisator.

Gut und günstig

LG, Andrea

Beitrag von yvonne291284 22.10.10 - 18:24 Uhr

Hallo,

ich hab mir einen gekauft von Mam gebraucht aber.

Aber Du kannst die Flaschen und alles an Zubehör auch im Topf auskochen.

Beitrag von bienemotte 22.10.10 - 18:53 Uhr

ich weiß schon, leider ist das mit dem auskochen bei uns echt so doof, weil wir so kalkiges wasser hier haben ist immer alles weiß und angelaufen nach dem auskochen, wie ist denn der von mam, passen da Aventflaschen rein und wieviel kostet der?

Beitrag von yvonne291284 23.10.10 - 13:07 Uhr

kann ich noch nicht sagen da ich ihn erst heute bekomm hab und noch nicht ausprobiert habe.
die flaschen von avent müssten reinpasse da auch die weithalsflaschen von nuk reinpassen. hab ihn gebraucht gekaut .. neu hat er wohl 29,99 € gekostet.

Beitrag von zwei-erdmaennchen 22.10.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

habt ihr eine Mikrowelle? Falls ja wäre das für euch bestimmt interessant:
http://www.baby-online-kaufhaus.de/Philips+Avent+Mikrowellen+Dampfsterilisator+ohne+Flaschen+SCF271-20.htm

Den hatten wir im Gebrauch und der ist super. Klein, kann man immer in der Mikrowelle parken wenn er nicht im Gebrauch ist, ist also echt platzsparend. Erfüllt absolut seinen Zweck und ist noch dazu günstig.

Im Topf auskochen kannst du theoretisch, macht aber wenig Sinn, da die Flaschen ja sobald sie aus dem Wasser kommen sofort wieder mit Keimen besiedelt werden. Da müsste man dann schon immer direkt vor Gebrauch auskochen. Ansonsten ist es nutzlos.

In den Geschirrspüler gehört generell kein Plastikgeschirr, erst recht nicht wenn es für Babies gedacht ist. Denn sobald der Kunststoff etwas verkratzt ist bleiben die ganzen Chemikalien der Spülmaschine darin hängen. Und die will man ja schließlich nicht im Körper haben. Sollte man also überhaupt nie machen. Abgesehen davon hat es keinen Effekt weil die meisten wirklich gefährlichen Bakterien erst bei 80°C absterben, eine handelsübliche Spülmaschine wäscht bei maximal 70°C.

Die Frage ist halt wie wichtig ist das wirklich. Die ersten Wochen ist es sicherlich nötig. Aber sobald das Kind anfängt an allem Möglichen rumzunuckeln ist es eigentlich nicht mehr so dringend erforderlich. Ich habe bei beiden Kids etwa 4 Monate ausgekocht danach nicht mehr. Eine gesunde Menge an Keimen schadet schließlich überhaupt nicht sondern stärkt das Immunsystem.

Viele Grüße
Ina#winke

Beitrag von thalia.81 22.10.10 - 20:59 Uhr

Ich würd mir einen besorgen

ich stille und habe trotzdem letzte Woche einen gekauft, für schnuller und die muttermilchbehäter. wir haben so arg kalkhakltiges wasser, das war irgendwie nicht wirklich schön.

wir haben den mikrowellen sterilisator von avent gekauft. find den gut #pro

Beitrag von bienemotte 22.10.10 - 21:27 Uhr

wieviel hat der dann gekostet und ist der leicht zu benutzen? Wir haben ja auch so kalkhaltiges Wasser, beim abkochen ist hernach alles weiß :-(