Erbrechen in der Nacht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cosima07 22.10.10 - 16:20 Uhr

#winke

ich brauche mal eure Meinung/Rat.

Ich hatte hier vor einiger Zeit schonmal geschrieben... Erzähle jetzt aber mal alles in der Kurzfassung:

Anfang Sep hat Luisa angefangen immer nachts zu brechen. In unregelmäßigen Abständen, mal war es 2 Tage gut, dann waren wieder 2 Nächte vom Erbrechen überschattet.
Diagnose KIA: Magen-Darm, müssen wir halt aussitzen

Dann hat es uns gereicht, wir sind ins KKH weil noch Wochenlanger Durchfall hinzu kam.
Diagnose: Keine Ahnung, keine Zeit für Test,Kind sieht gut aus. 3Wochen Durchfall und Erbrechen wäre nicht so schlimm!!#schock

Das ganze Spiel ging 3-4 Wochen lang. Dann war es von heut auf morgen wieder weg.
Und gestern nacht fing es wieder an.

Jetzt meine Frage: Erbrechen Kinder halt mal und das ist nicht weiter schlimm?? ( Das meinte eine Bekannte von mir)
Bin ziemlich ratlos#gruebel Und fühle mich von den Ärzten nicht ernst genommen...

Cosi

Beitrag von murmel72 22.10.10 - 16:23 Uhr

Hallo,

hol dir unbedingt eine weitere Meinung ein. Wochenlanges Erbrechen kann auch ganz andere Ursachen haben, die mit dem Magen/Darmtrakt nichts mehr zu tun haben!!

Gruss
Murmel

Beitrag von sunflower1309 22.10.10 - 16:41 Uhr

Hallo Cosi,

Kann mir vorstellen, dass du ratlos bist...wäre ich an deiner Stelle auch.
Schließe mich jedoch meiner Vorrednerin an und rate dir, noch eine zweite ärztliche Meinung einzuholen. Klar erbrechen Kinder mal,- aber dann gleich mehrere tage lang?? Nee...das muss doch irgendeine Ursache haben. Such dir noch einen anderen Kinderarzt und hole dir seine Meinung!Und mit der Diagnose: "keine Ahnung" würde ich mich nicht mehr nach Hause schicken lassen.
Hoffe, dass es deiner Maus bald besser geht und es nur etwas Harmloses ist.

LG,
Agnes

Beitrag von majasophia 22.10.10 - 20:26 Uhr

nein das ist nicht normal! und sollte auf jeden fall noch genauer untersucht werden!

hängt es evt. mit einem nahrungsmittel zusammen? gibt es besondere ereignisse an diesen tagen?
fang am besten mal an ein tagebuch zu führen; dann würd ich noch zu nem anderen kia fahren!

lg und alles gute