Wie kann ich dem Ei auf die Sprünge helfen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von basine481 22.10.10 - 16:21 Uhr

Hallo!

Meine Frage steht ja schon mehr oder weniger da oben.

Einen ES hatte ich bislang immer relativ spät im Zyklus (zwischen ZT 15 und 19) und dann trotzdem recht schnell meine Mens (Zyklen von 26 - 30 Tagen). Ich habe auch schon eine GKS vermutet, hier aber auch gelesen, dass sich der Zyklus nach Absetzen der Pille erst einpendeln muss. Wie lange ist denn da noch "normal"? Ich habe immerhin fast zwölf Jahre hormonell verhütet.

Welche homöopathischen Mittel würdet ihr mir empfehlen? Ich habe es schon mal mit Frauenmanteltee in der 2. ZH versucht.

Könnte mein GöGa auch etwas einnehmen? Ich habe bei einigen gelesen, dass die Männer Zink und Folio Forte nehmen. Aus der Apotheke? Und ist das für jeden geeignet? Mein Mann ist nämlich Diabetiker.

Vielen Dank fürs Lesen und eure Antworten!

LG Basine

Beitrag von feroza 22.10.10 - 16:37 Uhr

Du und Dein Mann sollten sich beraten lassen
in Bezug auf KiWu und Diabetes....


wie lange übt ihr bereits?

Beitrag von basine481 22.10.10 - 16:44 Uhr

Leichter gesagt als getan! ;-)

Zu deiner Frage: Wir üben bereits seit Anfang des Jahres.

Meine FÄ (zu der ich aber ganz sicher nicht wieder gehen werde; ich habe über meinen letzten Besuch bei ihr gepostet) weiß, dass mein Mann Diabetiker ist. Sie wollte Anfang nächsten Jahres bei mir weitere Tests machen und hat angeregt, dass er gleichzeitig zum Urologen geht.

Anfang nächsten Jahres soll sich aber auch eine neue FÄ bei uns im Ort niederlassen, die ich gerne "antesten" würde. Da wir recht ländlich wohnen, muss ich sonst immer längere Autofahrten in Kauf nehmen.

#winke Basine

Beitrag von schlingelchen 22.10.10 - 16:58 Uhr

Hallo,
wenn ihr noch bis Anfang nächsten Jahres mit den Tests warten wollt, kann ich die Alchemilla Urtinktur an Herz legen. Das unterstützt den Aufbau des Gelbkörperhormons.Bei mir hat das bisher gut geholfen. Ich überlege ob ich das Utrogest im nächsten Zyklus einfach weglasse.Hat ja in der letzten Schwangerschaft auch ohne geklappt(war zwar eine MA in der 12.SSW,aber es lag nicht an einer GKS).
LG,Anja