neurodermitis

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jacqui-mama 22.10.10 - 16:32 Uhr

mein kleiner hat neurodermitis haben eure kleinen auch dieses problem???
wisst ihr bzw habt ihr tipps was gut gegen neurodermitis ist

Beitrag von sandy03 22.10.10 - 17:49 Uhr

Hallo,

unser kleiner Mann hat auch Neurodermitis.
Wir haben teure Cremes gekauft hat nichts geholfen .

Wir sind mittlerweile bei Ringelblumensalbe angelangt,

hilft supi . :-)

Wenns ganz schlimm ist bekommt er Cortison Creme und Saft gegen den Juckreiz. Aber das nur in akut phasen.


LG Sandy;-)

Beitrag von mamaerik 22.10.10 - 20:17 Uhr

Hallo,

ich kann immer nur die Cetaphil Creme empfehlen. Hab sämtliche Cremes bei Erik ausprobiert, die teuer waren - geholfen hat nix wirklich.

1 Dose kostet 20 Euro, in der Internetapo schon ab 14 Euro und ist sehr ergiebig. Ich nehm die auch. Ist sehr angenehm und geruchsneutral.

Je nachdem wie stark es ist, kommst du um Cortison nicht rum. Aber die Cetaphil Creme ist super als Pflege.

Als es bei Erik ganz schlimm war, hab ich so eine Okubaka-Kur gemacht, wie "Dr. Friese/Weil der Stadt" beschreibt. Danach wars weg und kommt seither nur noch an Knie- und Armbeugen vor. Vielleicht war es ja auch nur Zufall????

Wünsch dir viel Erfolg!

Madeleine

Beitrag von sternenauge 23.10.10 - 11:27 Uhr


Hallo,

von Cortison rate ich Dir ab. Das macht alles nur schlimmer. Die Haut wird dünner und anfälliger.

1 Jahr habe ich vieles ausprobiert. Jetzt habe ich Cremes, die angerührt werden, gegen den Juckreiz eine angerührte Creme mit Zink. Wenn es offen ist, Neuroderm + Triclocan, ebenfals angerührt, die eine habe ich verschrieben bekommen, die andere mußte ich bezahlen, ca. 13 €

Die Creme mit Zink ist von der Neurodermitis-Klinik.

Da werden wir auch demnächst stationär hingehen. Das Ziel der Neuro-Klinik ist, ohne Cortison zu behandeln und das finde ich gut.

Viele liebe Grüße

Claudia + Erik (28 Monate)

Beitrag von sunflower.1976 23.10.10 - 13:07 Uhr

Hallo!
Mein kleiner Sohn hat auch Neurodermitis und hatte phasenweise über 1/3 der Beine stark gerötet. Dementsprechend hat es gejuckt.
Unser Sohn hatte vom Hautarzt eine Creme mit Triclosan verordnet bekommen, um die bakterielle Infektion, die sich in die aufgekratzten Stellen gesetzt hat, zu verringern. Eigentlich wollte er auch Cortison aufschreiben, aber das wollte ich zu dem Zeitpunkt nicht. Denn wir sind mit underem Sohn bei einem Homöopathen in Behandlung, der wahrscheinlich eine Weiterbehandung am liebsten verweigert hätte, wenn er vom Cortison erfahren hätte. Er riet uns, Milchprodukte wegzulassen (weil die Stellen, die betroffen waren, auf eine Milcheiweißunverträglichkeit hindeuten). Zusätzlich bekommt unser Sohn homöoapthische Globuli, die auf ihn abgestimmt sind und cremen ihn mit Eubos Hautruhe Lotion ein.
Zur Zeit sieht man von der Neurodermitis fast nichts. Es sind nur zwei, drei winzig kleine Stellen gerötet, die ihn aber gar nicht stören.

LG Silvia

Beitrag von huubi 28.10.10 - 10:58 Uhr

Also erstmal:

täglich baden ist nun wirklich nicht das, was man einer Neurodermitishaut antun sollte. Der Salzgehalt unseres Leitungswasser ist wesentlich geringer als das der oberen Hautschichten und deshalb entzieht ein Bad der Haut Salz, was essentiell zur Bindung von Feuchtigkeit ist.

Also wenn Baden unbedingt sein muss (was bei Säuglingen ja nun nur alle paar Tage ist) dann 1 Tasse Salz auf ne Babybadewann geben.

Anschliessend mit Linola-Fett eincremen.

Windeln wechseln: den Po mit einem Waschlappen sauber machen, salzhaltiges Wasser dazu verwenden.

Auf hypoallergene Nahrung umsteigen.

Mildes Waschmittel ohne Duftstoffe und keinen Weichspüler verwenden, für die Säuglingswäsche extra Spülgämge einlegen.

Baumwolle von links bügeln (der Stoff ist nicht 100 Prozent glatt und die feinen Fasern fördern Juckreiz bzw verkleben mit evtl. offenen Stellen und verzögern so die Heilung)

Fingernägel extrem kurz schneiden (am besten abkauen, da ist die Verletzungsgefahr geringer).

Stofftiere und andere Staubfänger aus dem Zimmer verbannen, täglich saugen und feucht Staub wischen.

Stress vermeiden, sehr regelmässiges Schlafen, Füttern und \'Ausgehzeiten\'.

Möglichst viel Sonnenlicht an den Körper lassen (ist schlecht bei den derzeitigen Temperaturen).
Bei Frost mit einer reinen Fettcreme, notfalls Vaseline das Gesicht dick einschmieren, die empfindliche Haut verträgt absolut keine Feuchtigkeitscreme, die gefriert auf der Haut und lässt sie aufplatzen.

Frischen Eigenurin auf die betreffenden Stellen streichen.

Das Kind niemals zu dick einpacken, es darf nicht schwitzen.

Bei Kinderarzt, im Supermarkt und wo sonst möglich Aushänge machen um andere Betroffene zu finden. Sie werden dir am ehesten einen Arzt und/ oder Homöopathen nennen können der sich mit Säuglingsneurodermitis auskennt.

Allergietests sind in dem Alter noch unspezifisch. Dh man kann zwar rauskriegen ob der IGE Wert erhöht ist, aber noch nicht auf welche Stoffe der Körper im einzelnen reagieren könnte.

Das macht die Therapie in dem Alter so schwierig.

Mach dich vertraut mit den Nebenwirkungen von Cortison und beobachte dein Kind genau.

Manchmal ergibt sich eine Spirale aus Stress, den man nicht beeinflussen kann. (Das kann auch ein Wetterumschwung sein) und daraus resultierend zu wenig Schlaf, was zu weiterem Stress führt und damit zu einer Verschlimmerung. Überleg dir wann und ob solche Spiralen auftreten und ob du sie mit Cortison unterbrechen willst.

Ich wünsch dir viel Erfolg und hoffe ich konnte dir ein paar erste Tips geben, Ich hatte 8 Jahre mit meinem Jüngsten extrem damit zu kämpfen, erst danach wurde es langsam besser.

http://jucknix.de/neurodermitis-creme-und-salbe
http://jucknix.de/neurodermitis-baby-symptome

Liebe Grüsse
Huubi