ET+8...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -trine- 22.10.10 - 18:23 Uhr

Huhu #winke

Jetzt bin ich bei ET+8 angekommen.

War heute beim FA, Mumu 2cm geöffnet, GMH 2,5cm, Kopf fest im Becken und NULL WEHEN!!!

Montag hab ich den nächsten Termin und dann wollen wir über Einleitung sprechen... #schwitz

Mir geht die ganze Zeit so ein glibbriger Schleim ab, aber ohne Blut...

Denkt ihr, ich hab noch eine Chance, dass es von alleine losgeht??? #kratz

Wie denkt ihr über ein Glas Rotwein. Was kann das bringen und schadet es nicht vielleicht dem Baby?

Alles andere war bislang vergebens (Himbeerblättertee, #sex, baden, Fenster putzen, spazieren, usw.)

Liebe Grüße die gefrustete Trine #aerger

Beitrag von mimiblue 22.10.10 - 18:24 Uhr

also mir hat man heut im KH gesagt - bei ET + 1 Woche leiten die ein- Basta.... und so werde ich es auch handhaben...nix mehr mit rumexperimentieren....

Beitrag von reneundsandra 22.10.10 - 18:35 Uhr

Hy also losgehen kann es jederzeit;-)Ich würde ins KH gehen und auf einen Einleitung bestehen sag einfach du kannst einfach nicht mehr:-p
Wünsch dir alles alles gute ich würde nochmal heut Abend nen heises Bad nehmen und nen Glas Rotwein dazu das eine Glas schaded nicht#liebdrueck
lg reneundsandra+Kinder+Krümelchen Inside 26+5

Beitrag von -trine- 22.10.10 - 18:38 Uhr

Hmm,

meine FA ist noch gegen eine Einleitung, weil sie meint, wenn das Baby soweit ist, wird es alleine komme...

Soll ich echt drauf bestehen?

Ich hab nur Angst, dass es für das Baby nicht gut ist, so lange im Bauch zu bleiben #zitter

Außerdem hätte ich es jetzt auch gerne langsam mal im Arm #schein

Beitrag von mimiblue 22.10.10 - 18:40 Uhr

die Alte soll nicht quatschen! Die Plazenta dient schliesslich einige Zeit nach ET aus und das BABY könnte nicht mehr richtig versorgt werden.... also manche sind echt #klatsch

Beitrag von aliciakommt 22.10.10 - 18:46 Uhr

Ich würde nicht einleiten lassen. Die Wahrscheinlichkeit eines Kaiserschnitts liegt bei unreifem Befund bei 50%. Find ich zu viel.
Ausserdem- solange es dir und dem Baby gut geht, würde ich an deiner Stelle abwarten.
Was heisst an deiner Stelle: Ich BIN an deiner Stelle. Heute ET+5, war heut früh bei meiner Hebamme, eingeleitet wird bei ET+10.
Ist doch schöner und besser, auf einen natürlichen Beginn zu warten #liebdrueck

Beitrag von tekelek 22.10.10 - 19:46 Uhr

Hallo !

Ich finde, Deine Frauenärztin hat recht. Es macht keinen Sinn, allzu schnell einzuleiten. 10 Tage nach ET reicht vollkommen.
Wenn der Befund noch nicht wirklich reif ist, kann eine Einleitung total nach hinten losgehen, Du hast unter Umständen tagelang Wehen und dann wird doch ein Kaiserschnitt gemacht.
Ich würde noch 2-3 Tage warten, ob sich da Kind nicht von selber auf den Weg macht ...

Liebe Grüße,

Katrin mit Emilia-Sofie (5), Nevio (4) und Sohn Nr.2 (29.SSW)

Beitrag von pipim 22.10.10 - 20:43 Uhr

Hallo Trine,

der errechnete Geburtstermin ist halt kein Ablaufdatum.

Es ist ein Anhaltspunkt, zwei Wochen kann man ruhig warten.

Ich habe beides erlebt.

Einleitungsversuche wegen Gestose mit dem Resultat: Geburtsstillstand und Wehentropf. Man hat das Baby dann aus mir rauszwingen müssen. Danach wollte sich durch die Überreizung meine Gebärmutter nicht zusammenziehen und ich hab wirklich viel Blut verloren. Eine Woche später war ne Kürettage nötig und ein Monat später hatte ich ne Mega Thrombose davon.

Ich werde nie wieder einleiten lassen oder auch nur anschubsen versuchen.

Meinen zweiten Sohn habe ich auch 8 Tage übertragen. Es war eine Traumgeburt. Reibungslos und recht kurz.

Klar ist es doof zu übertragen, weil man ja den Termin im Hinterkopf hat, aber das Baby sollte ja wirklich erst kommen wenn es fertig ist.

Würde deine Plazenta damit nicht mehr zurecht kommen, gäbe es bei der Untersuchung Anzeichen, dein FA lasst dich bestimmt nicht das WE daheim verbringen wenn es Komplikationen gäbe.

Auf eine Einleitung würde ich niemals bestehen, vor allem ist die ja eigentlich auch nicht notwendig. Nur weil man nimmer mag würd ich kein Baby aus mir rauszwingen lassen. Es hat ja nur die eine Schwangerschaft zum wachsen und nur eine Geburt um ins Leben zu treten.

Liebe Grüße!

Pipim (bald 3fache Mama)

Beitrag von shy 22.10.10 - 21:11 Uhr

also Trine,
dein MM hat sich doch jetzt schon weiter geöffnet,jetzt ist er ja schon bei 2 cm und deinen Schleimpropf scheinst du ja auch nach und nach zu verlieren,vielleicht kommt es ja gar nicht zur einleitung...

ich drück dir weiterhin die Daumen,aaalso ich würde anstatt des weines ein paar gläser aprikosensaft oder paar gläser pflaumensaft trinken,dann kommt dein darm richtig in gang....und oft kommen mit den starken darmbewegungen auch die wehen ;-) aber nicht auf die idee kommen rizinusöl zu nhemen oder direkt flaschenweise den saft zu trinken,davon gibts nur darmkrämpfe und kann auch gefährlich werden.bei wein weiß ich nicht ob du wenns wirklich losgeht auch alles an medis bekommen kannst wenn du brauchst.

bin mir da aber wie gesagt nicht sicher...kann auch sein,dass es überhaupt kein problem darstellt.

lg