Diese ewige Jammerei turnt mich total ab!

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Abturn! 22.10.10 - 19:14 Uhr

Guten Abend Urbia.

Mein Mann und ich sind beide berufstätig.
Er Vollzeit, ich Teilzeit, da ich mich Nachmittags um unsere Tochter kümmern muss. Er kommt meist so gegen 15/16Uhr nachhause.

Er liegt dann erstmal total fertig auf der Couch, was ja auch okay ist.
Doch spätestens nach 30min gehts dann los. Ein Gejammer ohne Punkt und Komma. Bis Abends um Neun/Zehn wenn er einschläft. Wirklich JEDEN Tag hat er ein anderes Wehwehchen. Mal ist es Kopfweh, dann Durchfall, dann Muskelkater, Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, dann ist im Schlecht, dann ist im schwindelig und und und....#aerger#gaehn

Ich liege dann manchmal im Bett, und denke mir, Och, heute könnte mal wieder was laufen....und er macht mit seiner Jammerei alles zunichte.
Ich bin abgeturnt ohne Ende, und hab gar keine Lust mehr auf Sex, weil ich echt langsam Schiss haben muss, das er dabei abnippelt. #augen
Ich frage ihn dann manchmal etwas provozierend, ob ich den Krankenwagen rufen soll, oder ob es überhaupt noch einen Tag im Jahr gibt, an dem er absolut NIX hat. Ich versteh es ja, das man nach einem 8-Stunden Job total geschafft ist, und erstmal relaxen will. Das gönn ich ihm ja auch. Aber das er dann durchjammern muss, bis er pennt.....das ist echt zuviel. Es NERVT. Ich will und kann das nicht mehr hören.
Und das schlimmste ist ja noch, das er dann auch noch jedesmal erwartet das ich ihn voll und ganz versteh, ihn bedauer, und womöglich noch umsorge#augen (würde mir grad noch einfallen)

Sind eure auch solche Jamerlappen? Wenn ja, wie reagiert ihr?
Ich versuche es mittlerweile fast schon zu ignorieren, weil ich nach der 20-ten Erinnerung, das sein Kopf immer noch pocht, einfach nimmer weiß, was ich ihm antworten soll. Es interessiert mich auch ehrlich gesagt nicht mehr, nachdem ichs am Tag schon gefühlte 10Millionen mal vorgekaut gekriegt hab.

Sorry fürs Jammern, aber das musste jetzt mal sein.

Liebe Grüße ,und einen schönen Abend#blume


Beitrag von happy_mama2009 22.10.10 - 19:29 Uhr

Hi,

warum drehst du denn Spieß nicht einfach mal um? Du liegst im Bett wenn er von der Arbeit kommst, sagst das es dir nicht gut geht, und führst das bis du ins Bett gehst fort.
Ich weiß, kindisch, aber vielleicht kapiert er so wie sehr er dir auf die Nerven geht.

Beitrag von michi0512 22.10.10 - 20:07 Uhr

war auch meine erste idee :-P

Beitrag von carrie23 22.10.10 - 20:15 Uhr

Nein ist meiner nicht, in keinster Weise.
Mein Mann hatte letztes Jahr einen Lungenkollaps, er ist aufgewacht und hat kaum Luft bekmmen und Schmerzen im Brustkorb gehabt.
Er dachte an einen eingeklemmten Nerv oder Hexenschuß ( hatte ich mal und hat bis in die Brust ausgestrahlt ) und ist arbeiten gegangen.
Nach drei Stunden ging nichts mehr, er zum Arzt und ab ins Krankenhaus mit Rettung und Notarzt.
Dort Narkose bekomme, Drainage gelegt um die Lunge wieder aufzupumpen und nach Hause.
Daheim musste ich ihm während den drei Monaten Krankenstand erklären dass der Arzt sagte: "nichts heben, nicht bücken nicht überanstrengen" weil er eben trotzdem alles machen wollte.
Bin ganz froh drum, eher bin ich der Jammerlappen, allerdings jammere ich nicht den ganzen Tag...naja außer am Tag meiner Sectio#schein

Beitrag von rittmeisters 22.10.10 - 20:22 Uhr

Als mein Mann soviel gejammert hat hab ich ihn zum Arzt geschickt, Raus kam eine leichte beginnende Depression, weil er auf der Arbeit unzufrieden war und er in seinen Augen durch geringen Lohn seine "Familie" nicht ernähren konnte!!!

Mein Mann leidet zudem seit seiner Kindheit an Migräne (zum Glück verschwindet diese meist über Nacht wieder und er hat sie im schnitt 1 mal im Monat) und ist aufgrund dessen schon immer öfter am Jammern.

Als es mir nun diesen Mittwoch nicht so Gut ging (bin Erkältet) und ich Ihn fragte ob er evtl. den Nachmittag zu Haus bleiben könnte (er kann sich seine Arbeitszeit frei einteilen) sagte er zu mir "Och Schatz das du damit aber auch immer so Kurzfristig ankommst!" Da habe ich Ihn dann einfach darum gebeten seine nächste Migräne mindestens 2 Wochen vorher anzumelden und mich vorher zu fragen ob es mir dann passt!!!

Es hat geholfen!!!

Beitrag von marionr1 22.10.10 - 21:04 Uhr

Hallo!

Entweder du bedauerst ihn ein bisschen, vielleicht braucht er das;-), oder du sagst ihm er soll kürzer treten.
Er Teilzeit und du Vollzeit, dafür passt er dann am Nachmittag auf eure Tochter auf.
Das hilft bei meinem immer, weil er verdient fast das doppelte von mir. Somit hätten wir weniger Geld und das will er nicht.:-p

Lg Marion

Beitrag von friederike1980 22.10.10 - 21:09 Uhr

Oh, ich kenne das zur genüge und es macht mich wahnsinnig!! Ich verstehe meinen Freund auch nicht, er ist zZ krankgeschrieben, wg Bandscheibenvorfall und baut seitdem total ab, ist ständig gereizt, würde am liebsten den ganzen Tag auf dem Sofa liegen oder vorm Computer sitzen...
Ich verstehe, dass man Schmerzen hat aber ich würde an seiner Stelle zusehen, dass ich etwas gegegen unternehme anstatt abzuwarten, dass es von allein weggeht.
Mittlerweile bin ich schon am überlegen wieder auszuziehen, weil ich seinen Verdienst mitreinbringen muss und er nörgelt noch, dass wir kein Geld haben :-[:-[:-[
Ich könnte ausflippen, wenn ich beim abwarten zusehen muss...

Beitrag von manavgat 22.10.10 - 21:23 Uhr

verlass das Haus.

Sobald er kommt, drückst Du ihm das Kind in den Arm mit den Worten: ich geh zu Tina/Biggi/Gabi sonst wem/Yogakurs, Strick-Tee-Kaffee sonstwas Kränzchen und bin dann mal weg!

und zwar flotti, so dass er weder zu Wort, noch zur Besinnung kommt.

Mindestens 2 Mal in der Woche.

Mit einem lebhaften Kind wird er schon wach werden.

Achtung: wenn Du heimkommst, oder wenn es spät wird, dann am nächsten Tag, unbedingt loben, was für ein toller Mann und Vater er ist, auf den Du dich ja sooooo verlassen kannst und dass alle Freundinnen/Nachbarinnen etc. Dich um ihn beneiden.

#schein

Gruß

Manavgat

Beitrag von enyerlina 23.10.10 - 00:15 Uhr



Sehr vorbildlicher Tipp ;-) besser als


Rausschmeissen.


Verklagen.


_

_


#paket

Beitrag von nele27 23.10.10 - 07:38 Uhr

Hehe, das ist ein super Tipp - davon wird er eher zur Besinnung kommen als wenn sie ihm alles abnimmt und nur rummeckert.

Beitrag von teufelchen1969 23.10.10 - 01:27 Uhr

ist dein mann 5 Jahre alt oder erwachsen, wenn ich jedesmal heulen würde wegen jedes Wehwehchen hätte ich nicht mal jemanden den ich vollheulen könnte .den ich bin sehr hart im leben geworden und ich sage mir was mich nicht umbringt macht mich härter, warum ich so hart geworden bin ist hier nicht Tema .aber an deiner stelle würde ich ihm das mal ganz direkt sagen und wenn das absolut nicht hilft dreh den Spies mal um und zeige ihm mal wie nervig das ist ,aber ich würde das richtig extrem machen damit er mal nach 2 tagen weiß wie das nervt.
ich wünsche dir viel erfolg und viel kraft und ich hoffe es hilft ein bisschen mein Rat #klee

Beitrag von kenn ich auch 23.10.10 - 09:47 Uhr

hi,

mein mann verhält sich ähnlich.
nicht täglich, aber er hat schon oft was zu jammern.
mich stört dieses negative "grundgerüst".
er leidet auch ganz gerne und schaut mit einem bernhardinerblick....das animiert mich aber nicht ihn zu trösten sondern versetzt mich in rage.
ich werde davon so sauer. ich nenne ihn dann "meinen energetischen blutsauger".
er erwartet totale aufmerksamkeit und ganz viel eieiei.
das kann ich nicht permament liefern und ihn nicht die ganze zeit aufrecht erhalten.
er meinte dann, ich sei gefühlskalt.
ich meine; du musst nicht bei jedem halsweh das rundum-sorglos-paket erwarten.
tja, so sind sie.....manche zumindest.

Beitrag von jaaclaudia 23.10.10 - 12:38 Uhr

Hey! du redest mir voll aus der seele #rofl

meiner ist auch so ein jammerlappen,

ich ignoriere ihn nur noch weil mich das auch langsam ankotzt#aerger ich hab ihn sogar schon darauf aufmerksam gemacht aber es hört nicht auf ich weiß auch nicht mehr weiter, interessiert mich auch mal was ich noch machen könnte #gruebel

Beitrag von mizz-montez 23.10.10 - 17:27 Uhr

ich hatte auch son weichei... angeblich jeden tag irgendwas wie oft hat er mir erzählt er hatte ja ach son wichtigen termin und er hat sich aber sooo tapfer hingequält hat unterwegs noch gebrochen ... und hinterher kam raus alles show... das sind meistens irgendwelche geschändeten kinderseelen die nie liebe von mutti geniessen durften das werden endweder arbeitstiere(ich brauche niemanden) oder absolute weichflöten( jammer hier jammer da) ich konnts nach 5 jahren auch nicht mehr hören und war so froh als ich ihn los war vor allem wenn er erzählt hat was ihm doch alles schlimmes passiert ist und er ist das arme opfer und kann für nix was... wenn das andere leute (meine eltern) mitbekommen haben rollten sie schon mit den augen und haben gefragt man was willst du mit dem weichei??? das war mir dann schon immer peinlich ... nachdem er mich mit seiner art schnurstraks in s kkh befördert hatte( ich hab recht und du bist nichts ich steh über dir und du musst mich umsorgen wenn ich rufe stehst du bei fuss) und sich auch wenn er den grössen mist gemacht hat keiner schuld bewusst war(immer sind die anderen schuld) war ich so froh dass ich den endlich los war... jetz sind wir seitz 3 jahren getrennt und es war nachwie vor die beste endscheidung meines lebens!!!!!

Beitrag von trollmama 23.10.10 - 17:35 Uhr

Hallo!

Sobald er mit seiner Jammerei wieder zur Höchstform aufgelaufen ist, sage doch einfach zu ihm:

'Sei froh, daß Dir etwas weh tut, denn solange Du noch Schmerzen verspürst, weißt Du wenigstens, daß Du nicht tot bist!'

Viele Grüße
Trollmama

Beitrag von xxtanja18xx 23.10.10 - 18:08 Uhr

Meiner wäre bestimm froh, wenn er mal einen 8std Tag hätte!!!!

Meiner hat einen 10-15std Tag...Ist danach auch fertig...aber Jammern? nein...

Wir haben da unsere gewohnheiten...wir reden höchsten 45min von der Arbeit...dann läuft unser Privatleben....


Ich hätte auf so einen Jammerlappen auch keine Lust

Lg und gute Nerven ;-)