Kinderwunschzentrum Magdeburg

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von coki1982 22.10.10 - 19:21 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich stehe kurz vor Beginn meiner ersten ICSI. Ich bin in Behandlung in der Kinderwunschklinik in Magdburg. Hat jemand Erfahrungen mit dieser Klinik gemacht? Positiv als auch negativ!

LG

Beitrag von melle0981 22.10.10 - 19:55 Uhr

Hi!

Wenn du die mit Frau Dr. Nickel meinst, dann habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.

Die erste ICSI haben wir bei Prof. Kleinstein machen lassen und waren sehr enttäuscht über das negativ und dass wir dann nicht gut aufgefangen wurden.

Es war der Horror in dieser Klinik.
Deswegen sind wir zu Frau Dr. Nickel gewechselt und da fanden wir es einfach nur wunderbar. Es wurde sich immer viel Zweit für unsere fragen genommen und alles hatte einen guen Ausgang. #huepf

Ich bin jetzt in der 33. SSW mit zwei Mädchen und einfach nur überglücklich.

Also Dr. Nickel ist toll und ich kann das Zentrum nur weiterempfeheln. ;-)


LG
Melle

Beitrag von coki1982 22.10.10 - 20:16 Uhr

Danke für dein Feedback. Du machst mir Mut.

Wir haben auch darüber nachgedacht uns eine zweite Meinung von Dr. Kleinstein einzuholen. Aber wenn du davon abrätst, lassen wir das lieber. Mit welcher Methode bist du schwanger geworden? Mit der ICSI?

LG

Beitrag von melle0981 22.10.10 - 20:40 Uhr

Ja zwei ICSIs ohne Eisbären.

Ich würde aber trotzdem mal ein Gespräch mit dem Prof. erwägen an eurer Stelle, denn jeder hat ja ne andere Meinung.

Ich kann nur sagen, dass wir uns nicht gut aufgehoben gefühlt haben.
Als wir das negativ bekamen sind wir zum Nachgespräch zu ihm gefahren (etwa 100km) und da habe ich meine Krankenkarte vergessen. Ich war halt durch den Wind und mir ging es gar nicht gut.
Da mussten wir uns von der Schwester anblöken lassen, wie wir uns denn das jetzt vorstellen mit der Abrechnug und dass das ja so nun nicht ginge mit dem Gespräch. :-[

Wir haben dann Stimmabgabe die Klinik verlassen und nie wieder betreten.

Soviel zu meiner Erfahrung, aber macht euch trotzdem selber ein Bild.

Ich fand es bei der Nickel viel gemütlicher von der Atmosphäre her und so.


LG und alles gute für euch.

Auf dass ihr euch auch bald auf ein #baby freuen könnt. Oder auch zwei. ;-)

Beitrag von coki1982 22.10.10 - 20:48 Uhr

Also hattet ihr 3 ICSI bis es geklappt hat? Das sind ja Unmengen an Kosten oder? Wir rechnen jetzt für die 1. ICSI mit ca. 3000€. Das ist unser Anteil. Den Rest trägt meine KK und die von meinem Mann. Habt ihr auch so viel bezahlt? Und ist Dr. Kleinstein preiswerter?

Bin froh das ich mal jemanden gefunden habe der auch die Kliniken in MD kennt.

LG

Beitrag von chez11 22.10.10 - 20:50 Uhr

huhu

das ist ansichtssache, bei frau dr. nickel wars meines erachtens nicht so toll, 1. teurer, 2. kein interesse am Patienten, 3. immer die gleiche leier von wegen es muss nicht immer klappen aber weitere untersuchungen wurden auch nicht angestrebt.

haben dann zu Prof. Kleinstein gewechselt, absoluter Top arzt auf seinem gebiet, sehr nett, einfühlsam und ehrgeizig.

kann ich nur empfehlen;-)

er hats geschafft bei uns;-)

LG#winke

Beitrag von coki1982 22.10.10 - 20:57 Uhr

Hallo,

sind da zwischen der privaten Klinik bei Fr. Dr. Nickel und bei der Klinik von Dr. Kleinstein große Unterschiede bei den Kosten für eine ICSI?

Bei Frau Dr. Nickel müssen wir mit ca. 6000€ rechnen ( für einen Versuch) davon wird ca die Hälfte von unseren Krankenkassen übernommen. Kostet das bei Dr. Kleinstein auch so viel??

LG

Beitrag von melle0981 22.10.10 - 21:00 Uhr

Also wir haben bei Dr. Nickel vielleicht 200€ mehr bezahlt.

Aber wie chez11 schon geschrieben hat muss sich jeder selber ein Bild machen.

Also wir konnten bei den Kosten keine grossartigen Unterschiede feststellen.
Und weiterführende Untersuchungen hätte auch Dr. Nickel angestrebt.
Zumindest bei uns.

LG

Beitrag von chez11 22.10.10 - 21:07 Uhr

huhu

bei uns wurde schlichtweg übersehen das ich gar nicht ss werden konnte da einfach übersehen wurde das meine eileiter flüssigkeit von sich gegeben haben und diese die embryonen ausgespült haben.

weitere diagnostik ist ja toll aber wenn sachen übersehen werden#kratz

wir haben 4 versuche bei ihr in sand gesetzt weil von vornherein klar war das es nicht klappen kann nur haben wir das erst beim Proff erfahren:-(

lg#winke

Beitrag von chez11 22.10.10 - 21:00 Uhr

hab dir privat nochmal geantwortet, ja es sind ne menge unterschiede, bei uns waren es letzlich fast 5000 euro weniger;-)

lg