1Jahr und isst momentan so schlecht

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von aurora-chantal 22.10.10 - 19:31 Uhr

Hallo,

hatte heute schon im "Stilen und ernähren" gepostet, jedoch nur eine Antwort. Vielleicht bekomme ich hier mehr Antworten??? Bitte helft mir.

Mein kleiner Mann ist ewig am zahnen. Nun hat er schon 14 Zähne!!!! Ja 8 Schneidezähne und 6 Backenzähne.

Er isst im Moment so schlecht aber nur beim Mittagessen. Ich weiß mir bald keinen Rat mehr. Ich koche immer alles selbst, er isst keine Fertiggläser, aber langsam ist der Aufwand viel zu groß. Er isst 3-4 Löffel und dann kneift er den mund zu. Selbst essen mit dem Löffel mag er auch nicht. Sonst hat er ca. 200 g gegessen und dann noch 100g Obst.

Es ist nur beim Mittagessen, alle anderen Mahlzeiten ist er selbstständig mit den Fingern und auch ganz normal. Er isst Knäckebrot, rohes Obst und Gemüse, Vollkornbrotkanten, Keckse, also durchaus harte Sachen.

Ich denke das es vielleicht am Löffel wegen des Zahnens liegt?

Oder ist das so eine Phase, wo sie generell weniger essen??? Obwohl er zu den anderen Mahlzeiten eigentlich nicht weniger isst.

Mache mir so langsam sorgen, weil das schon den ganzen Oktober so geht.

Der Kinderarzt hat leider Urlaub und die Vertretung ist nicht so toll.

Ansonsten ist mein kleiner aber gut drauf.

Was kann ich ihm sonst mittags noch anbieten? Außer vielleicht die Flasche?

Wie ist das bei Euren Mäusen?

LG aurora-chantal

Beitrag von tragemama 22.10.10 - 19:38 Uhr

Ich verstehe erstens nicht, warum ein einjähriges Kind Brei bekommt? Meine Tochter isst problemlos am Familientisch, seit sie 7 Monate alt ist.

Ansonsten: Wenn er nicht untergewichtig ist, lass ihn in Ruhe. Kinder essen halt mal mehr, mal weniger, die holen sich schon, was sie brauchen.

Andrea

Beitrag von nana2909 22.10.10 - 19:44 Uhr

Also ich muss mich Targemama anschließen. Mein kleiner ist jetzt 13 Monate alt und isst auch schon eine ganze Weile bei uns mit. Sonst lernen die ja nie beißen und kauen. Er bekommt schon lange keinen Brei mehr.

Vielleicht hat er ja auch keine lust mehr drauf :)

LG
Tina

Beitrag von kathrincat 22.10.10 - 19:56 Uhr

wieso bekommt er noch brei? er kann doch alles mitessen, das du die gr. menge kennst finde ich auch komisch, meine hat gegessen was sie wollte und soviel sie wollt, mengen kannte ich da nicht.

koch kartoffeln und gemüse und mach kleine stückchen die er selber essen kann mit der gabel oder den löffel oder zur not mit den fingern.

die kleinen essen aber meist weniger mit über 1 jahr, die wissen was sie brauchen und wann sie es brauchen.

Beitrag von fonziemay 22.10.10 - 20:52 Uhr

bin auch der meinung, daß er keinen brei mehr braucht. und wieso versuchst du es nicht mittags dann einfach mit brot, knäcke oder obst? dann weißt du, ob er einfach keinen rechten hunger hat, oder ob es einfach grad ne phase ist, wo er nix warmes mag. ansonsten könntest du natürlich auch mal probieren, das mittag etwas nach hinten zu verlegen - möglicherweise ist er wirklich noch nicht hungrig? sorgen machen brauchst du dir sicher nicht, wenn er sonst gern ißt und mopsfidel ist ;-)

Beitrag von scarlet2010 22.10.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

wenn dein Kleiner nicht gerade untergewichtig ist, ist es okay.

Meine Maus ist jetzt 13 Monate! Isst seit ihrem 10 Lebensmonat am Familientisch mit. Angefangen bei Toast und dann immer mehr! Mit 10,5 Monaten hat sie alles gegessen.

Fang doch mal mit Familientisch an!

Meine Maus isst auch seit 2,5 Wochen total schlecht! Da sie aber bei der U6 10,1kg auf 78cm gewogen hat, ist es kein weltuntergang. Okay, sie ist immerhin 2,3kg leichter wie ihr Bruder in genau dem Alter, aber selbst wenn sie 1kg abnimmt, ist es noch kein Weltuntergang!

Wo sie abends 3-4(!) Brote verdrückt hat, isst sie jetzt nur noch 1 1/2 Brote...wenn überhaupt. Manchmal nur eins und fertig. Und das sind 25g Schnitten! Schon wenig. Aber ich vertraue ihr. Ende Oktober müssen wir zum Impfen, da wiege ich sie einfach mal. Mittags eine Miniportion Nudeln oder was es sonst gibt. So 4-6 Gabeln.

LG Ramona + Jason 3 Jahre und Lara- Sophie 13 Monate

Beitrag von aurora-chantal 22.10.10 - 22:52 Uhr

Hallo,

vielen Dank für eure rege Anteilnahme. Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, das mein Sohn Brei bekommt. Er isst am Familientisch mit und ich meinte es nur wegen der Menge her. Den Brei hat jemand erwähnt und alle anderen hinterher.

aurora-chantal