Mundgeuch bei fast fünfjährigem

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lina007 22.10.10 - 20:24 Uhr

Hallo zusammen,

ehrlich gesagt schüttelte es mich eben wieder etwas, nachdem ich meinen Sohn zu Bett gebracht hatte ;-)

Er riecht irgendwie immer, also auch unmittelbar nach dem Zähneputzen, aus dem Mund. Und das richtig und schon seit langer Zeit. Wenn er mal bei mir schläft und nachts kräftig durchatmet muss ich mich wirklich wegdrehen. Klingt gemein, aber es riecht wirklich.

Er hat vor einem Jahr die Polypen entfernt bekommen und seine Zähne sind laut Zahnarzt sogar sehr gut. Der Mundgeruch besteht unabhängig von Krankheiten bei ihm.

Was kann das noch sein? Was kann ich noch tun? Noch sagt niemand etwas, doch das ist ja nur eine Frage der Zeit und geht so auch nicht.

Über Tipps freue ich mich,

LG Lina

Beitrag von ines0407 22.10.10 - 20:33 Uhr

Guten Abend!

Seit wann hat er das denn? Trinkt er jetzt auch viel?

Liebe Grüsse Ines

Beitrag von lina007 22.10.10 - 20:41 Uhr

Hallo Ines,

sicherlich schon seit mindestens zwei Jahren. Ja, er trinkt ausreichend und überwiegend Mineral- oder Leitungswasser.

LG Lina

Beitrag von ines0407 22.10.10 - 20:43 Uhr

Ach so, starker Mundgeruch und dann vermehrtes Trinken (innerhalb ein paar Wochen) können auch auf Diabetes Typ 1 hinweisen. Kommt bei Deinem dann ja nicht in Betracht.

Gruss Ines

Beitrag von sina236 22.10.10 - 20:55 Uhr

das stimmt zwar, aber der atem des betroffenen riecht dann nach aceton (was ja nicht wirklich eklig stinkt, sondern nur "ätzend" riecht. ich würde das von einem hno spezialisten überprüfen lassen. das ist bei einem kind, das gesunde zähne hat und nicht akut krank ist, nicht normal. hat er es denn seit dem zeitpunkt der polypenentfernung? mundgeruch kann viele ursachen haben, er kann sogar aus dem magen kommen. hat er irgendwelche lebensmittelunverträglichkeiten? klagt er noch über andere dinge? beispiel sodbrennen, häufige bauch- oder kopfweh?

sina

Beitrag von lina007 22.10.10 - 21:06 Uhr

Hallo Sina,

wir sind alle drei Monate bein HNO-Arzt, das mein Sohn mit der Polypenentfernung auch Paukenröhrchen bekommen hat. Und ich muss gestehen, ich habe dieses Problem noch nie angesprochen. Den Mundgeruch hatte er aber auch schon vorher.

Er klagt immer mal wieder über Bauchschmerzen und manchmal habe ich den Eindruck, er würde Milchprodukte nicht so gut vertragen. Ich kann mich also darauf verlassen, dass er nach einem Glas Milch auf die Toilette muss. Da er allerdings auch starke Pollenallergie hat, wurden auch Nahrungsmittel getestet (leider weiß ich aber nicht genau welche, auf jeden Fall Lactose), ohne allergische Reaktion.

Ich merke schon, ich muss das Problem beim HNO und der Kiä beim nächsten Besuch ansprechen.

Aber schonmal vielen Dank,

LG Lina#herzlich

Beitrag von sina236 22.10.10 - 21:21 Uhr

ja mach das mal. es könnte ganz klar auch an einer milcheiweissunverträglichkeit liegen. ich würde das ganz einfach mal austesten und eine zeitlang milchprodukte ausschliessen. dann würdest du ja sehen, ob es besser wird. genauso könnten es auch mandelsteine sein, die riechen auch äusserst unangenehm und sind im engsten sinne auch wieder nur verursacht, weil zu viel von bestimmten lebensmitteln zu sich genommen wird. google das doch mal. ansonsten viel glück beim hno, vielleicht kann er deinem sohn ja helfen, denn für ihn selber ist das doch am blödesten, im kontakt mit anderen.

sina

Beitrag von anne_81 22.10.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

bei meiner kleinen ist es genauso. Sie wird nächste Woche 3 Jahre alt. Ich mache nächste Woche einen Termin beim Zahnarzt um ihre Zähne mal überprüfen zu lassen. Aber die Zähne von deinem sind ja okay und trotzdem Mundgeruch. Ich bin mal gespannt ob hier noch ein paar Tips kommen, was das sein könnte. Bin da nämlich auch etwas ratlos. Stört besonders beim kuscheln, wenn sie dann so dicht kommt. ;-)

LG
Anne und Lea Sophie (26.10.2007)

Beitrag von erdbeerschnittchen 22.10.10 - 20:50 Uhr

Hallo,

ich kann mich noch daran erinnern das mein Bruder darunter als Kind in dem Alter gelitten hat.
Es wurde dann ein Test beim Zahnarzt gemacht bei dem ein Abstrich der Bakterien im Mund-Rachen Raum genommen wurde.
Das ganze wurde dann in einem Labor ausgewertet,mit dem Ergebnis das sich dort Bakterien herumtrieben die dort nicht sein durften aufgrund der Mundflora die wegen dem Befall nicht ganz in Ordnung war.
Er musste dann eine Weile ein Medikament nehmen,und sich mit einer speziellen Zahnpaste die Zähne putzen.
Danach war es verschwunden,und ist auch nie wieder gekommen.

Das ganze war ziemlich teuer,da es komplett aus eigener Tasche bezahlt werden muss.
Ich glaube es waren damals 1500 Euro so in etwa.

Sprech doch mal mit euren Zahnarzt darüber.
Wie gesagt ich kann mich nur wage daran erinnern,aber man kann etwas dagegen machen.Ansonsten kann es schnell passieren das dein Sohn sein Leben lang darunter zu leiden hat.

Liebe Grüße

Beitrag von littlesusa 22.10.10 - 21:27 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat das auch immer wieder, und zwar wenn sie z.B. Halsweh hat. Eigentlich schon, bevor sie Halsweh hat.
Oder wenn die Mandeln (leicht) entzündet sind.
Vor einem Jahr hatte sie Angina, da war´s das Selbe.
Und letztens bei Scharlach genauso!

Das 1. Mal bin ich zu drei Kinderärzte gerannt, weil das ja nicht normal ist, wenn ein Kind soooo aus dem Mund riecht. Erst der 3. meinte dann, dass der Hals zwar nur leicht entzündet ist, das aber sicher der Auslöser war.

Sie hatte das auch, als sie sehr wenig gegessen und getrunken hatte. Wohl eine Kleine Magenverstimmung.

Lg,
littlesusa

Beitrag von mamajo 22.10.10 - 22:30 Uhr

Hallo!

Vielleicht hat er zerkluftete Mandeln in denen sich Essenreste sammeln?
Das stinkt dann auch :-(

Würde ich mal beim HNO-Arzt nachschauen lassen.

LG und alles Gute #blume

Beitrag von anja9002000 23.10.10 - 09:57 Uhr

Vielleicht ist er verschleimt. Wenn die Nasennebenhöhlen zu sind, riecht das ganz eklig (übrigens auch bei Erwachsenen).
Zum Arzt gehen und die Verschleimung durch ACC oder ähnliches lösen.

LG Anja