wie soll ichs sagen???????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von celine26 22.10.10 - 21:01 Uhr

hallo ihr lieben !!!!!!!

ich habe eine gute freundin die sich seit einem jahr erfolglos ein baby wünscht und ich habe ihr vor ca 2monaten gebeichtet das ich jetzt auch anfangen will zu Herzeln ohne verhütung und jetzt bin ich in der 6 ssw ich wieß nicht wie ich es ihr sagen soll ich fühle mich nicht gut dabei ..... sie will das soooooooooo sehr


hoffe ihr habt tipps für mich #gruebel#gruebel

Beitrag von roxy262 22.10.10 - 21:03 Uhr

huhu

also ich würde es ihr ganz normal sagen... du kannst ja nix dafür das sie nicht ss wird...
wenn sie eine wahre freundin ist dann freut sie sich auch für dich...

klar kann ich dich verstehen das du rücksicht nehmen willst, aber das hilft ihr auch nicht weiter..

habe auch 2 arbeitskolleginnen die nicht schwanger werden und es schon seit jahren versuchen... bei mir hat es ungewollt geklappt... aber sie freuen sich trotzdem!

lg

Beitrag von st3phi 22.10.10 - 21:06 Uhr

Hm, naja ist schon doof für sie, aber als deine Freundin sollte sie sich schon für dich freuen. Du musst ihr ja nicht jeden tag unter die Nase binden, wie happy du bist, aber sagen kannst du es ihr doch? Sie wird sich sicher freuen :)

LG Stephi

Beitrag von co.co21 22.10.10 - 21:09 Uhr

Hallo,

sage es ihr, und am besten so schnell wie möglich!
Wenn du zu lange wartest, könnte sie sich hintergangen fühlen, so ging es mir, als mir ne Freundin damals nach meiner ersten FG erst im 7. Monat!!! von ihrer SS erzählt hat, weil sie mich angeblich schonen wollte...ich war aber echt super sauer :-[

War nun auf der umgekehrten Seite, haben als Lara 13 Monate alt war angefangen wieder zu üben und es hat fast direkt geklappt. Ne Freundin von mir verhütet nun seit über einem Jahr nicht mehr, und als ich den Test gemacht hatte, hatte sie mir 3 Tage vorher total deprimiert erzählt, dass sie ihre Tage mal wieder bekommen hat.
War zuerst auch verunsichert, aber ich habs ihr dann doch schnell gesagt...und es war gut, sie hat sich ehrlich gefreut! Klar ist sie traurig, dass es bei ihr nicht klappt, aber dennoch freut sie sich für mich.

LG Simone

Beitrag von ania1982 22.10.10 - 21:10 Uhr

Hi

bei mir war es genau so!
Wir versuchen seid 2 Jahren ss zu werden, da wir keinen großen Alters unterschied haben.
Da kam meine Freundin (die kein 2. Kind wollte) Mitte Sep. und sagt mir sie ist ss:-[

Klar habe ich mich gefreut, aber war auf traurig warum Sie und nicht ich!!!

Und was ist ich bin auch SS :)

Wir haben 1 Woche unterschied:)
Und das beste ist ja das unsere Söhn auch gleich sind beide Feb Kinder und 2 Jahre und 8 Monate!

Und jetzt werden es 2 Mai Kinder HIHI

Sag es ihr vielleicht klappt es auch dann;-)

Beitrag von celine26 22.10.10 - 21:17 Uhr

ich glaube ich sage ihr das gleich morgen !!!!!!!!!!!!!!
ich hoffe sie freut sich mit mir !!!!
denn ich würde ihr das genauso gönnen wie mir selbst!!!


danke für eure Meinung#blume#danke

Beitrag von bluemchen85 22.10.10 - 21:18 Uhr

hi,

ich war in einer aehnlichen Situation. Meine Freundin versucht es auch schon seit 2 Jahren und bei mir hat es relativ schnell geklappt.
Hatte auch ein schlechtes Gewissen.

Habs ihr dann aber gesagt, als wir es oeffentlich machten und sie hat super toll reagiert, hat sich gefreut und jetzt fiebert sie bei mir mit. Neid, Aerger, Eifersucht hat sie nicht gezeigt.
Klar, es ist bloed, da es bei ihr einfach nicht klappen will.
Aber irgendwann wird es bei ihr auch klappen.


lg, Bluemchen, 29.SSW

Beitrag von lucccy 22.10.10 - 21:48 Uhr

Hallo,

ich tummel mich meist im FoKiWu-Forum hier, aber Deine Frage hat mich angesprochen.
Sag es ihr so schnell wie möglich und frag sie, wie ihr in Zukunft damit umgehen wollt. Es gibt Tage, da kann ich mich für Schwangere in meiner Umgebung freuen und an anderen Tagen kann ich damit gar nicht um, an solchen Tagen entziehe ich mir dann Schwangerschaftsgesprächen und gehe eventuell mal weg. Das ist nicht böse gemeint, es kann ja keiner was dafür, warum es bei ihm klappt und bei einem selber nicht.

Also: es hilft nur, offen drüber zu sprechen.

Gruß Lucccy

Beitrag von hopsdrops 22.10.10 - 21:58 Uhr

hallo!

mir gings da sehr ähnlich, nur, dass ich diejenige war, bei der es einfach nicht gelingen wollte.

ich hatte bereits ein jahr geübt und meine beste freundin wurde direkt wieder schwanger.

als sie es mir sagte war ich traurig... nicht, weil sie schwanger war. ich war enttäuscht, dass sie ein schlechtes gefühl dabei hatte und dachte, sie dürfte sich nun nicht über ihr glück freuen, nur weil es mir nicht gelang schwanger zu werden.

ich habe nun 9 monate mit ihr mitgefiebert und vor knapp 2 wochen kam die kleine maus dann zur welt und ich freue mich, dass wir diese ss zusammen erleben konnten. noch schöner war es natürlich, als ich erfuhr, dass ich selbst schwanger bin und wir so wirklich gemeinsam schwanger waren... das war super #huepf

sei auf jeden fall ehrlich mit ihr, denn in einer freundschaft kann man sich meist auch für den anderen freuen, wenn es einem selbst nicht gut geht. und so könnt ihr wenigstens deine ss gemeinsam erleben :-)

liebe grüße
hopsdrops