Bei wem klappt das abpumpen für Zwischendurch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lulu06 22.10.10 - 21:51 Uhr

Hallo,

ich bin keine Freundin des Abpumpens, weil ich mich da wie ne Milchkuh fühle. Ich hab allerdings z.Zt. die Avent-Handpumpe und hab da auch schon 2-3 abgepumpt, ist aber ewig her.

Jetzt heiratet meine Freundin nächsten Monat und ich würde da natürlich sehr gerne hin. Allerdings wollte ich deswegen nicht abstillen. Nun hab ich aber keine Ahnung, wie viel unser junger Mann so braucht und wollt mal eure Erfahrungen hören??? Klappt das auch nur für ein paar Mal oder muss ich das total oft probieren????

Danke Lulu & Ben ( 14.05.10 )

Beitrag von colejoe 22.10.10 - 22:12 Uhr

Hallo Lulu,
ich wuerde mal sagen, er braucht so um einen Liter in 24h. Mein grosser Sohn hat in dem Alter um die 800ml und mein kleiner Sohn zw. 1300 und 1500ml in 24h getrunken. Ich bin ein eher vorsichtiger Typ, ich wuerde mit 1500ml oder mehr rechnen geteilt durch die Mahlzeiten, die er zu sich nimmt (also 7, wenn er sieben mal stillt in 24h) mal die Mahlzeiten, die du nicht da bist und wenn du dann noch 100 bis 200ml extra hast, kann das auch nicht schaden.
Ich bin jetzt seit 12 1/2 Monaten Milchkuh:-p und habe festgestellt, dass ich zwei Stunden nach dem letzten Pumpen wieder eine volle Mahlzeit pumpen konnte. Nach 1 bis 1/2 Stunden kamen oft bis zu 120ml, nur der MSR loeste etwas spaeter aus, wenn die Pumpabstaende kuerzer waren, soll heissen, dass du am besten pumpst, wenn er eine laengere Stillpuase hat, also 4h oder mehr, dann hat sich die Brust bis zum naechsten Stillen erholt und du kriegst eine Menge zusammen, die nicht frustrierend gering ist.
Hoffe, das hilft ein wenig.
LG und viel Glueck
colejoe, seit 12 1/2 Monaten Milchkuh und pumpstillend und froh drueber;-)

Beitrag von stephaniew. 22.10.10 - 22:21 Uhr

Ich pumpe auch ab um einen vorrat anzulegen.
bei mir kommt immer so 120 ml und das in ganz kurzer zeit hab soviel milch auch der msr ist schnell da und alles

wieviel er aber an einem tag trintk kann ich nun auch schlecht sagen#schwitz

aber wenn du einen kleinen vorrat anlegst kann das nie schlecht sein kann ja immer mal was sein und zur not kann man es prima im badewasser gebrauchen

lg stephie mit einem auch Ben!

Beitrag von sonne_1975 22.10.10 - 22:25 Uhr

Willst du ihn überhaupt nicht mitnehmen? Wann willst du denn abpumpen, vorher?

Du musst nämlich bedenken, dass deine Brust es nicht aushält, wenn mehr als 1 Mahlzeit ausfällt. Du wirst "platzen".:-p

Warum nimmst du ihn einfach nicht mit und stillst ihn in einer ruhigen Ecke? Das wäre das Einfachste. Denn zum Abpumpen müsstest du da auch was suchen und das ist deutlich mühsamer. Ohne Abpumpen schaffst du es nicht (siehe oben).

LG Alla

Beitrag von thalia72 23.10.10 - 18:52 Uhr

Hi,
meine Hebamme sagte mir damals, dass man am Besten direkt nach dem Stillen abpumpt. So habe ich das gemacht (ca.20-30ml) und habe gesammelt. Es dauert also eine ganze Weile, bis du eine Tagesration zusammen hast.
Dort würde ich aber auch abpumpen, sonst platzt du.
Allerdings habe ich als er so alt war wie dein Kind nicht mehr gepumpt, sondern böse Kunstmilch gefüttert (kam sehr selten vor und dann nur eine Mahlzeit).

vlg tina + justus 17.06.07 + #eiboy ET+3