BMI 29, darf ich in der SS abnehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von shabnam85 22.10.10 - 22:02 Uhr

Hallo,

ich bin ganz frisch #schwanger, und möchte sehr ungerne noch mehr zunehmen.Ich bin ein sportlicher typ ( was der Figur zwar nicht ganz entspricht, aber habe mit Sport keine Probleme ), und in unserem Sportclub wird auch ein Schwangerenprogramm angeboten.

Meine FA hat bei der letzten schwangerschaft gesagt, ich soll auf meine ernährung achten ( morgend Kohlenhydrate, mittags gemischt, abends nur Eiweiß ), und gegen bisschen Sport hatte sie auch nichts.

Was könnt ihr aus Erfahrung berichten??

LG

Beitrag von laura2502 22.10.10 - 22:06 Uhr

Hallo,

also eine Diaet anfangen wuerde ich nicht damit du abnimmst. Gesund ernaehren wuerde ich schon anfangen, das heisst 5 Mahlzeiten am Tag und dann halt ausgewogen.

Sport kannst du weiterhin machen aber natuerlich nichts wo du jetzt Bauchmuskel oder Oberschenkelmuskel bildest.

Du wirst nicht drum rum kommen das du etwas zunimmst, aber dafuer kannst du nach der Geburt dich so richtig reinstuerzen in dein Fitnessprogram.

LG Laura 15ssw

Beitrag von roxy262 22.10.10 - 22:07 Uhr

huhu

also bewusst diät in einer ss solltest du nicht halten! das kannst du hinterher wieder machen ;-)

kannst dich gesünder ernähren, bissl schwangerensport.. aber zwangsläufig nimmt man nun mal zu in einer ss...
10-15 kilo sind normal!

dein körper geht ja wenn du diät hälst an deine fettreserven.. und in diesen reserven sind lauter schadstoffe iengelagert, die dann auf das baby gehen!

versuch es mit gesunder ernährung, viel obst und gemüse, aber bitte regelmässige mahlzeiten!

lg

Beitrag von shabnam85 22.10.10 - 22:16 Uhr

Danke dir, nur ist es nicht so, wenn ich mich ja gesund er
nähren würde ( plötzlich), dass ich ja abnehmen würde , bzw das fett verlieren würde. Gehen dann die schadstoffe nicht aufs kind über?


LG

Beitrag von roxy262 22.10.10 - 22:21 Uhr

eig. nicht, du isst ja noch so viel wie vorher...

musst ja trotzdem auch noch was anderes essen als obst...

ich hab meine normalen mahlzeiten beibehalten und bloss wenn ich so heisshunger hatte habe ich dann immer obst (vor allem weintrauben) oder gemüse (cherrytomaten) gegessen... die lassen sich prima snacken abends vorm fernseher und sind besser als schoki...

und man sollte sich auch mal was gönnen, also iss ruhig mal ne milchschnitte...

lg

Beitrag von bibuba1977 22.10.10 - 22:15 Uhr

Hi,

wie schon die anderen schrieben: Diaeten solltest du nicht!

Allerdings geht man bei uebergewichtigen Frauen davon aus, dass sie in der SS nicht zunehmen muessen/sollten.

Ich bin in meine zweite SS mit leichtem Uebergewicht gestartet. Zugenommen hab ich insgesamt 3 kg. Nach der Geburt waren 7 kg wieder runter, inzwischen zwei weitere. Ich wiege also jetzt weniger, als vor der SS.

Ich habe nicht diaetet und auch keinen Sport betrieben. War nur sehr aktiv und hab weniger gegessen, weil einfach nicht mehr ging... Ausserdem hab ich mich bewusster ernaehrt. Hatte einen Heisshunger auf frische Sachen. #mampf

In der ersten SS hab ich uebrigens normalgewichtig 13 kg zugenommen.

LG
Barbara

Beitrag von shabnam85 22.10.10 - 22:18 Uhr

Oh das ist super, momentan bilde ich mir leider ein, ich habe heisshunger auf Milchschnitte#augen

aber ich werde versuchen mich auf die gesunden süßigkeiten zu stürzen ( Obst, trockenobst usw)

Lg

Beitrag von bibuba1977 22.10.10 - 22:22 Uhr

Mein Glueck war wahrscheinlich auch, dass ich uebern (Hoch)Sommer und den sehr heissen Wochen schwanger war. Da ging eh nix.

Mach dir nicht so sehr Stress mit dem Thema! Ich glaube, wichtiger war bei mir das Thema Bewegung. Das hat definitiv so viel gebracht, dass auch ab und an ein Schokoriegel drin war.
Du hast Weihnachte noch dazwischen... Da wird bewusste Ernaehrung eh schwierig! ;-)

LG und eine schoene Kugelzeit!
Barbara

Beitrag von shabnam85 22.10.10 - 22:24 Uhr

Danke dir, werde wohl auch auf Bewegung achten.

Weihnachten feiern wir nicht, komme aber trotzdem an Lebkuchen und Stollen nicht vorbei beim einkaufen ....


LG

Beitrag von mama-von-marie 22.10.10 - 22:30 Uhr

Ich frage mich immer, warum so manche Dame schwanger wird,
wenn sie nicht zunehmen möchte... Das passt nicht zusammen!

Zunehmen wirst Du so oder so #aha
Achte drauf, dass Dein Baby alle Vitamine und Nährstoffe von Dir
bekommt, und denke bitte nicht an irgendwelche Diäten.

LG

Beitrag von shabnam85 22.10.10 - 22:58 Uhr

Hallo,

also ich habe ja schon drei Kinder, so ist das nicht. Ich weiß dass ich zunehme, aber es kann mir keiner erzählen dass 30 kg plus, "normal" sind. Und diät machen möchte ich nicht, ich wurde nur von meiner FÄ bei der letzten SS geschimpft worden, warum ich nicht auf meiner Ernährung während der SS achte, und dies möchte ich diesmal tun.

LG

Beitrag von kerstini 22.10.10 - 22:38 Uhr

Also ich bin auch alles andere als schlank, aber entweder ich nehme vor der SS ab oder nachher!

Währendessen finde ich unmöglich! Achte darauf was du isst, beweg dich ein bißchen und der Rest ist eben Schicksal! Zunehmen wirst du so oder so. Und wenn nicht halte ich es für sehr fragwürdig!

LG

Kerstin mit #sternMadita & #sternLeo *08.09.09+ und stern12.SSW u Ida 28.SSW #verliebt

Beitrag von amalka. 22.10.10 - 23:30 Uhr

ganz einfach...ich habe in die Ss mit einem BMI von 29 gestartet...gut, im Gegensatz zu dir habeich die ERfahrung der letzten Ss, ich weiss, dass ich in der 34+ exakt 10kg zugenommen habe und nach der Geburt hatte ich diese 10kg sofort zurück runter..

Jetzt ist es so, dass ich die 10 nicht einmal schaffen werde, entbunden wird genauso bei 34+o

worauf ich achte, dass ich Ortjomol Natal nehme, damit dass kind die wichtigsten Nährtsoffe bekommt.

Dann achte ich von Anfang an auf bewegung.

Abnahme, wenn sschon, sollte über Bewegung und nicht über Ernährung gesteuert werden.

Und bei dém Essen..wir kochen sehr oft nach Weightwachters, wenn es mein Magen mtimacht, esse ich auch Obst...und da Weightwactchers auf Fette eher verzichter oder sie reduziert, lasse ich mir z.b. beim Brottbelag frei hand..

ich finde Wegihtwatchers gut, weil es keine diät im klassichen Sinne ist.. WW selbst ,,verbietet´´ zwar solche Ernährung in der SS und ich zähle auch keine Punkte..trotzdem ist der Gedanke mit dem haushalten nciht schlecht..

nach der Ss wird sich bei mir ichts verändern, ich werde dann noch bewußter nach WW essen, toll abnehmen...in der SS habe ich aber jegliche Abnahme aufgegeben...

Das erste Kind hat ,,mein Konzept´´ mitgemacht und ist gesund...

Es ist toll, wenn man sich bestimmte Ernährungsweise anneignet und es wird nicht großartig was anderes vor und nach der SS anders sein..

Ich halte Diäten für falsch..

Kurz vor der Ss habe ich angefangen mein Gewicht zu reduzieren und ich nahm planmäßig in 8 wochen 8 kg...da war ich shcon schwanger, wußte aber nicht davon..

ich glaube, dass dies Selbstdisziplin sehr wichtig ist aber bitte keine Diät..