Schneeanzug und Fellsack... Ja ist denn schon Winter???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 08:13 Uhr

HUHU,

wer nutzt denn schon den Fellsack oder Schneeanzug für die Kids?
Hab schon welche gesehen, und wir nutzen beides noch nicht. Hab nur schon einen Fußsack drin. Und bisher reicht das doch aus, man merkt es ja. Solang sie nicht laufen, ist es ja doppelt wichtig. also ich finds für Fellsack und schon Schneeanzug noch zu früh. Oder bin ich da ALtbacken???


Grüße Sterni:-p

Beitrag von doris72 23.10.10 - 08:37 Uhr

Hallo Sterni,

wir haben gestern den warmen Fußsack in den Kiwa gepackt.
Das reicht uns durch den Winter. Warm angezogen wird der Kleine natürlich auch, ja nach Temperatur.
Aber im Moment hat er noch keine Schneeanzug an. Das hat Zeit, bis die Minusgrade kommen.

LG von Doris

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 12:36 Uhr

hey,

ja, dafür heb ich den auch auf, solange sie im Fußsack so noch warm genug stecken. Und wir wollen doch Schnee :0)


Schönes WE

Beitrag von nightwitch 23.10.10 - 08:40 Uhr

Hallo,

ich denke es kommt a) auf die Temperaturen an und b) auf das Kälteempfinden des Kindes.

Bei uns waren es teilweise knapp 2 Grad morgens, wenn ich die Große zum Kindergarten gebracht habe. Da ich nur ca 100 m bis zum Kindergarten habe, habe ich meine Kinder "nur" in dicken Strumpfhosen und gefütterten Hosen und Winterjacken inkl. Schal/Mütze und Handschuhe gesteckt.

Wenn ich aber mit meiner Kleinen bis in die Stadt laufen würde (ca 1,5 km) würde ich ihr wohl auch einen Schneeanzug anziehen, obwohl sie schon einige Strecken gut laufen kann und den Fusssack (ohne Fell hatten wir noch nie) zumindest mitnehmen.

Ich hatte einmal das Problem, dass ich meine Große anscheinend nicht warm genug eingepackt habe. Sie hat ununterbrochen geweint und war auch nach einigen Minuten im Warmen noch kalt. Das war mir echt eine Lehre. Lieber zu warm (und dann ggf. unterwegs umziehen), als direkt zu kalt anziehen.

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 12:34 Uhr

Huhu,

ja, zu wenig ist immer schlecht, sehe ich auch so. ist eben gerade immer ein hin und her, und man wird schnell unsicher, aber ich geh da nach dem Kind. Schneeanzüge sind schon super, denke nirgends sind sie besser eingepackt, kein verrutschen, nichts unbequem, nur eben unpraktisch für Buss, Laden. Wenn wir unsere Runden drehen, und durchgehend an der Luft sind, wird der bald sicher super Dienste leisten.

Schönes WE

Beitrag von crystall 23.10.10 - 09:09 Uhr

hi

also bei uns hat es in der früh gestern -1 grad...ich denke da ist ein daunensack gerechtfertigt oder?

am nachmittag wars bei 6 grad auch ziemlich kalt.
wenns wärmer ist lass ich ihn offen

ich finde solche postings immer komisch.......erstens ists ja nicht überall gleich warm oder klat und zweitens ist das ja wirklich jeder mutter selbst überlassen

lg

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 12:32 Uhr

Hey,

wir haben ja auch den Fleece Sack drin, und das Posting war nicht komisch oder Vorwurfsvoll gemeint, eher nachdenklich. Man möchte ja immer alles richtig machen, und sicher macht das jeder für sein Kind,
so wie es eben passt. Manche sind Frostbeulen, manche Hitzköpfe, so wie wir erwachsenen doch auch. Niemanden wollte ich angreifen, dafür sind die Gegebenheiten doch auch viel zu unterschiedlich.

Schönes We

Beitrag von sanfi76 23.10.10 - 09:38 Uhr

Guten Morgen,

wir hatten gestern früh -1,5 Grad als wir den Großen zum Kindergarten gebracht haben.
Der Kleine (22 Mon.) saß im Kiwa zwar noch nicht im Schneeanzug oder Fußsack, aber auf jeden Fall schon schön eingemuckelt in seine Decke, mit Handschuhen, Schal und Mütze.
Bei Temperaturen unter 0 finde ich den Schneeanzug schon ok, würde dann aber Decke oder Fußsack weglassen.


LG Sandra.

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 12:27 Uhr

Huhu,

ja, wir sind auch morgens schon unterwegs, und da kam die Überlegung, obs doch schon dicker sein sollte. Aber bisher passt es, mit Fleece Sack und dicker Jacke. Und wenn wir im Bus unterwegs sind, da ist das auch praktischer, als nen Schneenazug an und aus...

Grüße Sterni

Beitrag von wolli-andi 23.10.10 - 10:30 Uhr

Dann bin ich auch altbacken..

Bei uns gibt es seit 2 Wochen einen Fußsack (mit Fleece) und einen Anorak, bei unter 5 Grad auch mal ne Strumpfhose unter die normalen Hosen...

Der Daunensack und Schneeanzug ist jetzt noch viel zu dick, unsere Tochter würde streiken.

Den Schneeanzug hatte sie letztes Jahr nur zum Schlittenfahren an, ansonsten finde ich das eh nicht so schön, Winterjacken haben wir schon da, aber dafür ist es noch viel zu früh.

Unsere KiÄ sagt immer, man solle die Kleinen nicht so dick einpacken, sie sind ja keine Babys mehr und bewegen sich.

LG

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 12:28 Uhr

Hey,

ja, genauso handhabe ich das bisher auch, wie gesagt, jedes Kind ist anders, die Temperaturen auch anders nach Wohnort.
Man wird schnell unsicher wenn man andere sieht, aber ich geh nach Gefühl und fühlen beim Kind.


Schönes WE

Beitrag von sharlely 23.10.10 - 11:26 Uhr

Hallo,

hmmm also bei uns ist schon fast Winter! ;-) Wir haben morgens knapp ein Grad und es schneit hin und wieder. Deswegen benutzen wir Fußsack und Schneeanzug. Hab keine Lust das meine Maus klitsch nass ist und friert wenn wir morgens in die KiTa laufen! ;-)

LG S.

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 12:30 Uhr

Hey,

das ist natürlich was anderes, dann passt das sicher gut. Nur im Moment hat es ja meistens noch keinen Schnee und so um 8 bis 10 Grad zb.Vormittags. Da schien mir das hier im Norden doch noch zu übertrieben.
Jedem das seine :0)


Schönes WE

Beitrag von knutschy 23.10.10 - 12:02 Uhr

Hallo,

also bei uns geht es so raus

-Fußsack (Alta Bebe Puris) oder der Orginale von Teutonia dann leg ich aber noch eine Decke mit über die Beine, da der wirklich dünn ist.

-Strumpfhose,Jeans, Langarmbody und Pullover + warme Jacke hat mein Sohn an.

- Sind wir auf dem Spielplatz angekommen bekommt er seine Matschhose noch drüber je nach Temperatur gefüttert oder ungefüttert. (hab heute bei Aldi die gefütterte geholt wird aber noch liegen bleiben erstmal)

Für den Odenwälder + Schneeanzug ist es mir devinitiv noch zu warm. Irgentwas muss ich mir ja auch für den Winter aufheben ^^

Liebe Grüße Anja

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 12:25 Uhr

Huhu,

ja so sehe ich das auch, man braucht ja noch eine Steigerung, hängt ja auch ab wo man wohnt. Meinte das so allgemein, und wollte keinen
angreifen. Man kommt eben selber ins überlegen, ob mans richtig macht.
Und jedes Kind ist anders, im Schneeanzug würd meine jetzt eingehen.
Haben auch den Fleece Sack drin, und dickere Jacke. Bisher passte das, und wir sind auch schon morgens bei 5 Grad unterwegs.

schönes Wochenende.#winke

Beitrag von haseundmaus 23.10.10 - 12:57 Uhr

Hallo!

Wir haben den Winterfußsack schon im Buggy. Ist allerdings kein Fellsack. Schneeanzug hat Lisa noch nicht an, dickere Jacke reicht grad, find ich.

Manja mit Lisa Marie, 13 Monate alt #sonne

Beitrag von sterntaler7 23.10.10 - 13:10 Uhr

Huhu,

ja, so mache ich es auch bisher, denke auch das reicht noch. da der Winter ja erst anfängt :0)


Schönes WE